Stimmiges Schalungskonzept

Sichtbetonoberflächen der Klasse SB3 für Feuerwache

Für den Bau der neuen Feuerwache West in Lahr mit anspruchsvollen Sichtbetonflächen setzt das ausführende Bauunternehmen auf das Schalungs-Know-how von Paschal.

Zur verbesserten strategischen Ausrichtung und Leistungsfähigkeit entsteht aktuell der zweigeschossige Neubau der Feuerwache West in Lahr. Neben acht Fahrzeugstellplätzen bietet das Gebäude auch eine Anlage für Atemschutzübungen, Schulungsräume sowie eine vorgelagerte Dachterrasse mit Blick auf den Übungshof.

Als besonderes Highlight wurde das Bauwerk mit Sichtbetonoberflächen der Klasse SB3 konzipiert, wodurch sehr hohe Anforderungen an die Planung und Umsetzung entstehen. Das ausführende Bauunternehmen, die Ritter-Bau GmbH aus Schutterwald, setzt daher auf die Schalung und Schalungsplanung aus dem Hause Paschal – denn als Stammkunde des Schalungsspezialisten weiß die Ritter-Bau GmbH um die hohe Qualität der Produkte und Dienstleitungen.

 

Ausgeklügelte Schalungsplanung für Sichtbetonflächen

Neben einer optisch ansprechenden Lösung galt es auch, die Kalkulationsvorgaben einzuhalten. Daher wurde eine Schalungsplanung angestrebt, die sowohl wirtschaftliche Aspekte berücksichtigt und zugleich die Vorstellungen der beauftragten Schätzler Architekten GmbH widerspiegelt. Die entsprechende Ausarbeitung erfolgte durch die Schalungs-Experten daher in enger Abstimmung mit dem Münchner Architekturbüro.

Um möglichst großflächige und gleichmäßige Sichtbetonansichten zu schaffen, war unter anderem die Betonierfugenausführung zu berücksichtigen. Hierfür wurden die Betonierabschnitte von Seiten des Architekturbüros vorgegeben.

In der Paschal-Anwendungstechnik wurden alle Schal- und Taktpläne mittels Paschal-Plan pro erstellt, um die vorhandenen Logo.3-Schalungselemente so harmonisch und gleichmäßig wie möglich einzuplanen. Hilfreich erwies sich hier auch das Zeichnen von Wandansichten, um die Sichtbetonwände mit Spannstellen, negativen Spannstellenabdrücken und Elementstößen in ausgeschaltem Zustand darzustellen.

Aufgrund der hohen Sichtbetonanforderungen wurden viele Rückbiegeanschlüsse eingesetzt, damit vorrangig nur Großflächenelemente zum Einsatz kamen. Diese bieten den Vorteil, dass eine glatte, exakt ausgerichtete Arbeitsfuge mit der Schalung erstellt werden kann.

 

Logo.3-Wandschalung für hohe Betonqualität

Zur Schalung der Stahlbetonwände und -stützen kamen rund 600 Quadratmeter Logo.3-Wandschalung aus dem firmeneigenen Schalungspark der Ritter-Bau GmbH zum Einsatz. Diese Wandschalung hat sich, dank der geringen Anzahl an Spannstellen und Fugen sowie dem extrem schmalen Rahmenabdruck, bereits bei vielen Einsätzen mit ausgezeichneten Sichtbetonergebnissen bewährt. Auch bei diesem Schalungseinsatz zeigte sich die Ritter-Bau GmbH mit dem Schalungssystem sehr zufrieden.

 

Doppelter Einsatz

Neben dem Einsatz als Wandschalung mit Schalhöhen von 430 und 390 Zentimetern kam das Schalungssystem Logo.3 auch für die Herstellung der rechteckig und quadratisch geformten Stahlbetonstützen zum Einsatz. Das Schalen von Stützen mit Komponenten der Logo-Reihe bietet den Vorteil, dass keine speziellen Stützenelemente benötigt werden, sondern das bereits vorhandene Material genutzt werden kann.

Jeweils vier schmale Logo-Passelemente und vier Logo-Außenecken wurden als Stützenschalung für die quadratischen Betonstützen verwendet. Alternativ dazu kam eine Kombination aus zwei Multielementen und zwei Passelementen für die rechteckigen Stützen zum Einsatz. Um perfekte Sichtbetonergebnisse zu erzielen, wurden die Stützenschalungen zusätzlich mit einer 21 Millimeter dicken Schalhaut belegt, um jegliche Rahmenabdrücke im Beton zu verhindern.

 

Bauarbeiten verlaufen im Zeitplan

Die Rohbauarbeiten wurden im November abgeschlossen, sodass die nachfolgenden Gewerke bereits mit dem Innenausbau beginnen konnten. Im Herbst 2022 soll die neue Feuerwache dann fertiggestellt sein.

Paschal-Werk G. Maier GmbH

www.paschal.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2021-03

Einsatz für die neue Paschal NeoR 

Leichtschalung im Wohnungsbau

In Hannover Kleefeld wird aktuell ein fünfgeschossiges Mehrfamilienhaus mitsamt Tiefgarage als Lückenbebauung in der Innenstadt errichtet. Insgesamt entstehen elf moderne Eigentumswohnungen in...

mehr
Ausgabe 2021-1-2

Ein Statement in Beton

Unkonventionelle Betonstruktur für Haslacher Wohnhaus

Ob glatt, in Farbe oder bedruckt, ob chemisch, mechanisch oder handwerklich bearbeitet – die gestalterischen Möglichkeiten von Betonoberflächen sind  äußerst vielfältig. Für eine ebenso...

mehr
Ausgabe 2015-07

Logo S – Schalungs- system erweitert

Das Schalungssystem Logo.S mit einer Betondruckaufnahme von bis zu 100 kN/m², ist in vollem Umfang mit allen Systemkomponenten der Logo-Reihe kompatibel, so dass es universell und weltweit einsetzbar...

mehr
Ausgabe 2016-03

Schalhaut für 13.500 m² Sichtbetonflächen

Dem Neubauprojekt von Ernst Basler + Partner an der künftigen Uferpromenade des Spandauer Schifffahrtskanals kommt besondere Bedeutung zu. Es wird als Niedrigenergiehaus nach den Prinzipien des...

mehr

15. Paschal Bau-Seminar

Keine Werbeveranstaltung, sondern Vermittlung wichtigen Know-Hows im Bereich Beton-Systemschalungen, Betontechnologie, Unterstützungssysteme und Schalungsplanungs-Software sind die ganztägigen...

mehr