Die Doppelhaushälfte, die atmet

Richard Brink liefert maßgefertigte Drainagerinnen für Fassade und Laibungen

Entwässern, entkoppeln und belüften – das sind die drei Merkmale, welche die Fassadenrinne „Stabile Air“ besonders machen. Der Metallwarenhersteller bietet die Rinnen passgenau mit Auskragungen für jeden Laibungsbereich an.

Fassadenrinnen „Stabile Air“ der Firma Richard Brink stellen entlang des Gebäudesockels einer Doppelhaushälfte im Gütersloher Stadtteil Friedrichsdorf die Entwässerung der Fassade sicher.
© Richard Brink GmbH & Co. KG

Fassadenrinnen „Stabile Air“ der Firma Richard Brink stellen entlang des Gebäudesockels einer Doppelhaushälfte im Gütersloher Stadtteil Friedrichsdorf die Entwässerung der Fassade sicher.
© Richard Brink GmbH & Co. KG
Vor allem beim barrierefreien Bauen ist beim Feuchteschutz der Gebäudefassaden ein besonderes Augenmerk gefragt, da der Sockelbereich nach Abschluss der Arbeiten in der Regel unterhalb der Geländeoberkante liegt. Entsprechend bedarf es bei der Wahl einer geeigneten Fassadenrinne funktionaler und leistungsstarker Lösungen.

Belüfteter Sockel für Fertighaus

Das nordrhein-westfälische Friedrichsdorf befindet sich als Stadtteil von Gütersloh südwestlich des Teutoburger Waldes. Dort entstand zwischen Juli 2023 und April 2024 ein Doppelhaus in Fertigbauweise als private Wohnfläche. Bei dem Bauvorhaben wurde die Kahleis Garten- & Landschaftsbau und Tiefbau GmbH, ebenfalls aus Gütersloh, unter anderem mit der Montage von Drainagelösungen entlang der Fassade einer Doppelhaushälfte beauftragt. „Bei der Wahl geeigneter Rinnen war uns wichtig, dass diese sich passgenau entsprechend der projektspezifischen Maße verbauen ließen. Vor allem für die Laibungen der Eingangs- und Terrassentüren benötigten wir maßgefertigte Produkte“, erklärt Geschäftsführer Florian Kahleis. Die Empfehlung für die Fassadenrinnen aus dem Hause Richard Brink erfolgte aus den eigenen Reihen: „Wir hatten bereits bei vorangegangenen Projekten Produkte der Firma Richard Brink im Einsatz, auf die spezielle Fassadenrinne wurden wir allerdings von einem unserer Mitarbeiter aufmerksam gemacht“, so der Garten- und Landschaftsbauer weiter.

Die speziellen Rinnen verfügen fassadenseitig über große Ventilationsöffnungen zur Belüftung des Sockelbereichs. Damit sind sie besonders für Holz- und Dämmfassaden die geeignete Wahl.
© Richard Brink GmbH & Co. KG

Die speziellen Rinnen verfügen fassadenseitig über große Ventilationsöffnungen zur Belüftung des Sockelbereichs. Damit sind sie besonders für Holz- und Dämmfassaden die geeignete Wahl.
© Richard Brink GmbH & Co. KG

Das Spezielle an der „Stabile Air“ zeigt sich beim Blick auf die der Fassade zugewandten Rinnenseite. Große Ventilationsöffnungen gewährleisten eine dauerhafte Belüftung der unteren Fassade. Darüber hinaus entkoppelt die Drainagerinne den Sockelbereich vom umliegenden Erdboden. Der Abstand zwischen Gebäudesockel und Rückwand verhindert das Aufsteigen von Feuchtigkeit durch Kapillarkräfte. Niederschlag sowie das abfließende Wasser von der Fassade und den angrenzenden Flächen wird aufgenommen und durch die seitlichen Langlöcher in die umgebenden Erdschichten drainiert. Optional kann es zusätzlich über einen Ablaufstutzen abgeführt werden. Dank ihres hohen Feuchteschutzes ist die „Stabile Air“ bestens für den Einsatz entlang von Holz- und Dämmfassaden geeignet.

Passgenau für Fassade und Laibung

Der Metallwarenhersteller produzierte einen Großteil der Rinnen nach kundenspezifischem Maß. Für die Laibungsbereiche wurden Varianten in Sonderform mit Auskragungen angefertigt.
© Richard Brink GmbH & Co. KG

Der Metallwarenhersteller produzierte einen Großteil der Rinnen nach kundenspezifischem Maß. Für die Laibungsbereiche wurden Varianten in Sonderform mit Auskragungen angefertigt.
© Richard Brink GmbH & Co. KG
Für das Bauvorhaben in Friedrichsdorf fertigte und lieferte die Firma Richard Brink insgesamt rund 26 Meter ihrer Fassadenrinne, größtenteils nach kundenspezifischen Maßen. An der Gebäudefassade und über Eck kamen Varianten mit einer Einlaufbreite von 200 mm und Höhen von bis zu 300 mm zum Einsatz. Für die Laibungsbereiche produzierte der Hersteller 320 mm breite und 300 mm hohe Ausführungen in Sonderform mit Auskragungen, bei denen die Auskragungshöhe 80 mm und die Auskragungsweite 120 mm beträgt. Als Abdeckungen dienen Drainageroste aus Edelstahl mit schmaler Schlitzperforation sowie Edelstahl-Maschenroste für die Eingangsbereiche. Diese wurden teilweise zusätzlich mit Sonderausschnitten versehen, um die Areale vor den Türen nahtlos abzudecken.

Einfache Montage, perfektes Ergebnis

Nach Anlieferung ließen sich die Rinnen schnell und einfach auf Einkornmörtel ausrichten und einbauen – nicht zuletzt aufgrund ihrer Fertigung nach Maß. „Dank der ausführlichen Planung im Vorfeld der Arbeiten sowie der hohen Fertigungsqualität und Passgenauigkeit der Rinnen und Roste, gelang ihre Montage reibungslos. Das Ergebnis überzeugt und ist das Resultat einer guten Zusammenarbeit“, resümiert Florian Kahleis.

  Die ebenfalls stets passgenau gelieferten Roste gewährleisten auch in den Laibungsbereichen eine nahtlose Abdeckung.
© Richard Brink GmbH & Co. KG

Die ebenfalls stets passgenau gelieferten Roste gewährleisten auch in den Laibungsbereichen eine nahtlose Abdeckung.
© Richard Brink GmbH & Co. KG

Richard Brink GmbH & Co. KG

www.richard-brink.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 08/2016

Richard Brink: Außenbereiche in Form bringen

Die Firma Richard Brink stellt auf der GaLaBau 2016 vom 14. bis 17. September in Nürnberg sowohl Produkte für die zuverlässige Entwässerung als auch für die optische Gestaltung von...

mehr

Neues aus der Welt der Entwässerung

Richard Brink stellt Katalog 2016/2017 vor

Durch elegantes Design treten die funktionalen Bauelemente optisch hervor: So orientiert sich etwa das Erscheinungsbild der Schwerlastrinne Gemini Magna an den mit dem Red Dot Award 2015...

mehr
Ausgabe 11/2016

Richard Brink: Schwerlast-Entwässerung

Die Richard Brink GmbH & Co. KG präsentiert u. a. die neue Schwerlastentwässerungsrinne Fortis aus Beton, die durch hochwertige Abdeckroste, z. B. aus Edelstahl, aufgewertet wird. Sie kommt auf...

mehr
Ausgabe 05/2021

Sprudelnde Burgenlandschaft

Entwässerungslösungen für barrierefreie Brunnenanlage
Am Marktplatz in L?dinghausen ist eine ebenerdige Brunnenanlage entstanden, die symbolisch der Stadtgeschichte Rechnung tr?gt.

Die nordrhein-westfälische Stadt Lüdinghausen im Südwesten von Münster ist überregional bekannt für seine mittelalterliche Prägung mit historischen Sehenswürdigkeiten wie Wasserburgen, Kirchen...

mehr
Ausgabe 04/2015 ENTWÄSSERUNG

Historische Bausubstanz vor Wasser schützen

Geschichte und Gegenwart, Tradition und Moderne vereint das Hauptgebäude der Flora in Köln als Zentrum des Botanischen Gartens. Nach der Generalinstandsetzung und Wiederherstellung des 1864 erstmals...

mehr