Zweiwegebagger auf neuem Niveau

www.atlasgmbh.com

Auf der IAF Messe in Münster wurde der Prototyp des Atlas Zweiwegebagger 1604 RR vorgestellt. Er sieht dynamischer aus und ist digitaler geworden. Der Einstieg in den 250 mm höheren Oberwagen ist nun hinter der Kabine möglich. In der Kabine wurden Kippschalter und die beiden Displays durch einen 12“ Touchscreen ersetzt. Auch die Werkzeugsteuerung für die 16 möglichen Anbaugeräte erfolgt nun mit Touchscreen. Durch den zurückgenommenen Aufbau des Oberwagens entsteht für den Fahrer klare Sicht und damit Sicherheit. Feinfühliger und technisch kompakter ist der hydraulische Steuerblock, der die bisherigen beiden Steuerblöcke ersetzt. Atlas hat die Gleissteuerung völlig neu entwickelt, sie ist im geraden Gleis stabiler und bringt auch in der Überhöhung erhebliche Vorteile. Ein neuer Fahrmotor mit einem Fahr-Bremsventil und das nivellierte hydraulische Fahrwerk machen differenziertere Bewegungen vorwärts und rückwärts möglich und geben noch mehr Standsicherheit. Den 1604 RR gibt es in zwei Heckradiusvarianten: 1.950 mm und 1.750 mm. Das Kontergewicht ist integriert, zudem wurde die Mechanik für das Zusatzgewicht verändert und es lässt sich nun deutlich leichter montieren.

Die neuen Deutz-Motoren mit 115 KW/157 PS erfüllen die Abgasnormen der EU-Stufe V/US-EPA. Sie sind mit 97 dB(A) außen und 71 dB(A) innen leise und mit einer Abgasnachbehandlungsanlage mit geschlossenem Diesel-Partikelfilter und kombiniertem SCR-Katalysator ausgerüstet. Der 1604 RR Zweiwegebagger ist mit der bewährten Load-Sensing-Hydraulik von Linde ausgestattet. Das intelligente Hydraulikmanagement AWE 4 ermöglicht ein lastunabhängiges Überlagern der Arbeitsbewegungen.

Der 1604 RR hat ein Dienstgewicht von 22 t und eine maximale Reichweite von 8.700 mm (unterschiedlich je nach Anbaugerät). Er besitzt jetzt einen größeren Hydrauliktank. Um einen günstigeren Verlauf der Hydraulikschläuche zu erreichen, wurde der Hebezylinder gedreht. Und eine manuelle Hydraulikpumpe steht in der Werkzeugkiste neben dem Zusatzkompressor für den Fall der Fälle zur Verfügung. Verbessert wurde auch die Arbeitssituation bei Dunkelheit. Drei Spitzenlichter nach vorn und nach hinten beleuchten die Arbeitsfelder. Die Markteinführung wird voraussichtlich nach der Neuabnahme erfolgen.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-06

Terex verkauft Atlas-Unternehmen

Die Terex Corporation gab kürzlich den Abschluss einer Vereinbarung .zum Verkauf der Atlas Heavy Construction-Unterneh- men mit Niederlassungen in Ganderke- see, Delmenhorst (LKW-Ladekrane) und...

mehr
Ausgabe 2020-6-7

Einsatz auf Straße und auf Schiene

Zweiwegebagger HX145LCR für Schweizer Gleisbauunternehmen Vanoli

Die Vanoli AG ist in der Schweiz bei Gleis-Neubau und Aufarbeitung aktiv. Seit 21 Jahren besteht die Geschäftsbeziehung zum Hyundai-Händler Bamag AG. Nun wurde ein neuer Zweiwegebagger auf Basis des...

mehr
Ausgabe 2017-07

Cat Zweiwege-Bagger

Mobil für Schiene und Straße

Caterpillar bringt den ersten Zweiwegebaggers M323F für die Eisenbahn-Industrie und -Infrastruktur auf den Markt. Die Maschine erfüllt nicht nur die besonders strengen Anforderungen der Richtlinie...

mehr
Ausgabe 2016-02

Weycor: Großer Radlader

Zur Bauma überrascht Atlas Weyhausen mit großem Radlader der 2,5-m³-Klasse. Der neue Weycor AR 250e gehört in der 2,5-m³-Klasse schon jetzt zu den Spitzenmodellen am Markt. Komfortabel und mit...

mehr
Ausgabe 2022-04

Gemacht für mooriges Gelände

Atlas 160 LC ist für besondere Untergründe ausgerüstet

Wenn man von der A 7 bei Hamburg Richtung Moorburg abfährt, ist man nach einigen Metern aus der Stadt in einer anderen Welt angekommen. Sie besteht aus Obstplantagen und Moorwiesen und liegt...

mehr