Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
Hochbau | Fachbeitraege | 22.03.2012

Wirtschaftsuniversität Wien

Einzigartige schalungstechnische Herausforderung

In Wien ist zwischen Prater und Donau – zentrumsnah und doch im Grünen – der neue Campus der Wirtschaftsuniversität Wien im Bau. Die Gesamtkosten belaufen sich auf knapp 500 Mio. Euro. Entworfen von Stararchitekten aus Europa und Japan, werden derzeit auf dem Campus die neuen Universitätsgebäude errichtet. Im Herbst 2013 wird die bereits im Oktober 1898 unter dem Namen „k.k. Exportakademie“ gegründete Lehranstalt auf den neuen Campus umziehen und dort ihren Lehrbetrieb als größte, modernste Wirtschaftsuniversität Mitteleuropas weiterführen.

  • Einer der Kerne mit geneigter Stirnwand und ausgerundeter, geneigter Ecke zwischen Stirn- und Seitenwand. Für die Seitenwand kommt die Mammut 350 zum Einsatz, für die Ecke eine MEVA Sonderschalung, zuzüglich Holzausgleich zwischen geneigter Ecke und Seitenwand

  • Nochmals eine Kernwand, hier mit anderen Neigungen. Im Einsatz die Mammut 350 mit aufgedoppelten Brettern und für die abgerundeten Ecken eine Sonderanfertigung der MEVA Rundsäulenschalung Circo

  • Eine ausgeschalte Kernwand mit abgerundeten Ecken und Brettmuster. An der Wand sieht man den Verlauf der zukünftigen Treppe

  • Eine fertig gestellte, abgerundete Canyon-Wand zwischen den Kernen, die noch verputzt wird Fotos: Meva

Library & Learning Center: Glanzvoller Mittelpunkt

Mit MEVA Schalung werden vier der sechs Universitätsgebäude errichtet. Mittelpunkt und architektonisches Glanzlicht auf dem Campus ist das von Zaha Hadid Architects (Hamburg) entworfene Library & Learning Center (LLC). Mit seinen Service-Centern, Arbeitsplätzen und Lounge-Räumen ist das LLC mehr als eine klassische Bibliothek. Es ist zugleich Kommunikations- und Informationszentrum sowie Verkehrsknotenpunkt im  Herzen des gesamten Campus, für die Studierenden täglich 24 Stunden geöffnet.

 

Unterschiedliche Kerne, verschieden geneigte Wände, geneigte und ausgerundete Ecken

Schalungstechnisch eine einzigartige Herausforderung sind die fünf Kerne des LLC mit ihrer anspruchsvollen Geometrie, die je nach Kern variiert. Die Wände sind unterschiedlich geneigt, die Ecken zusätzlich in unterschiedlichen Radien ausgerundet. MEVA setzt für diese variablen Anforderungen unterschiedlichste Standard-und Sonderschalungslösungen ein. Wo aus Stabilitätsgründen nötig, wird für gerundete Ecken eine Stahllösung eingesetzt. Wegen der unterschiedlich geneigten Zylinder gibt es neben den gerundeten Bereichen auch Trapezflächen. Diese werden mit speziell angefertigten Mammut-Sonderelementen geschalt. Auch Sonderanfertigungen der MEVA Rundsäulenschalung Circo kommen für die geneigten und abgerundeten Ecken zum Einsatz.

 

Wände mit aufgefächertem Brettmuster und Inlays mit glatter Sichtbetonoberfläche

Die Wände der Kerne werden teils mit Brettmuster in Sichtbetonqualität, teils in glattem Sichtbeton ausgeführt. Das Brettmuster auf den geneigten Wänden wird mit der Wandschalung Mammut 350 mit aufgedoppelten Brettern erzielt. Die Regelbrettbreite liegt bei 10,8 cm mit Nut und Feder. Wegen der nicht parallel geneigten Stirnwände sind die Seitenwände als Trapeze mit vier unterschiedlichen Winkeln ausgebildet. Die Brettstruktur verläuft hier an beiden Enden zunächst parallel zur geneigten Stirnwand, in der Mitte der Seitenwand ist sie wegen der unterschiedlich geneigten Stirnwände nach oben aufgefächert. Die Auffächerung wird mit nach oben breiter werdenden Brettern erzielt und ist von MEVA so geplant, dass die Brettstruktur über alle Etagen der Kernwände hinweg gleichmäßig verläuft. Je nach Auffächerung variiert die Brettbreite hier von 8 cm bis 12,8 cm. Pro Auffächerung werden stets gleich zugeschnittene Bretter verwendet. Für die Wandrundungen kommen in der Regel 8 cm breite Bretter zum Einsatz.

 

Die sogenannten Inlays in den Kernwänden haben zur optischen Unterbrechung der umgebenden Brettstruktur glatte Sichtbetonoberflächen. Diese werden mit der alkus Vollkunststoff-Platte erzielt, mit denen alle MEVA Schalungssysteme serienmäßig ausgestattet sind.

 

Zwischen den Kernen gibt es noch sogenannte Canyon-Wände, die mit ihrer Neigung an Wände eines tiefen Canyons erinnern, daher der Name. Sie bestehen zumeist aus Brüstungen und Unterzügen. Die Canyon-Wände werden ebenfalls mit der Mammut 350 geschalt und nach der Betonage verputzt. Für die Rundungen dieser Canyon-Wände kommt auch Holzsonderschalung von Drittlieferanten zum Einsatz.

 

Baustellenbetreuung durch MEVA in Österreich, zentrale Planung in Haiterbach

Die Betreuung der Baustelle erfolgt durch MEVA Österreich. Dort wird auch der Schalungseinsatz inklusive Logistik koordiniert. Alle Schalungslösungen – gleich ob Standard- oder Sonderschalung von MEVA, ob Holzschalung oder Bretter von Drittlieferanten – wurden von der MEVA Anwendungstechnik in Haiterbach entwickelt. Errichtet wird das anspruchsvolle Bauwerk von der Bauunternehmung Granit aus Graz als Generalunternehmer. Zuständiger Abteilungsleiter ist Ing. Franz Lederhaas, der Bauführer Herr Martin Knittelfelder und der Oberbauleiter Ing. Franz Leski.

www.meva.de

Autor: tHIS

Thematisch passende Beiträge

  • Sichtbeton in SB3-Qualität

    Im Zentrum für Psychiatrie Reichenau entsteht für 14,7 Mio. Euro die neue Klinik für Alterspsychiatrie. Die Erdarbeiten und den Rohbau inklusive Stützmauern führte die Baufirma Kurt Motz aus Illertissen aus.

  • SB2 gefordert, SB3-­Qualität geliefert

    Die Alkus-Vollkunststoff-Platte zeigt erneut ihr erstklassiges Können

    Beim Bau eines neuen Jugendhauses in Biberach stellte die anspruchsvolle Architektur hohe Anforderungen an die Schalung und das ausführende Bauunternehmen.

  • Neubau Fußballstadion bei Budapest

    Dynamisch, spannend, raffiniert. Was Zuschauer von einem Spiel erwarten, hat der Architekt bei diesem neuen Heimatstadion des FC Felcsút schwungvoll in Szene, sprich Form gesetzt. Ein großes Meva-Sortiment ist hier im Einsatz.

  • Neues Versuchs­- und Entwicklungszentrum

    100 verschiedene Testsysteme für die Systemprüfstände von Schienen- und Nutzfahrzeugen, Simulation des Bremsverhaltens von kompletten Güterzügen bis 1.585 m Länge nach europäischen und russischen Normen und über 1.000 m² für die Versuchswerkstätten.

  • Knorr: Neues Versuchs- und Entwicklungszentrum

    Beim Betonieren eines neuen Versuchs- und Entwicklungszentrums von Knorr-Bremse in München erfüllte die eingesetzte Meva-Schalung die hohen gestalterischen und sicherheitstechnischen Anforderungen problemlos.

alle News







Media Partner

Bausuchdienst - Experten finden

Eine News von außerhalb

bausuchdienst.de ist ein auf Baurecht spezialisiertes Internetportal. Neben Fachanwälten für Bau- und Architektenrecht, Baumediatoren und Bausachverständigen bietet bausuchdienst.de auch ein Baurecht-Wörterbuch mit über 1.500 erläuterten Begriffen. Aktuelle Expertenbeiträge finden Sie im Baurecht-Forum, sowie weitere Serviceleistungen auf bausuchdienst.de

Erfolgreiches Marketing in der Baubranche

Eine News von außerhalb

Baumarketing.de stellt Ihnen umfangreiche und fundierte Informationen rund um das Thema Marketing in der Baubranche zur Verfügung. So werden Lösungswege zur Kundengewinnung außerhalb der klassischen Vertriebswege wie z.B. öffentliche Ausschreibungen ebenso aufgezeigt, wie Möglichkeiten Mitarbeiter aktiv in Ihr Marketing einzubinden.

COMPUTER SPEZIAL 2/2018

COMPUTER SPEZIAL 1/2017 COMPUTER SPEZIAL behandelt neben den Themenkomplexen CAD und AVA/Projektierungssoftware für Architekten, Ingenieure und Bauhandwerker auch den Bereich Hardware und Zubehör. Als Supplement der Fachzeitschriften DBZ Deutsche Bauzeitschrift, Bauwelt, tab Das Fachmedium der TGA-Branche, Bauhandwerk und tHIS Das Fachmagazin für erfolgreiches Bauen erreicht das Heft praktisch alle an einem Bauvorhaben Beteiligte wie Architekten, Ingenieure, Firmen und Institutionen.
Laden Sie die aktuelle Ausgabe auf www.computer-spezial.de als PDF herunter

Profil Buchhandlung

Finden Sie mehr als 4000 Anbieter im EINKAUFSFÜHRER BAU - der Suchmaschine für Bauprofis!

Content Management by InterRed