Vielfältig einsetzbare  Elemente

Beim Bau des neuen Quartiers „Oberes Albgrün“ mit modernen Park- und Stadtvillen sowie einem Bürogebäude in der Kreisstadt Ettlingen im Landkreis Karlsruhe kommen anpassungsfähige Schalungslösungen von Ulma zum Einsatz.

Derzeit entsteht im Auftrag der IBA Immobilien Beteiligungs- und Anlage GmbH und Immotrend Bauträger und Immobilienkonzeptions-GmbH auf dem Gelände einer ehemaligen Papierfabrik zwischen Schöllbronner Straße und dem Flüsschen Alb ein neuer Stadtteil. Durch die Aufgabe des Geschäftsbetriebes des Papierherstellers Koehler im September 2008 ergab sich nun die Chance, das rund 3 ha große Betriebsgelände neu zu strukturieren und ein attraktives innerstädtisches Wohn- und Gewerbegebiet zu schaffen. Die Rohbauarbeiten sollen im Februar 2016 abgeschlossen sein.

Als Standard-Wandschalung für die Errichtung des Mischgebietes verwendet die als Generalunternehmer fungierende bauausführende Ed. Züblin AG Direktion Karlsruhe die Orma-Rahmenschalung von Ulma, für die Deckenschalung kommt das System Enkoflex zum Einsatz. Besonderheit vor Ort: Die Erstellung der Aufzugswände der Gebäude geschieht unter Verwendung einer Innenkernschalung, die sich dank spezieller Ausschal-Innenecken in einem Stück versetzen lässt.

Ulma liefert passende Schalungen

Sämtliche aussteifende Wände sowie die Treppenhauskerne werden mit Ortbeton realisiert, der Rest der Gebäude wird als Mauerwerk erstellt. Insgesamt werden 18.000 m3 Beton verbaut, in den Parkvillen werden zusätzlich Halbfertigteile eingesetzt – eine Entscheidung, die sich mit Blick auf die wabenförmigen Grundrisse der Gebäude rechnet.

Für die Schalungen setzt Züblin auf Lösungen von Ulma. Bauleiter Dipl.-Ing. Simon Lother nennt Gründe: „Einerseits brauchten wir eine gute Standard-Wandschalung – die haben wir in der Orma-Wandschalung von Ulma gefunden. Andererseits haben wir großen Wert auf Baupartner gelegt, die gerade in der ersten Bauphase schnell reagieren konnten.“ Ulma habe im Vorfeld verschiedene interessante Lösungen für das Bauvorhaben präsentiert. Lother ergänzt: „Mit der Innenkernschalung hat uns Ulma zudem ein ideales System für die Erstellung der insgesamt 19 zu realisierenden Aufzugskerne angeboten“.

Wasserdichte Lösungen

Im Juni 2014 wurde der Auftrag für das in zwei Bauabschnitte aufgeteilte Vorhaben erteilt. Zwei Monate später mit dem Erdaushub begonnen und im September 2014 bereits der erste Beton geliefert. Im ersten Bauabschnitt sind die zur Schöllbronner Straße ausgerichteten Stadtvillen und City Büros sowie die ersten Parkvillen entstanden. Im April 2015 wurde mit dem zweiten Bauabschnitt begonnen, in dem die restlichen Parkvillen entstehen. Im Februar 2016 sollen sämtliche Rohbauten stehen.

Die eingeschossigen Tiefgeschosse der Stadtvillen sind als Garagen, die Erdgeschosse als Gewerbeeinheiten konzipiert. Das erste und zweite Obergeschoss bietet 2- bis 4-Zimmer-Wohnungen mit Wohnflächen zwischen 44 m2 und 185 m2. Aufgrund der Tatsache, dass im gewachsenen Boden unter der Alb kaum Wasser versickert, entschied man sich dazu, die Tiefgaragen der Stadtvillen mit einer aufwändigen Drainage zu versehen.

Für die Parkvillen setzt man auf ein anderes Konzept. Hier werden die Tiefgeschosse als weiße Wanne ausgeführt. Zunächst wurde die erste Hälfte des Erdgeschosses des Büroriegels und der ersten Parkvillen betoniert, nach ihrer Fertigstellung mit den Obergeschossen fortgefahren. Die Rohbauarbeiten an den Stadtvillen liefen zeitgleich.

Einfach zu montieren

Sowohl für die Erstellung der aussteifenden Wände des Bürogebäudes als auch der Stadt- und Parkvillen setzt Züblin auf die Orma-Rahmenschalung von Ulma. Bauleiter Lother erläutert die Taktung: „Die fünf Parkvillen werden hintereinander hochgezogen. Das war für uns logistisch gut zu planen und abzustimmen“. Als Deckenschalung kommt das Enkoflex-System zum Einsatz, die vorbetonierten Unterzüge werden mit einer Kombination aus T-60 Traggerüsten und Flex-System unterstellt. Die einfach und leicht zu montierende Deckenschalung eignet sich für die Erstellung aller Arten von Decken.

Ulma-Projektleiter Dipl.-Ing. (FH) Max Hannawiya  erläutert: „Das System besteht aus nur einigen wenigen Elementen. Im Wesentlichen sind dies VM 20 Holzträger, Stützenköpfe, Schaltafeln und die jeweilige Unterstellung; in diesem Fall die Deckenstütze EP.“ Lose angeordnete Träger machen das System auch für ungewöhnliche Bauwerksgeometrien zu einer anpassungs-fähigen Lösung.

Ausschal-Innenecken für gutes Handling

Überzeugen konnte die Baupartner auch die Schachtinnenschalung, die zum Einsatz kam. Die aus Orma-Elementen konstruierte Schalung ist mit den neuen Ausschalinnenecken von Ulma bestückt. Diese lassen sich mittels Stemmeisen und Kran oder wahlweise – zum Beispiel fürs Einjustieren – auch über eine mit Sechskantkopf ausgestattete integrierte Spindel lösen.

Hannawiya erklärt: „Nach Lösen der Ecken können die Seiten der Schachtinnenschalung zusammengefahren werden. Die Schalungsseiten rücken jeweils um 30 mm von der Wand ab, dadurch können wir anschließend die komplette Innenschalung versetzen – eine zeitaufwändige Demontage der Schalung entfällt, und der Ablauf auf der Baustelle lässt sich auf diese Weise optimieren.“

Reibungsloser Ablauf

Bauleiter Lother ist mit dem Fortschritt auf der Baustelle ebenso zufrieden wie mit der Qualität der Ulma-Produkte sowie der fachlichen Beratung vor und nach Beginn der Baumaßnahme: „Ulma hat bereits im Vorfeld gute Lösungsvorschläge entwickelt, die fachliche Betreuung vor Ort ist top, und das benötigte Material ist in der gewünschten Menge verfügbar und bringt die von uns gewünschten Ergebnisse.“ Der Bauleiter ist zuversichtlich, die Rohbauarbeiten wie geplant im Februar 2016 abschließen zu können.

Ulma Betonschalungen und Gerüste GmbH

www.ulmaconstruction.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 03/2015 NEUBAU: MARSILIUS-ARKADEN IN HEIDELBERG

Ulma liefert Schalung für Sichtbeton

Auf rund 20.000 m² sollen hier zukünftig 1.500 Menschen leben und arbeiten. Das Nutzungskonzept für den neuen Gebäudekomplex ist vielgestaltig: Der Südturm soll eine ökumenische Einrichtung der...

mehr
Ausgabe 07/2014 ZÜBLIN BAUT „GRÜNEN“ TOWER

Klettern – weil’s schneller geht

Als Generalunternehmer für die schlüsselfertige Erstellung des für ein „Green Building“-Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) angemeldeten Bürokomplexes am...

mehr
Ausgabe 03/2016

Gelungener Kraftakt in Wuppertal

Bereits 2009 hat die Stadt Wuppertal als Bauherr den Startschuss zum Projekt gegeben. Im Zuge der Neugestaltung des Quartiers am Döppersberg entsteht unter anderem ein neuer Busbahnhof auf einem...

mehr
Ausgabe 05/2023

Verbau-Schalung ist die Lösung

Ulma-Schalungen für Bürogebäude am Prenzlauer Berg
Das B?rogeb?ude wird mit seiner Stahl- und Glasfassade und den Auskragungen ein Hingucker. Dank Ulma k?nnen die Rohbauarbeiten laut Plan hergestellt werden.

Dass Berlin ein bedeutender Standort der Bierindustrie war, lässt sich noch heute leicht im Stadtbild erkennen: Imposante Bauten zeugen von einer ehemals regen Brauereitätigkeit. Heute stehen die...

mehr
Ausgabe 09/2009

Erweiterung des Rheinhafen-Dampfkraftwerks Karlsruhe

Höchste Anforderungen an das Schalungskonzept

Die für die Herstellung von Fundamenten, Wänden, Decken und Unterzügen nötigen Schalsysteme liefert die Ulma Betonschalungen und Gerüste GmbH in den erforderlichen Mengen auf die Baustelle....

mehr