Erweitertes Angebot für internationales Fachpublikum

IFAT Entsorga 2010 – eine Erfolgsgeschichte für Hobas

Die IFAT 2010 in München wurde ihrem Ruf als eine der weltweit größten und bedeutendsten Messen für Umwelttechnologien und Umweltdienstleistungen wieder gerecht. Laut Angaben der Veranstalter zählte die Messe 110 000 Fachbesucher aus 185 Ländern, davon mehr als 40 Prozent aus dem Ausland.

Auch für Hobas als Hersteller von GFK-Rohrsystemen war diese Messe wieder ein voller Erfolg. Stammkunden aus 21 Ländern waren vor Ort. Darüber hinaus nutzten zahlreiche weitere Fachbesucher die Gelegenheit, sich über Hobas Produkte zu informieren. Im Mittelpunkt des Interesses stand neben dem erweiterten Schleuderrohrprogramm bis DN 3000mm vor allem die neue Industrieprogrammlinie.

Durch Mehrheitsbeteiligung an dem etablierten Industrierohrhersteller Neßler, hat Hbas sein Produktportfolio entscheidend erweitert. Das neue Angebot an Industrierohren erstreckt sich von DN 25 mm bis 4500 mm, im Wickelverfahren mit Spezialharzen hergestellt. Je nach Anwendung können die Rohre auf Wunsch mit einem thermoplastischen Inliner versehen werden. Durch die gezielte Kombination von geschleuderten Rohren, insbesondere im erdverlegten Bereich, und gewickelten Rohren, besonders bei der oberirdischen Verlegung, steht Hobas anspruchsvollen Partnern als kompetenter Lieferant für alle Projekte zur Verfügung. Auch die Sanierungsprodukte wurden stark beachtet, vor allem das ausgestellte Hobas NC Sonderprofil mit einer Größe von ca. 3,2m war ein Anziehungspunkt, dem sich nur wenige Besucher entziehen konnten.

Im Zuge des internationalen Interesses an einer Großbaustelle in Warschau, bei der Hobas-Vortriebsrohre DA 3000 mm über mehr als 8km gepresst wurden, informierten sich  zahlreiche Kunden gezielt über die Möglichkeiten des Vortriebs mit GFK-Rohren, besonders über den direkten Vortrieb von GFK-Druckrohren. Nicht zuletzt wegen der besonderen Präsentation im DN 3000 mm Bauwerk stießen die kontinuierliche Verbesserung von Umweltschutzmaßnahmen und das Hobas Umweltmanagementsystem nach ISO 14001 ebenfalls auf große Resonanz bei den Besuchern. Alles in allem hat sich wieder einmal gezeigt, wie wichtig die IFAT für Hobas ist.n

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-04

Hobas: XXL-Großprofilsanierung

Die in diesem Jahr zum 50. Mal stattfindende IFAT und die Hobas Gruppe, die seit 1981 als Aussteller teilnimmt, verbindet eine gemeinsame Erfolgsgeschichte. Nachdem Hobas bereits in den vergangenen...

mehr

Messe München und IFAT kooperieren mit GreenTec Awards

Stefan Rummel, Geschäftsführer der Messe München ist sehr zufrieden mit dieser langfristig ausgelegten Zusammenarbeit: „Die Philosophie der GreenTec Awards, und besonders das Engagement der...

mehr
Ausgabe 2016-04

IFAT 2016: Zukunftsmarkt Umwelttechnologien

Die IFAT blickt auf eine beeindruckende Erfolgsgeschichte zurück: Ihren Anfang nahm sie im Jahr 1966. Unter dem Namen „Internationale Fachmesse für Abwassertechnik“ startete die IFAT als...

mehr

GreenTec Awards im Rahmen der Ifat 2014

Bedeutender europäischer Umwelt- und Wirtschaftspreis in München

Die GreenTec Awards und die Messe München International gehen eine Partnerschaft ein. Im kommenden Jahr werden die GreenTec Awards erstmals im Rahmen der weltweit größten Umwelttechnologiemesse...

mehr
Ausgabe 2018-03

Amiblu: GFK-Rohrsysteme in Bestform

Halle B3, Stand 325/424

www.amiblu.com ?  Halle B3, Stand 325/424 Auf der IFAT in München ist unter den Anbietern innovativer Lösungen und zukunftsweisender Strategien für komplexe regionale und globale Herausforderungen...

mehr