UNIVERSALSCHALUNG

651 m Küstenschutz in Algerien

In El Kala im Bezirk Taref in Algerien wurde zum Schutz der Promenade auf 651 m Länge eine bis zu 8,00 m hohe Stahlbetonschutzwand erstellt. Das ausführende Bauunternehmen Eurl Etuhp Menani Algerie nutzte dazu sein eigenes Schalungssystem, die Universalschalung Paschal Raster/GE.

Bei diesem Projekt wurden 400 m² Raster-Schalung verwendet und vorrangig die Elementhöhen 100 und 125 cm eingesetzt. Die gesamten Baukosten wurden mit 3,5 Mio. € angegeben. Parallel zu der Ausführung der Schutzwandkonstruktion aus Stahlbeton erfolgte die Sanierung der Promenade wie auch der darunter verlegten Verrohrungen.

Tief gegründet statt auf Sand gebaut

Die Gründung der Stahlbetonschutzwand erfolgte teilweise auf 430 Bohrpfählen mit Durchmesser von 60 und 80 cm und einer Tiefe von bis zu 12 m. Auf diese Bohrpfahlköpfe wurde ein Fundament gegossen, welches bis zu 4,00 m breit und 0,80 m dick betoniert wurde. Auch zum Schalen der Streifenfundamente wurde die universell einsetzbare Raster/GE eingesetzt. Das gesamte Streifenfundament wurde in 54 Abschnitten mit je 12 m Länge erstellt.

Zwei Konstruktionsvarianten

Die Schutzwandkonstruktion teilt sich konstruktiv auf in einen Wandabschnitt mit 651 m Länge, der in einer Wanddicke von 0,40 bis 0,60 cm und unterschiedlichen Höhen von 2,60 m bis zu 8 m ohne zusätzliche Queraussteifungen ausgeführt wurde. Weitere 168 m der Schutzwandkonstruktion wurden zum Meer hin mit aussteifenden Wandscheiben in Querrichtung im Abstand von 4,00 m ausgeführt. Die Betonkonstruktionen mit 8,00 m Wandhöhe wurde in zwei Betoniertakten mit jeweils 4,00 m Höhe erstellt. Die Queraussteifung mit einer Dicke von 0,70 m endet jeweils auf 4,00 m Höhe. Auch die schrägverlaufenden Aussteifungen wurden mittels der Universalschalung Raster/GE geschalt. Über die gesamte Bauwerkslänge wurde die dem Meer zugewandte Seite als sichtbarbleibende Betonkonstruktion ausgeführt. Die als Hand- und Universalschalung  konzipierte Raster/GE überzeugte auch bei dieser Baumaßnahme in Algerien mit ihrer Vielseitigkeit und Anpassungsfähigkeit beim Schalen der Fundamente und Wandkonstruktionen, was wiederum dokumentiert, dass mit geringem Aufwand Betonkonstruktionen in kurzer Bauzeit perfekt zu realisieren sind. Dafür sorgte auch die technische Unterstützung vor Ort, durch die Paschal-Vertretung „Bureau de Liaison Algérie“.⇥■

Paschal-Werk G. Maier GmbH

www.paschal.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-03

Schalung für ein College in Saudi-Arabien

Derzeit laufen die Gründungsarbeiten für die Erweiterung des Alfarabi Dental Colleges im östlichen Stadtteil von Riad. Hier leisten nach Fertigstellung rund 3.000 Studenten in Laboren und...

mehr
Ausgabe 2009-07

Neue Wolkenkratzer für Kasachstan

Raster-Universalschalung für 43-stöckige Hochhäuser

Auch Paschal ist seit einigen Jahren in dem rohstoffreichen Schwellenland mit einem Vertriebsbüro tätig. Im Jahre 2008 wurde in Astana ein großes Hochhausprojekt abgeschlossen, das aus vier...

mehr
Ausgabe 2008-09

Wasser für Bagdad

Drei große Wasserspeicherbauten in Rassafa

Anfang 2008 begann bei Bagdad der Rohbau an drei großen Tanks, die jeweils 1 Million Liter frisch aufbereitetes Wasser aufnehmen werden. Hiermit sollen 6 Millionen Menschen versorgt werden. Das...

mehr
Ausgabe 2019-04

Paschal: Nachhaltigkeit mit Schalung, Software und Service

www.paschal.de Auf rund 1.000 Quadratmeter Standfläche präsentiert der Schalungs- und Rüstungsexperte Paschal seine innovativen und kundenorientierten Schalungslösungen. Traditionsgemäß ist die...

mehr
Ausgabe 2021-03

Innovative Leichtschalung Paschal NeoR

Flexibel, schnell und kostengünstig schalen

Manchmal darf es auch etwas weniger sein – weniger Gewicht beispielsweise. Um den Ansprüchen der Kunden und den aktuellen Anforderungen im Baugewerbe gerecht zu werden, brachte Paschal im Oktober...

mehr