Gestalten mit System(en)

Stratos und Via Leano von Kann für verschiedene Stilrichtungen

Gartenanlage und Haus sollten eine Einheit bilden. Die beiden Gestaltungssysteme des Herstellers von Betonprodukten umfassen sowohl Pflastersteine und Terrassenplatten als auch Stufen und Palisaden und sind damit vielfältig einsetzbar.

Die Elemente der Produktreihe Stratos eignen sich für Objektgestaltungen, die auf der einen Seite urbane Eleganz und andererseits auch Abwechslung ausstrahlen sollen. Das optische Kennzeichen bildet das ansprechend gestreift-nuancierte Farbspiel. Erhältlich in den Farben Titangrau, Canyonbraun und Moonlightschwarz orientiert sich die Farbpalette an natürlichen Grau- und Brauntönen, die sowohl eine einheitliche Gestaltung als auch visuelle Effekte ermöglichen. Je nach Verlegetechnik ergibt sich entweder ein ausgewogenes Streifenbild oder ein abwechslungsreiches Muster. Das gilt sowohl für das Pflaster sowie die Terrassenplatten.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Das Pflaster ist in den Formaten 30 x 30 und 60 x 30 Zentimeter erhältlich. Einsatzmöglichkeiten sind beispielsweise der Eingangsbereich, die Grundstücksauffahrt sowie die Anlage von Gartenwegen. Die Dicke von acht Zentimeter und der Kanntec10-Verschiebeschutz machen einen Einsatz auch für Flächen mit geringer Verkehrsbelastung, wie zum Beispiel vor der Garage, möglich. Durch die Minifase R5 / zwei Millimeter ergibt sich ein besonders geradliniges Fugenbild. Passend dazu sind die Terrassenplatten im Format 60 x 30 Zentimeter in fünf Zentimeter Dicke erhältlich. Bei dem größeren Format tritt die Streifenoptik besonders gut hervor – die Fläche lädt daher dazu ein, einen Teil freizulassen, um der Optik Raum zum Wirken zu geben.

Treppenstufen und Palisaden

Einheitlich weiterführen lässt sich das Design mit den passenden Treppenstufen von Stratos. Diese setzen sowohl im Eingangsbereich Akzente und können auch zur Überbrückung von Höhenunterschieden auf Hanggrundstücken zum Einsatz kommen. Zusätzlich umfasst das Gestaltungssystem Palisaden in verschiedenen Höhen: 40, 60 und 80 Zentimeter. Sie bieten abwechslungsreiche Gestaltungsmöglichkeiten. Möglich sind zum Beispiel das Abfangen von Geländeversprüngen, die Anlage von Hochbeeten oder auch Einfassungen für die Terrasse, beziehungsweise Abgrenzungen für den Sitzplatz im Garten. Kunden können so mit dem Stratos-System den gesamten Garten einheitlich und attraktiv gestalten.

Via Leano

Das Kennzeichen der Pflasterserie Via Leano ist ein dezenter Landhausstil mit einer leicht nuancierten Oberfläche und unregelmäßig profilierten Kanten. Das Pflaster lässt bei einer entsprechenden Anlage von Bettung und Oberbau auch die Gestaltung von versickerungsfähigen Flächen zu. Bauherren haben bezüglich des Flächenbildes zwei Wahlmöglichkeiten – entweder zwischen einem Läuferverband mit verschiedenen Reihenbreiten oder einem wilden Verband. Vorsortierte Formate, die in kombinierten Lagen geliefert werden, erleichtern die Erstellung beider Verlegetypen. Eine Lage für den Läuferverband enthält 14 Steine in sieben Formaten. Für den wilden Verband kommen 35 Steine in neun Formaten zum Einsatz: Auf diese Weise ist eine ausgewogene Optik sichergestellt.

Trittsicherheit auch bei Nässe

Passend zum System bietet der Hersteller von Betonprodukten die neuen Via Leano-Platten. Diese zeichnen sich zusätzlich durch gealterte Kanten aus. Damit lässt sich das Verlegebild ebenfalls auf der Terrasse oder dem Sitzplatz aufgreifen. Die Platten werden in den drei Formaten 26,5 x 26,5; 33,1 x 26,5 sowie 53 x 26,5 Zentimeter in fünf Zentimeter Dicke angeboten. Die Lieferung in bereits für den Läuferverband vorsortierten, kombinierten Lagen garantiert ein ausgewogenes Flächenbild sowie eine komfortable Verarbeitung. Das Ergebnis in der verlegten Fläche ist ein harmonisches Reihenmuster. Die Platten sind frost- sowie tausalzwiderstandsfähig und erfüllen nach DIN 51130 / DGUV-Regel 108-003 die Rutschhemmungsklasse R13. Das bedeutet, dass auch bei nasser Witterung ausreichend Trittsicherheit gegeben ist.

Farbpalette

Unterstützt wird der lebendige Eindruck des Gestaltungssystems durch die vier naturnahen Farbtöne „Muschelkalk nuanciert“, „Nebraska Kies“, „Nero Bianco“ und „Sandstein“. Sämtliche Farbstellungen erlauben eine optische Abwechslung und vermitteln den Eindruck von Natursteinpflaster. Soll eine ganzheitliche Gestaltung realisiert werden, lässt sich das System mit den passenden Palisaden und Stufen, aber auch mit den Vermont-Mauersystemen kombinieren.

Kann Baustoffwerke GmbH

www.kann.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 10/2016

Kann: Edle Streifenoptik

Bei der Gestaltung von Außenanlagen liegen Konzeptionen in geradliniger Eleganz zurzeit absolut im Trend. Dass klare Formen und geometrisches Design nicht einfarbig sein müssen, zeigen die neuen...

mehr
Ausgabe 07/2018

Kann: Pflaster mit Mischoberfläche

www.kann.de Um eine Terrasse oder den Eingangsbereich mit Betonpflaster in Szene zu setzen, müssen nicht zwangsläufig Pflaster in mehreren Farben zum Einsatz kommen. Mit Hilfe von verschiedenen...

mehr

Zwei neue Mauerelemente und großformatige Pflasterergänzung

Auch Gutes und Bewährtes lässt sich immer noch weiter ergänzen: Seit Jahren schon steht das Gestaltungssystem Germania antik von Kann für hochwertigen und authentischen Landhausstil. Pflaster,...

mehr
Ausgabe 04/2017

Mehr als nur Grünfugen

Umweltschutz mit ökologischem Pflaster

Im Fokus des Wasserhaushaltsgesetzes steht die Versickerung des Regenwassers an Ort und Stelle. Hinzu kommt die jetzt flächendeckend umzusetzende sogenannte gesplittete Abwassergebühr. Nach ihr muss...

mehr
Ausgabe 10/2014

Bruchfrei einrütteln

Für Fußgänger-Zonen oder Bürgersteige, für Einfahrten oder Terrassen sind Pflastersteine und Platten ein gerne genutztes Gestaltungsmittel. Doch immer wieder brechen beim Einrütteln Steine, sind...

mehr