Verkürzte SAIE positiv aufgenommen

Zum ersten Mal seit 44 Jahren wurde die SAIE von fünf Messetagen um einen Tag gekürzt. Auf den Sonntag als letzen Messetag wurde verzichtet. Die Aussteller waren mit diesen vier arbeitsreichen Tagen sehr zufrieden. Die Messeverantwortlichen gingen davon aus, dass es daher einen deutlichen Besucherrückgang geben würde. Dem war nicht so. Mit 176 113 Besuchern, von denen 7257 aus dem Ausland kamen, wurde das gleiche Niveau wie im Jahr 2007 erreicht (178 250). Die Messehallen waren demnach sehr voll und auf den Ständen sah man geschäftiges Treiben.
 
Die SAIE hatte dieses Jahr eine doppelstöckige Halle neu eingeweiht mit gut 20 000 Quadratmetern neuer Hallenfläche. Diese wurde mit einem neuen Thema auf Anhieb gefüllt: Erneuerbare Energien und energiesparende Technologien. Schwerpunkt war hierbei bauintegrierte Photovoltaik. Die Italiener machen Ernst mit diesem Thema. In den letzten beiden Jahren wurde einige neue Gesetze erlassen, die den Einsatz von Niedrigenerngie-Technologien zwingend vorschreiben bei Neubauten. Aber auch bei Altbausanierung können Italiener Steuervergünstigungen in Anspruch nehmen, wenn sie entsprechend den Auflagen energiesparende Produkte verwenden. In diesem Zusammenhang teilte der Bereichsleiter für Baumessen der Bolognafiere, Ingenieur Marino Capelli mit: „Als Messe Bologna haben wir mit dem Verband der Restauratoren, Assorestauro, ein dreijähriges Abkommen geschlossen, dass gemeinsame Werbeaktivitäten für die SAIE vorsieht. Wir versprechen uns insbesonders aus Deutschland in dieser Hinsicht neue Aussteller. Die deutschen Innovationsführer verfügen bereits über erprobte und erfolgreich eingesetzte energiesparende Technologien und hier in Italien ergeben sich in den kommenden Jahren erstklassige Geschäftsmöglichkeiten für deutsche Firmen. Wir heißen deutsche Firmen ausdrücklich willkommen und freuen uns über eine Bereicherung des Produktangebotes in unserem neuen Sektor SAIENERGIA.“
 
Die diesjährige SAIE stand in der Tat mit sämtlichem Begleitprogramm unter dem Motto des Energiesparens. Als Kurator für das SAIEFORUM, das im Rahmen der SAIENERGIA veranstaltet wurde, konnte der Architekt Mario Cucinella gewonnen werden, der weltweit eine Autorität hinsichtlich energieeffizienter Architektur ist. Auch die Veranstaltung Cuore Mostra griff mit dem diesjährigen Thema „Energie-Architektur“ auf den Leitfaden der SAIE 2008 zurück.
 
Von Marino Capelli war bereits zu erfahren, dass die kommende SAIE, die vom 28. bis zum 31. Oktober 2009 stattfinden wird, wieder den Bereich SAIECONCRETE, also das Thema Stahlbeton, präsentiert, was nur alle 2 Jahre in die SAIE integriert wird. Weiterhin wurde bereits für die SAIE im Jahr 2010 ein neues Thema bekannt gegeben. Mit SAIECET wird sich eine Halle dem Thema Rolltore, Industrietore und Sicherheitstüren widmen. Weiterführende Infos beim deutschen Kontaktbüro der Messe info@pittscheidt.de

Thematisch passende Artikel:

05/2010

SAIE reagiert mit Neustruk- turierung der Messethemen

Eine umfassende Studie vom italienischen Bauinstitut CRESME über Italiens Bauwirtschaft hat ergeben, dass Italiens Hausbesitzer an erster Stelle umweltfreundliche und energie- sparende Materialien...

mehr
08/2012 Messe in Bologna:

SAIE 2012

Zum 48. Mal wird die SAIE vom 18. bis zum 21. Oktober 2012 in Bologna stattfinden. Letztes Jahr waren 1.044 Aussteller vertreten und es wurden 85.000 Fachbesucher gezählt, von denen 5.000 aus dem...

mehr

SAIE 2012

Zum 48. Mal wird die SAIE vom 18. bis zum 21. Oktober 2012 in Bologna stattfinden. Letztes Jahr waren 1.044 Aussteller vertreten und es wurden 85.000 Fachbesucher gezählt, von denen 5.000 aus dem...

mehr
7-8/2011

SAIE 2011: Innovation, Integration, Bauen

Unter dem Motto „Innovation, Integration, Bauen“ wird die SAIE 2011 vom 5. bis 8. Oktober 2011 zum 47. Mal in Bologna stattfinden. Letztes Jahr waren 1.507 Aussteller auf einer Fläche von 235.000...

mehr
DIE AUSSTELLUNGSBEREICHE DER BAU 2013

Materialien, Technologien, Systeme

Bauchemie (Hallen A4/A5) Vom Bodenbelag bis zum Fassadensystem: Die Bauchemie ermöglicht erst die Entwicklung und Verwendung heutiger Materialien und hat deshalb auf der BAU eine lange Tradition....

mehr