In über 2.000 m Höhe ...

Seit 2009 sind in Tierfehde im Schweizer Kanton Glarus die Arbeiten an einem der spektakulärsten Bauprojekte der nächsten Jahre in vollem Gange. Bis 2015 errichtet die Kraftwerke Linth-Limmern AG hier ein neues Pumpspeicherkraftwerk, das rund 1.000 Megawatt Strom bereitstellen wird. Das Projekt soll dazu beitragen, die Stromversorgungssicherheit in der Nordost- und Zentralschweiz zu gewährleisten. Alho lieferte für die Baustelle die Gebäudemodule, in denen die Mitarbeiter komfortabel arbeiten und wohnen können. Insgesamt 108 Baucontainer mussten zur Errichtung der Unterkünfte auf die Baustelle im Hochgebirge geschafft werden. In acht jeweils 2-geschossigen Gebäuden mit einer Bruttogrundfläche von 3.333 m² sind Büros, Unterkünfte und eine Kantine für die Mitarbeiter der ARGE Kraftwerk Limmern untergebracht. Der Muttsee – in 2.470 Metern das höchst gelegene Speicherbecken Europas – ist nur per Helikopter und Seilbahn zu erreichen, so dass für das Bauprojekt extra zwei Seilbahnen mit 25 Tonnen Nutzlast gebaut wurden, die die Raummodule und andere notwendigen Materialien an Ort und Stelle bringen.

www.alho.com

info@alho.de




x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-10

Hightech im Hochgebirge

Die optimierte Nutzung der Wasserkraft erlebt in der Schweiz eine neue Blüte. Mitten im Schweizer Hochgebirge im Kanton Glarus, der schneereichsten Region der Schweiz, entsteht im Auftrag des...

mehr
Ausgabe 2022-10

Staumauer Spitallamm

Nachhaltiger Beitrag zur Schweizer Energiezukunft

Robert Hauser, CEO von Doka, macht deutlich: „Wasserkraftwerke ermöglichen eine weitgehende CO2-freie Energieerzeugung. Mit dem Bau der neuen Spitallamm-Staumauer arbeiten wir an einem Projekt, dass...

mehr
Ausgabe 2009-05

Donau-Autobahn als PPP-Projekt

Große Baumaschinen-Flotte im Einsatz

Bis März 2010 wird die Autobahn M6, im Volksmund auch Donau-Autobahn genannt, fertig gestellt sein. Die vierspurige Autobahn ist Teil des transeuropäischen Korridors, der von Budapest nach Sarajevo...

mehr
Ausgabe 2022-09

Geda und die Wahrzeichen

Renovierung der historischen Kirchen in Tallinn
Beim Projekt wurde eine Kombination zwischen Verankerungen am Ger?st und am Geb?ude eingesetzt.

Sie prägen das Stadtbild der estnischen Hauptstadt Tallinn und gelten als Wahrzeichen des wirtschaftlichen und kulturellen Zentrums. Direkt am Tallinner Domberg liegt der Tallinner Dom (estnisch...

mehr

Baumanagement-Software unterstützt bei Bauprojekt in luftiger Höhe

Bunker St. Pauli in Hamburg wird aufwendig erweitert

Seit 2019 ist der ehemalige “Flakturm IV” in der Hamburger Feldstraße Baustelle, denn der Hochbunker wird um fünf Etagen aufgestockt. Die terrassenartigen Stockwerke, deren Lastabtrag über...

mehr