Raupentransporter feiern Europa-Premiere

Das Flachbett macht den Raupentransporter TC11A zu einem vielseitigen Geräteträger. Das Flachbett macht den Raupentransporter TC11A zu einem vielseitigen Geräteträger.
© Bell Equipment

Das Flachbett macht den Raupentransporter TC11A zu einem vielseitigen Geräteträger.
© Bell Equipment
www.bellequipment.com

Nach eingehenden Praxistests mit US-amerikanischen Anwendern und dem vielbeachteten Nordamerika-Debut auf der Conexpo 2020 führt Bell Equipment seine neue Baureihe an Raupentransportern nun auch in den westeuropäischen Märkten ein. Auf der bauma gezeigt wird der Bell TC11A – mit 11,0 t Nutzlast das größere der beiden vielseitig einsetzbaren Modelle.
„So wie sich unser Raupentransporter in den USA bewährt hat und vom Markt akzeptiert wird, sehen wir auch ein großes Potenzial in Europa. Das Fahrzeug ist sehr anpassungsfähig und bietet eine robuste Lösung für Kurzstreckentransporte bei Baumaßnahmen auf weichem Untergrund, wo für den besseren Vortrieb oder aus Umweltgründen Maschinen mit niedrigem Bodendruck gefragt sind. Gleichzeitig überzeugen die Raupenfahrzeuge mit sehr guter Steigfähigkeit selbst im unwegsamen Gelände. Dies prädestiniert sie für eine Vielzahl von Anwendungen – von Einsätzen auf sandigen oder feuchten Küstenböden, über Arbeiten an Energieinfrastrukturen (Pipelines, Windkraft, etc.) in entlegenen umwelt-sensiblen Bereichen bis hin zu Baumaßnahmen in alpinen Regionen“, erklärt Brad Castle, Produktmanager bei Bell Equipment.

Die beiden Modelle TC7A und TC11A werden von einem EU-V-konformen 6,7-Liter Cummins-Motor angetrieben (TC7A: 168 kW / 2.200rpm; TC11A: 186kW / 2.000rpm) und verfügen über eine Rexroth-Hydraulik für hohe Leistungswerte bei niedrigem Kraftstoffverbrauch. Das Bell-eigene Fahrzeugmanagement-System Fleetm@tic ist serienmäßig installiert und erlaubt Betreibern die Überwachung aller Maschinendaten, der Produktionsleistungen und des Kraftstoffverbrauchs.

„Wir sind gespannt, wie der europäische Markt auf der bauma auf unseren Bell Raupentransporter reagiert und freuen uns darauf, den Besuchern unsere Neuentwicklung und ihre Alleinstellungsmerkmale zu präsentieren“, so Brad Castle.

C6.303

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-08

Bell Equipment: Geschäftsführung mit neuer Struktur

Mitte Juni wurde Andreas Heinrich (Foto) zum Vertriebsgeschäftsführer der Bell Equipment (Deutschland) GmbH ernannt und bildet jetzt gemeinsam mit André Krings die Doppelspitze der im Jahr 2000...

mehr

Neuer Bell-Hauptsitz bezogen

Im Service jetzt noch besser aufgestellt

Seit 2000 betreut Bell Deutschland neben dem deutschen Händlernetz weitere zwanzig nationale Märkte in Mittel- und Osteuropa von Alsfeld aus. Auch das 2003 eröffnete Bell-Muldenkipperwerk in...

mehr
Ausgabe 2017-08-09

Bell: Neues Headquarter

www.bellequipment.de Nach knapp zehnmonatiger Bauzeit nahm die Bell Equipment (Deutschland) GmbH Anfang Mai ihren neuen Hauptsitz im oberhessischen Alsfeld in Betrieb. Rund 5 Millionen Euro...

mehr
Ausgabe 2017-06

Dumper: Bell B60E

www.bellequipment.de Im Betrieb überzeugt der Bell B60E (leer: 42,5 t; beladen 97,5 t) aufgrund des aktiven Frontfahrwerks mit Dumperbereifung (875/65 R29), Lastausgleich und Neigungskorrektur sowie...

mehr
Ausgabe 2018-05

Wechsel an der Bell-Spitze

www.bellequipment.de Zum 1. Juni übergab Gary Bell (65) den Vorstandsvorsitz des südafrikanischen Baumaschinenherstellers Bell Equipment an Leon Goosen (45). Seit 2007 im Unternehmen mit Hauptsitz...

mehr