Nur ein intakter Helm schützt

14.000 Kopfverletzungen registrierte die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau) 2007, dabei haben 55 Beschäftigte den Unfall nicht überlebt. Viele Unfälle hätten vermieden werden können, wenn die Beschäftigten Helme getragen hätten. Auch Helme deren Material durch die UV-Einstrahlung spröde geworden ist, bieten nicht mehr den nötigen Schutz. Darauf weist die BG Bau hin. Gängige Kunststoffhelme aus Polyethylen halten etwa vier bis fünf Jahre. Dann müssen sie ausgetauscht werden.

„Wer auf der Baustelle auf einen intakten Schutzhelm verzichtet, riskiert schlimme, oft sogar tödliche...

Thematisch passende Artikel:

Schutzhelm V-Gard H1

Neuer Schutzhelm von MSA Safety ab sofort erhältlich

Alle Helme verfügen über die schwenkbare Fas-Trac III Ratschen-Innenausstattung von MSA. Als weitere Merkmale sorgen Belüftungsmöglichkeiten, eine berührungsfreie Schaumstoffauskleidung so wie...

mehr

BG Bau – Hautschutz für Auszubildende in der Bauwirtschaft

Von Sonnenstunden und Schattenseiten

Allein im Jahr 2018 wurden der BG Bau 2.944 neue Verdachtsfälle gemeldet. Laut Deutscher Krebshilfe erkrankten in Deutschland allein im Jahr 2018 insgesamt 99.000 Menschen neu am...

mehr
Ausgabe 2021-10

Oben bleiben

Eine der für mich überraschendsten Meldungen des Sommers stammt von der BG BAU. Zwar bilanzierte die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft für 2020 einen Rückgang der Arbeitsunfälle. Die Zahl...

mehr

Rekordtief bei den Arbeitsunfällen in der Bauwirtschaft

Die Zahl der Arbeitsunfälle auf deutschen Baustellen ist im vergangenen Jahr auf einen neuen Tiefstand gesunken. Wie Prof. Manfred Bandmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der...

mehr
Ausgabe 2010-7-8

Der Lebensretter auf der Baustelle

Fanghaken von Riedlberger

Durch vieles und häufiges wechseln von Anbaugeräten kommt es immer wieder zu unbeabsichtigtem Lösen des Anbaugerätes. Mit Verletzungen und Todesfällen sind hier einige Unfälle bekannt....

mehr