Buchtipp: Der Weg zu den Besten

Mit Disziplin zum Erfolg

Weshalb prosperieren die einen und kollabieren die anderen Unternehmen? Und  warum kann sich dieses Top oder Hopp so rasch ändern? Wer der Antwort zumindest auf die Spur kommen möchte, sollte sich die Zeit für das Buch des amerikanischen Beraters Jim Collins nehmen.

Nicht das Momentane, sondern hinterfragend und schlussfolgend das Tagesübergreifende, Entwicklungsprozesse in den Blick Nehmende, darin dürfte im Gegensatz zu dem Gros der Managementbücher das staunenswerte Schicksal von Collins „Der Weg zu den Besten“ maßgeblich begründet liegen. 2001 nach  fünf Jahren Arbeit und „vielen Monaten mönchischer Zurückgezogenheit“ erschienen, schlug es auf dem Markt für Managementliteratur ein wie die sprichwörtliche Bombe. Collins landete nicht nur einen beinah singulären Best-, ihm gelang noch viel mehr, ein Dauerseller.

Nach mehrerenHardcoverauflagen  bei Campus erschien das Buch von 2003 bis 2010 als Taschenbuch  in zehnAuflagen im Deutschen Taschenbuch Verlag. Nun legt der Frankfurter Campus Verlag wieder eine Hardcoverausgabe vor. Doch was genau beschert diesem Buch solch dauerhaften Zuspruch?  Vermutlich  treffen sich darin auf glückliche Weise ein starkes Bedürfnis und das professionelle Eingehen darauf. Der Erfolgsdruck zum einen und der Veränderungsdruck zum anderen fordern das Management heute auf nie gekannte Weise. Daraus entsteht Verunsicherung. Sie ist der belastende Schatten, den die Sonne der Globalisierung  auf alles Tun und Lassen der Führungskräfte wirft. Sicher ist nur, Morgen geht gestern nicht einfach mehr weiter,  doch wie es weitergehen könnte, das wird immer mehr zu einem einzigen großen Fragezeichen.  Daraus wiederum erwächst das Bedürfnis nach Orientierung, nach Wegmarken, an denen entlang sich Führungskräfte in den Nebel des Zukünftigen vorantasten können.  Und die bietet der ehemalige McKinsey-Berater Collins, der 1995 sein Management-Zentrum in Boulder, Colorado, gründete und sichim Schwerpunkt auf langfristige Forschungsprojekte  zu den Management-Grundsätzen von Spitzenunternehmen spezialisierte.

Was konkret heißt: Der Mann schaut sich das Tun und Lassen des Managements  im Zeitverlauf durch eine hoch auflösende Lupe an, ergründet das Pro und das Kontra, das Vorwärtsbringende und das in das Abseits des Misserfolgs Führende und zieht seine  Schlussfolgerungen daraus. Und die verdichtet er zu sieben Managementprinzipien für dauerhaften Unternehmenserfolg. Und das nicht apodiktisch. Collins serviert seine Erkenntnisse nicht als conditio sine qua non, kurz nicht in Gurumanier.

Rezension: Hartmut Volk, Bad Harzburg

Jim Collins: Der Weg zu den Besten – Die sieben Management-Prinzipien für den dauerhaften Unternehmenserfolg. Campus Verlag, Frankfurt/Main 2011,  323 Seiten, € 24,99. Bestellung des Buches: Profil - Buchhandlung im Bauverlag, E-Mail: profil@bauverlag.de, www.profil-buchhandlung.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-12

Buchtipp: Strategisches Bauunternehmensmanagement

Mit dem Untertitel: „Prozessorientiertes integriertes Management für Unternehmen in der Bauwirtschaft“ wendet sich das Buch an alle Führungskräfte der Bauwirtschaft, die sich mit den Grundlagen...

mehr
Ausgabe 2010-11

Buchtipp: Nachhaltig optimierte Gebäude

Die Energieeffizienz und der Einsatz regenerativer Energiesysteme sind Schlüsselaspekte bei der zukünftigen Gestaltung (Neubau, Instandsetzung, Erneuerung) des Gebäudeparks. Die wichtigsten...

mehr

Buchtipp "Bau-Vertrieb“

Das Buch „Bau-Vertrieb“ ist das bisher einzige seiner Art in Deutschland, das sich mit der Funktion des Vertriebs in Bauunternehmen auseinandersetzt. Der Autor Prof. Dr. Sammy Ziouziou, selbst...

mehr

BUCHTIPP: Bau-Marketing - Grundlagen, Anwendungen, Beispiele

Das Buch „Bau-Marketing“ von Prof. Dr. Sammy Ziouziou M.B.A., Beuth Hochschule für Technik Berlin, stellt als eines der wenigen Bücher eine Verbindung zwischen den allgemeinen...

mehr

Buchtipp: Bau-Marketing: Grundlagen, Anwendungen, Beispiele

Das Buch „Bau-Marketing“ von Prof. Dr. Sammy Ziouziou M.B.A., Beuth Hochschule für Technik Berlin, stellt als eines der wenigen Bücher eine Verbindung zwischen den allgemeinen...

mehr