Beton im Kreis herum

Neuartiger Kreiselfertiger vereinfacht Bau und Sanierung von Kreisverkehren

Kreisverkehre erfreuen sich in ganz Europa zunehmender Beliebtheit, nicht zuletzt durch die Förderung der EU. Durch Kreisverkehre reduzieren sich im Vergleich zu Kreuzungen Wartezeiten und Unfallhäufigkeit, dagegen erhöht sich die Verkehrssicherheit merklich.

Doch schon zeigen sich bei vielen Kreisverkehren Schattenseiten: Aufgrund der sehr engen Kurvenradien zerdrückt und verschiebt der Schwerverkehr die Asphaltbeläge. Problematisch sind die jahrein, jahraus gleichgerichteten Schubbelastungen, durch die der Asphalt enormen Beanspruchungen ausgesetzt ist. Erforderlich sind daher zukünftig...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-09

Scherkräften standhalten

Asphaltnaht im Kreisverkehr dauerhaft ausgebessert
Der Kreisverkehr in Moosbach verbindet die Gemeinden Ottobeuren und Benningen im Unterallg?u. Aufgrund einer aufgehenden Asphaltnaht war dort eine Sanierung erforderlich.

Wo sich bis 2013 noch eine der gefährlichsten Kreuzungen des Landkreises befand, verbindet heute in Mosbach ein Kreisverkehr die Gemeinden Ottobeuren und Benningen im Unterallgäu. Aufgrund der dort...

mehr
Ausgabe 2016-11

Kreisverkehre: grün und sicher

Immer häufiger werden Verkehrsknotenpunkte als Kreisverkehre geplant oder umgestaltet. Grund hierfür ist die höhere Verkehrssicherheit im Vergleich zu vorfahrts- oder signalgesteuerten Kreuzungen,...

mehr
Ausgabe 2017-10

Geklebter Bypass

Kreisverkehrsplatz mit Klebebordsteinen realisiert

Die Idee, den Verkehr auf stark befahrenen Kreuzungen nicht durch eine lineare, sondern eine kreiselförmige Straßenführung zu regeln, ist mittlerweile schon mehr als 100 Jahre alt. Bereits im Jahre...

mehr
Ausgabe 2011-05

Betonkreisel sichert nachhaltige Verkehrsführung

Erste Kreisverkehrsanlage aus Beton in Bayern

In der Schweiz oder in Österreich sind Betonkreisel seit vielen Jahren gebauter Standard. Nun rückt diese Bauweise auch in Deutschland verstärkt ins Blickfeld. Immer mehr Behörden bewerten...

mehr
Ausgabe 2022-11-12

Geklebter Kreisel mit Bypass

Klebetechnik beim Umbau des Abzweiges Hörbach an der B 255
Oben im Bild: Der Bypass sorgt daf?r, dass Fahrzeuge, die den Kreisel geradeaus passieren wollen, diesen z?gig durchfahren k?nnen, ohne in den eigentlichen Kreisel einfahren zu m?ssen.

Kreuzungen mit hohem Verkehrsaufkommen, die nicht lichtsignalgesteuert sind, stellen für viele Planer oft ein Problem dar: immer wieder kommt es hier zu Stauungen und damit auch zu einer erhöhten...

mehr