Innovation im Fokus

Neue Systemgerüstlösungen machen den Gerüstbau leichter, schneller und sicherer
Layher verfolgt schon immer das Ziel, den Gerüstbau leichter, schneller und sicherer zu machen – ein wichtiger Fokus in der Produktentwicklung. Neben der Weiterentwicklung der Grundsysteme Blitz und Allround durch Reduzierung des Bauteilgewichts bei gleichbleibend hoher Tragfähigkeit im Sinne der Philosophie Layher Lightweight gehört dazu auch die Entwicklung passender Ausbauteile – statisch und maßlich ins System integriert. Baustellenanforderungen lassen sich so noch wirtschaftlicher umsetzen. Alle Neuheiten sind dank einheitlicher Systemmaße grundsätzlich mit bestehenden Bauteilen des Layher-Produktportfolios kombinierbar. Dies gewährleistet Investitionssicherheit – nur einer der Vorteile des integrierten Layher Systems.
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-06

Layher: Moderne Systemlösungen für Neubau und Sanierung

Mit dem Blitz-Gerüst für den wirtschaftlichen Fassadengerüstbau und dem Allround-Gerüst für den konstruktiven Gerüstbau bietet Layher moderne Systemlösungen für Neubau und Sanierung. Wenige,...

mehr

Sicher und effizient im Gerüstbau

Layher Systemlösungen auf der NordBau

Sicherheit, Ergonomie und Wirtschaftlichkeit im Gerüstbau sind bei Layher schon immer ein wesentlicher Fokus in der Entwicklungsarbeit. Dazu gehören innovative Systemlösungen, aber auch ein Mehr an...

mehr

Layher veranstaltet erstmals den „Tag des Gerüsts“

Die Bauma in München stand bei Layher ganz im Zeichen bahnbrechender Innovationen, die den Gerüstbau noch schneller, noch leichter und noch sicherer machen. Insbesondere mit Allround Lightweight...

mehr
Ausgabe 2017-01

Layher: optimierte Sicherheitstechnik

www.layher.com Für eine noch schnellere und einfachere Montage von Schutzwänden hat Layher die Blitz Schutzgitterstütze jetzt im Handling verbessert. Die neue Ausführung besitzt am unteren...

mehr
Ausgabe 2020-6-7

Sicherheit beim Fassadengerüstbau

Verschiedene praxisorientierte Lösungen im System

Ein Thema, das die Branche und die Medien ebenfalls weiterhin beschäftigt, ist die Einführung der überarbeiteten TRBS 2121-1. Vor allem die Frage, ob bestehende Materialbestände mittel- und...

mehr