Vorstand der Wacker Neuson SE bestellt

In seiner konstituierenden Sitzung am 11. Februar hat der Aufsichtsrat der Wacker Neuson SE im Zuge der Umwandlung in eine SE (Societas Europaea) weitere notwendige Beschlüsse gefasst. Die bisherigen Mitglieder des Vorstands der Wacker Construction Equipment AG wurden auch zu Mitgliedern des Vorstands der Wacker Neuson SE bestellt. Die Handelsregisteranmeldung zur Eintragung der Wacker Neuson SE, mit der die Umwandlung wirksam wird, erfolgt nun kurzfristig.
 
In der heutigen konstituierenden Sitzung des Aufsichtsrats war im Zuge der Umwandlung in die SE (Societas Europaea) formell insbesondere noch die Bestellung der Vorstandsmitglieder der SE erforderlich. Um die gewünschte personelle Kontinuität in den Organen der Gesellschaft sicherzustellen, wurden dabei die bisherigen Mitglieder des Vorstands der Gesellschaft Dr.-Ing. Georg Sick, Martin Lehner, Günther Binder, Werner Schwind und Richard Mayer zu Vorständen der Wacker Neuson SE bestellt. Vorsitzender des Vorstands bleibt unverändert Dr.-Ing. Georg Sick, sein Stellvertreter ist Martin Lehner.
Auch der Aufsichtsrat der Wacker Neuson SE ist personengleich mit dem der Wacker Construction Equipment AG besetzt. Den Vorsitz dort übernimmt wie bisher Hans Neunteufel, das Amt des stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden hat Dr. Ulrich Wacker inne.
 
Die Handelsregisteranmeldung zur Eintragung der Wacker Neuson SE, mit der die Umwandlung wirksam wird, erfolgt nun kurzfristig. Sitz der Wacker Neuson SE wird weiterhin München bleiben. Damit werden die auf der letzten Hauptversammlung vom 3. Juni 2008 gefassten Beschlüsse zur Umwandlung in die SE abschließend umgesetzt.
 
Durch die 2007 erfolgte Fusion zwischen der Wacker Construction Equipment AG und der Neuson Kramer Baumaschinen AG entstand ein weltweiter Anbieter von Baugeräten („Light Equipment“) und Kompaktbaumaschinen („Compact Equipment“) – mit über 30 Tochtergesellschaften und über 180 Vertriebs- und Servicestandorten weltweit sowie einem einzigartigen Produktangebot. Alle Produkte des Unternehmens tragen heute den Markennamen Wacker Neuson. Ausnahmen bilden in Europa die Produkte der Marke Kramer-Allrad sowie der Marke Weidemann, die für die Landwirtschaft als eigene Marke erhalten bleibt und weiter ausgebaut wird. Mit seinem Leistungsangebot orientiert sich das Unternehmen an den „Profi-Anwendern“ im Bauhauptgewerbe, im Garten- und Landschaftsbau, in der Landwirtschaft sowie bei Kommunen und Unternehmen aus der Industrie und dem Recyclingbereich. Diesen bietet das Unternehmen mehr als 300 Produktgruppen sowie einen umfassenden Vermiet-, Ersatzteil- und Reparaturservice. Das Unternehmen wird in Kürze in Wacker Neuson SE umbenannt.

Thematisch passende Artikel:

2017-07

Wacker Neuson: Neuer Geschäftsführer

www.wackerneuson.de Axel Fischer hat zum 1. März 2017 die Funktion als Geschäftsführer der Wacker Neuson Vertrieb Deutschland GmbH mit Sitz in München übernommen. 2015 übernahm Axel Fischer...

mehr
2016-09

Neuer Vorstand bei Wacker Neuson

Mit Wirkung zum 1. Januar 2017 wird Wilfried Trepels (Bild links) neuer Chief Financial Officer (CFO) und Vorstandsmitglied der Wacker Neuson SE. Herr Trepels folgt damit auf Herrn Günther C. Binder,...

mehr

Neuer Geschäftsführer bei Wacker Neuson Linz

Herr Mag. Gert Reichetseder war die letzten 12 Jahre in verschiedenen Management-funktionen im Maschinenbaukonzern Engel im In- und Ausland sehr erfolgreich tätig und wird mit 1. November 2011 zum...

mehr
2008-12

Hilfreiche Tipps für die Pflasterverlegung

Die neue Broschüre „Praxistipps für die Pflaster- und Verbundsteinverlegung“ von Wacker Neuson gibt eine praktische Übersicht über die Arbeit mit Pflasterbelägen. Pflasterbeläge sind nicht nur...

mehr
2017-12

Spatenstich für Wacker Neuson Niederlassung in Bad Krozingen

www.wackerneuson.de Mit dem Spatenstich am 29. November 2017 wurden die Bauarbeiten für den neuen Standort von Wacker Neuson in Bad Krozingen bei Freiburg eingeleitet. Ab Mitte 2018 erhalten Kunden...

mehr