Moderne trifft auf Historie

Hasit Aerogel-Dämmputz für das Dom-Römer-Areal in Frankfurt

Die Anforderungen an die Rekonstruktion der Häuser sind hoch: Das Gebäude M 16 erhielt eine Fassade aus nur fünf Zentimeter starkem Dämmputz und erfüllt damit die Anforderungen an den Wärmeschutz.

In der Mainmetropole wird seit 2012 das neue Dom-Römer-Quartier gebaut. Auf dem Areal entstehen die alten Gassen und Plätze der im zweiten Weltkrieg zerstörten Altstadt. Die Verbindung zwischen Dom und Römer – seit dem 15. Jahrhundert das Frankfurter Rathaus – wird auf das historische Straßenniveau abgesenkt, damit der berühmte Krönungsweg der deutschen Könige und Kaiser wieder begehbar ist.

Wohn- und Lebensraum

Insgesamt 35 Häuser entstehen auf dem historischen Stadtgrundriss: 15 Rekonstruktionen und 20 Neubauten, die die Stilelemente der Frankfurter Altstadt aufgreifen. Rund 200 Menschen sollen in diesem Wohnquartier mit Läden, Restaurants  und öffentlichen Plätzen ein Zuhause finden. Die Gebäude beherbergen 80 Wohnungen und 30 Erdgeschossbereiche für Gastronomie, Gewerbe und Handel. Im Quartier wird ebenfalls das Stadthaus am Markt sein, das als Veranstaltungs- und Begegnungszentrum den Bürgern zur Verfügung steht.

Historische Charakteristika

Nicht alle Häuser können ihrem historischen Vorbild entsprechen, daher werden an die Neubauten hohe Anforderungen gestellt. So legten die Projektverantwortlichen Wert darauf, dass die Häuser Bezug auf die historische Bebauung nehmen – wie auf die Erdgeschoss-Fassaden aus rotem oder gelbem Mainsandstein.

M 16

Eines der neuen Häuser ist das Gebäude M 16 am Hühnermarkt, entworfen vom Kölner Architekten Thomas van den Valentyn. Die Realisierung des 9,50 x 9,50 Meter großen und 19,77 Meter hohen Gebäudes übernahmen die Architekten Schneider+Schumacher Städtebau GmbH aus Frankfurt.

Stahlbetonwände und -decken mit einer Holz-Stahlkonstruktion als Pfettendach bilden das Tragwerk. Der Wandaufbau der West- und Ostfassaden setzt sich aus der 20 Zentimeter dicken Stahlbetonwand mit einer 16,5 Zentimeter starken Wärmedämmung zusammen. Darauf wurde eine Unterkonstruktion montiert und schließlich Platten aus 4,6 Zentimeter starkem, roten Sandstein  vorgehängt. Die Luftschicht ist etwa vier Zentimeter dick.

Sehr gute Wärmedämmfähigkeit

Die Außenwände wurden mit 42,5 Zentimeter dicken Planhochlochziegeln mit integrierter mineralischer Dämmung ausgeführt. Darauf kamen der fünf Zentimeter starke Aerogel-Dämmputz Fixit 222 von Hasit sowie ein nur ein Zentimeter starker, dicksichtiger, rein mineralischer und hell eingefärbter Kalkoberputz.

Den Ausschlag für den Aerogel-Dämmputz gab die gute Wärmedämmfähigkeit. Der U-Wert beträgt im Erdgeschoss 0,145W/m²K, im Obergeschoss 0,118W/m²K. Aerogel besteht bis zu 98 Prozent aus Luft: Die extrem poröse Gefügestruktur schließt die Luftmoleküle in den Poren ein und reduziert so die Wärmeübertragung auf ein Minimum. Zur Herstellung von Aerogel wird amorphes Siliziumdioxid – ein rein mineralischer Rohstoff – verwendet. In Verbindung mit Kalk entsteht daraus der Hochleistungs-Dämmputz.

Hasit Trockenmörtel GmbH

www.hasit.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-07

Energetische Kita-Sanierung

Verarbeitung des Dämmputzsystems Hasit Fixit 222 spart Zeit

Die Kita „die kleinen Philosophen“ in der Brandenburgischen Kleinstadt Rathenow befindet sich in einem älteren zweigeschossigen Gebäude mit Satteldach. Die Bausubstanz war in einem guten Zustand,...

mehr
Ausgabe 2022-03

Fassadendämmung neu gedacht

Intelligente Füllstoffe für die Dämmung von Fassaden
Der rein mineralische und hoch d?mmende Aeroputz kann leicht mit der Maschine aufgebracht werden.

64 Prozent aller Wohngebäude in Deutschland sind einer Studie zufolge vor 1979 gebaut worden, zwei Drittel von ihnen befinden sich in einer sehr schlechten Effizienzklasse. Wenn man gleichzeitig in...

mehr

Mehr als sechs Geschosse möglich

Neuer Poroton-Ziegel S9-P

Mit dem neuen Wandbildner sind KfW-Effizienzhäuser 55 mit sechs Geschossen und mehr nach aktueller Energieeinsparverordnung möglich. Hinzu kommen die Eigenschaften, die Ziegel zu einem der...

mehr
Ausgabe 2021-03

Wegenetz aus gelbem Farbbeton

Die neue Ferienhausanlage ist f?r l?nger verweilende G?ste gedacht, die eine feste Unterkunft den anderen Unterbringungsformen vorziehen.

www.heidelberger-beton.de/farbbeton In Europas größter tropischer Erlebniswelt Tropical Islands am Rande des Spreewaldes wurde eine neue Ferienhausanlage mit 135 Ferienhäusern gebaut. Durchzogen...

mehr
Ausgabe 2010-7-8

Plan im Handumdrehen

Terrassenbau mit Verstellfüßen

Höhenunterschiede bis zu 20 Zentimeter können die EuroTec-Verstellfüße ausgleichen. Stufenlos und millimetergenau werden damit großflächige Holzkonstruktionen im Handumdrehen nivelliert. Für...

mehr