3.000 Tonnen für die Außenwirkung

Kiloutou platziert Fassadenelemente für das neue WDR-Filmhaus

Knapp 3.000 Tonnen Gewicht bringen die Beton- und Glaselemente der Fassade am grundsanierten und modernisierten WDR-Filmhaus in Köln auf die Waage. Sauber platziert wird die Last mithilfe hochleistungsfähiger Bühnensysteme von Kiloutou.

Sie zählt zu den geradezu epochalen Bauvorhaben der Domstadt: Die Sanierung des 1974 errichteten Filmhauses des Westdeutschen Rundfunks (WDR) in der Kölner Innenstadt. Ursprünglich nach Sanierungsbeginn 2017 auf eine Fertigstellung Ende 2020 terminiert, sahen und sieht sich der WDR im Verlauf der Arbeiten mit zahlreichen unerwarteten Herausforderungen konfrontiert. Aktuell geht man davon aus, im Frühsommer 2024 in das sanierte Filmhaus einziehen zu können.

Eine glänzende Fassade

Optisch glänzen wird der technisch moderne, repräsentative Bau dann vor allem durch seine attraktive Fassade. Bestimmt wird diese unter anderem durch insgesamt 2.900 Tonnen wiegende Glas- und Betonelemente. Sie in exakte Position zu bringen, zählt zu den besonderen Aufgabenstellungen des Projekts.

Für einen erfolgreichen und vor allem sicheren Ablauf dieser Arbeiten entschied sich die Bauleitung für die Höhenzugangstechnik von Kiloutou, einem der führenden Gerätevermieter Europas.

Schweres Gerät

„Die Entscheidung für Kiloutou war die logische Folge aus unseren uneingeschränkt guten Erfahrungen mit diesem Anbieter bei vorherigen Vorhaben. Zuletzt bei der Bewältigung eines Großprojekts“, so die Bauleitung des für die Ausführung der Fassade verantwortlichen Bau- und Immobiliendienstleisters Implenia. „Besonders hervorzuheben sind die absolute Termintreue, der hervorragende technische Service sowie die Qualität des bereitgestellten Geräts“, so die Bauleitung weiter.

Für die Fassadenarbeiten am neuen WDR-Filmhaus stellt Kiloutou insgesamt acht Gerätschaften. Darunter zwei Scherenbühnen, zwei Gelenkteleskopbühnen, zwei Teleskopbühnen, zwei Elektro-Spinnen-Arbeitsbühnen sowie Deckenstützen und Werkzeuge.

Nach einer erfolgreich abgeschlossenen Testphase im Herbst vergangenen Jahres ist die Technik noch bis voraussichtlich Frühjahr 2024 im Einsatz.

Begleitet und betreut wird der Maschineneinsatz in Köln durch die Kiloutou-Niederlassung Köln, einem von insgesamt 570 Standorten und Nahversorgungszentren des Gerätevermieters in Europa.

Kiloutou GmbH

www.kiloutou.de

x

Thematisch passende Artikel:

Kiloutou Wiesecker Werkzeugvermietung GmbH ist hundertprozentiges Kiloutou-Familienmitglied

Die bisherige Kiloutou Wiesecker Werkzeugvermietung GmbH mit Sitz in Gießen firmiert nun unter Kiloutou Deutschland GmbH und ist damit nun hundertprozentiges Mitglied der europaweiten...

mehr
Ausgabe 04/2014 HISTORISCHE NEUGESTALTUNG MAINTOR-QUARTIER

Fassadenelemente passgenau eingebaut

Historische Wegeverbindungen von der Innenstadt zum Main­ufer werden wiederbelebt, so entsteht mit dem Main­Tor-Quartier in attraktiver Lage ein neuer Teil des Frank­furter Bankenviertels. 20.000...

mehr
Ausgabe 05/2022

Nils Altrogge zum Geschäftsführer von Kiloutou Deutschland ernannt

www.kiloutou.de Anfang April 2022 trat Nils Altrogge seine Nachfolge als Geschäftsführer des Maschinenvermietungsunternehmen Kiloutou Deutschland an. Altrogge, Absolvent der Arnhem Business School,...

mehr
Ausgabe 09/2023

Kiloutou eröffnet Niederlassung Frankfurt

Kiloutou Deutschland Gesch?ftsf?hrer Nils Altrogge, Torsten Gr?b von der Wirtschaftsf?rderung der Stadt Dreieich und Niederlassungsleiter Johannes St?hr (v.r.n.l.)

www.kiloutou.de Mit der Eröffnung seiner neuen Niederlassung in Frankfurt/Dreieich markiert der Baumaschinenverleiher Kiloutou einen Meilenstein seines konsequenten Wachstumskurses in Deutschland....

mehr
Ausgabe 6-7/2020

2.000 Tonnen-Transport

Schmidbauer versetzt 130 Meter-Brücke mit SPMT von Scheuerle
Aufsehenerregender Transport: Mit insgesamt vier SPMT Transportern bef?rderte Schmidbauer die 1.500 Tonnen schwere Br?cke ?ber die Autobahn an ihren Standort.

Eine 1.500 Tonnen schwere und 130 Meter lange Brücke über eine der meist befahrenen Autobahnen Deutschlands an ihren Bestimmungsort transportieren, das erfordert den Einsatz echter Schwerlastprofis....

mehr