GSTT-Award 2011 … and the winner is!

Die GSTT (Deutsche Gesellschaft für grabenloses Bauen und Instandhalten von Leitungen e. V.) würdigt mit dem GSTT-Award besondere, herausragende Projekte in grabenloser Bauweise.

Am 7. Dezember 2011 wurde der 3. Preis des GSTT-Award 2011 an die Berliner Wasserbetriebe AöR für ihr Projekt „HDD DN 700 Berlin – Havelchaussee“ verliehen. Die beteiligten Firmen des Bauprojektes waren die ARGE Stehmeyer & Bischoff GmbH & Co. KG / BLK Bohrteam GmbH sowie die Firma Duktus Rohrsysteme Wetzlar GmbH.

Die Würdigung des Projektes und die Übereichung des GSTT-Awards 2011 erfolgte durch den Vorstandsvorsitzenden der GSTT, Prof. Jens Hölterhoff.

x

Thematisch passende Artikel:

GSTT-Award: Preisverleihung 2011 bei den DWA Sanierungstagen in Dortmund

Vom 7. – 8. Dezember 2011 fanden mit Beteiligung der GSTT (Deutsche Gesellschaft für grabenloses Bauen und Instandhalten von Leitungen e.V.) die 10. DWA Sanierungstage in Dortmund statt, erstmalig...

mehr

GSTT und rbv unterzeichnen Memorandum of Understanding

Kooperationsvertrag bis Ende Juli 2017 angestrebt

„Durch die zunehmende Europäisierung und Internationalisierung der Normung und der damit verbundenen technischen Lobbyarbeit ist eine enge Zusammenarbeit der Organisationen im Leitungsbau und der...

mehr

Abwasserkanäle als Kunstobjekt

Großformatige Fotos in Berlin präsentiert

Kann ein Abwasserrohr Kunstobjekt sein? Fest davon überzeugt ist der Ingenieur und Fotograf Ulrich Winkler, Lage. Seine Fotoausstellung „unter uns“ zeigte die Deutsche Gesellschaft für Grabenloses...

mehr
Ausgabe 2008-12

Großer Besucherandrang zum 2. Berliner Sanierungstag

Zum zweiten Mal in diesem Jahr trafen sich im September Vertreter aus Theorie und Praxis zum Informationsaustausch. Unter der Trägerschaft der GSTT (German Society for Trenchless Technology), die das...

mehr
Ausgabe 2013-05

GSTT-Award für Sanierung des „Bergsammlers“

Kreativität und Flexibilität waren der Schlüssel zum Erfolg beim Sanierungsgroßprojekt „Bergsammler“ in Fran- furt-Niederrad. Hier galt es, einen der vier Hauptsammler der Großstadt auf einer...

mehr