Mehr Frauen für den Bau

Diskussionsforum im Rahmen des Projekts „Frauen in der Bauwirtschaft“

Am 19. Oktober veranstaltet das RKW Kompetenzzentrum ein Diskussionsforum im Rahmen des Projekts „Frauen in der Bauwirtschaft“ in Wiesbaden.

Fachkräftemangel
Angesichts gut gefüllter Auftragsbücher der Bauunternehmen und den positiven Prognosen geht die Baubranche dieses Jahr von einer weiteren Zunahme der Beschäftigungszahlen aus. Der Beschäftigungsaufbau stößt allerdings allmählich an seine Grenzen. Die Arbeitskräftereserven auf dem deutschen Baumarkt sind weitgehend ausgeschöpft. Der Mangel an qualifiziertem Personal wird auch in der Bauwirtschaft zu einem wachsenden Geschäftsrisiko. Mit zunehmendem Fachkräftemangel rückt deshalb das Arbeitskräftepotential von Frauen in den Fokus betrieblicher Personalplanung. Im Baubereich ist der Anteil der Frauen jedoch noch ausbaufähig.
 
Potentiale nutzen
Im Projekt „Frauen in der Bauwirtschaft - Potentiale stärker erschließen“ stellt das RKW Kompetenzzentrum darum das Potential von Frauen für die Baubranche in den Mittelpunkt. Anhand positiver Beispiele von erfolgreichen Vorbild-Frauen sollen insbesondere junge Frauen für Bauberufe begeistert, gleichzeitig aber auch Bauunternehmen für eine Beschäftigung von Frauen sensibilisiert werden. Wichtige Handlungsfelder wurden diesbezüglich im Projektverlauf diskutiert und aufgezeigt. Die Ergebnisse wurden in einer Handlungshilfe zusammengefasst, in der nicht nur die Argumente für die Beschäftigung von Frauen, sondern auch praxisnahe Tipps unterstützen sollen, mehr Frauen für die Bauwirtschaft zu gewinnen. Die Ergebnisse werden in der Veranstaltung präsentiert und gemeinsam diskutiert.

Das Programm folgt in Kürze. Bis dahin können Interessierte mehr über die Veranstaltung erfahren bei: Tanja Leis, Projektleiterin in der RG-Bau im RKW Kompetenzzentrum, Telefon: 06196 495 3525,  E-Mail: leis@rkw.de
 
Donnerstag, 19. Oktober 2017 von 10:00 – 13:30 Uhr im Veranstaltungsbereich der SOKA-BAU, Wettinerstraße 7, 65189 Wiesbaden  
Weitere Informationen unter: rkw.link/fraueninderbauwirtschaft.
 
Ein kurzer Projektclip, der mit den Klischees rund um Frauen in der Bauwirtschaft aufräumt, steht auf YouTube bereit.

Thematisch passende Artikel:

06/2009

Fachkräftemangel: ein ungebetener Gast, der ungern wieder geht

Klagen über Fachkräftemangel hört man in vielen Branchen, auch am Bau häufen sich die Klagen. Doch wie stark hat ein durchschnittliches Bauunternehmen mit Fachkräftemangel zu kämpfen? In einer...

mehr
04/2018

Layher erstmals Partner von „Bauunternehmen des Jahres“

www.layher.com Unternehmerisches Handeln bedeutet auch, Abläufe regelmäßig kritisch zu hinterfragen und Einsparpotentiale zu heben, um auf Kostendruck und Fachkräftemangel entsprechend reagieren...

mehr

Arbeitsmarkt für Bauingenieure

„Ingenieurmangel ist nicht nur ein Problem des Maschinenbaus, des Fahrzeugbaus oder der Elektroindustrie. Auch die deutsche Bauindustrie steuert auf eine Ingenieurlücke zu.“ Mit diesen Worten...

mehr

Arbeitsmarkt für Bauingenieure

„Ingenieurmangel ist nicht nur ein Problem des Maschinenbaus, des Fahrzeugbaus oder der Elektroindustrie. Auch die deutsche Bauindustrie steuert auf eine Ingenieurlücke zu.“ Mit diesen Worten...

mehr
12/2010

Buchtipp: Strategisches Bauunternehmensmanagement

Mit dem Untertitel: „Prozessorientiertes integriertes Management für Unternehmen in der Bauwirtschaft“ wendet sich das Buch an alle Führungskräfte der Bauwirtschaft, die sich mit den Grundlagen...

mehr