Kontrolle über Planung und Ausführung in Echtzeit

Hochbau-Verifizierung steigert die Rentabilität der Unternehmen

Mit dem digitalen Workflow zur Bauverifizierung von Topcon sind Anwender in der Lage, frühzeitig Baufehler zu erkennen. Die dadurch erreichte Produktivität steigert die Rentabilität der Unternehmen.

Der Bauverifizierungs-Workflow kann durch das eigene Team jederzeit vor Ort durchgeführt werden. Der Bauverifizierungs-Workflow kann durch das eigene Team jederzeit vor Ort durchgeführt werden.
© Topcon Deutschland Positioning GmbH

Der Bauverifizierungs-Workflow kann durch das eigene Team jederzeit vor Ort durchgeführt werden.
© Topcon Deutschland Positioning GmbH
Der Abgleich von Planung und Bauausführung ist ein entscheidender Faktor für die Wirtschaftlichkeit von Bauprojekten. Doch chronischer Zeitmangel macht die fortlaufende Kontrolle mit konventionellen Methoden fast unmöglich. Der hohe Zeitdruck auf den Baustellen lässt oft nur stichprobenartige Qualitätskontrollen zu. Damit steigt die Fehleranfälligkeit. Rund 20 Prozent Mehrkosten durch Nacharbeiten sind die Folge. Eine Kostenfalle, die sich in der heutigen Zeit der Lieferengpässe und Fachkräftemängel kein Unternehmen mehr leisten kann. Mit dem digitalen Verifizierungs-Workflow von Topcon sind Bauherren, BIM-Manager und Baustellenleiter in der Lage, ihre Bauverifizierung in Eigenregie und nahezu in Echtzeit durchzuführen. Der Workflow ist bis zu 90 Prozent schneller als traditionelle Methoden. Doch wie funktioniert das genau?

 

Drei einfache Schritte zur Bauverifizierung

Die Punktwolkensoftware Collage Site kombiniert verschiedene Scans zu einem Gesamtbild direkt auf der Baustelle. Die Punktwolkensoftware Collage Site kombiniert verschiedene Scans zu einem Gesamtbild direkt auf der Baustelle.
© Topcon Deutschland Positioning GmbH

Die Punktwolkensoftware Collage Site kombiniert verschiedene Scans zu einem Gesamtbild direkt auf der Baustelle.
© Topcon Deutschland Positioning GmbH
Der Verifizierungs-Workflow erfolgt in drei Schritten. Für das Vermessen, Abstecken und Scannen kommt eine Robotik-Totalstation wie die GTL-1000/1200 von Topcon mit integriertem Hochleistungsscanner zum Einsatz. Eine Software wie Collage Site ermöglicht es, in Verbindung mit der GTL-1200, die Punktwolkenregistrierung direkt auf der Baustelle durchzuführen. Dabei werden die verschiedenen Scans sofort zu einem Gesamtbild zusammengefügt, eine Datenübertragung ins Büro zur Nachbearbeitung entfällt – und damit ein zeitintensiver Arbeitsschritt.

Im dritten Schritt erfolgt die Analyse des Ergebnisses anhand einer Bauverifizierungssoftware wie zum Beispiel ClearEdge3D-Verity, die nahezu in Echtzeit die Punktwolken mit den Planungsmodellen abgleicht. Das Ergebnis ist eine Dokumentation über den Ist-Zustand des BIM-Modells. Mögliche Abweichungen sind deutlich erkennbar, genau wie die Qualität der Ausführung. Die Vorteile dieses digitalen Workflows liegen klar auf der Hand – und doch zieht (noch) nicht jedes Unternehmen mit. Warum eigentlich nicht?

 

Einheitliche Kommunikation der Systeme

Für das Vermessen, Abstecken und Scannen kommt eine Robotik-Totalstation wie die GTL-1200 zum Einsatz. Für das Vermessen, Abstecken und Scannen kommt eine Robotik-Totalstation wie die GTL-1200 zum Einsatz.
© Topcon Deutschland Positioning GmbH

Für das Vermessen, Abstecken und Scannen kommt eine Robotik-Totalstation wie die GTL-1200 zum Einsatz.
© Topcon Deutschland Positioning GmbH
Viele Unternehmen scheuen die Investition in digitale Technologien. Dabei ist das wirtschaftliche Potenzial längst belegt. Die Digitalisierung ist als Chance in vielen Köpfen der Baubranche angekommen, jedoch fehlt es oft an Wissen zur Umsetzung und Implementierung digitaler Lösungen. Der Schlüssel liegt – wie so häufig – in der Kommunikation.

Entscheidend für ein koordiniertes Teamwork ist die Zusammenarbeit aller Systeme. Beim Verifizierungs-Workflow von Topcon wurde dies bedacht. Die Topcon-Lösungen lassen sich in bestehende Prozesse optimal einbinden, indem sie mit den vorhandenen Systemen kommunizieren. Diese Integration vom Verifizierungsprozess in die Planung ist nahtlos durchgängig und bietet damit einen hohen Mehrwert für Bauherren und Anwender, was die Implementierung betrifft.

 

Produktivität gesteigert, Kosten gesenkt

Time is Money. Um diesem geflügelten Wort Rechnung zu tragen, lässt der digitale Verifizierungs-Workflow von Topcon-Teams bis zu zehnmal schneller arbeiten. Investitionen in den Prozess bewirken, dass Baufehler zu jedem Zeitpunkt der Ausführung erkannt und vermieden werden.

Durch die Eigenverantwortung lässt sich die notwendige Verifizierung häufiger durchführen, was in jeder Phase eines Projekts die Qualität der Umsetzung unterstützt. Außerdem kommuniziert der Verification-Workflow durchgängig mit den meisten unternehmenseigenen Planungslösungen.

Keine Nacharbeiten bedeutet für den Unternehmer: Die Produktivität wird erhöht, gleichzeitig werden die Kosten gesenkt. Unternehmer profitieren somit vollumfänglich durch den digitalen Verifizierungs-Workflow von Topcon und sichern die Wirtschaftlichkeit ihrer Projekte.

Topcon Deutschland Positioning GmbH

www.topconpositioning.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-06

Vertriebspartnerschaft: Topcon und CADsys

www.topconpositioning.com Mit Wirkung zum 1. Mai haben Topcon Deutschland Positioning und das Chemnitzer Systemhaus CADsys eine neue Vertriebspartnerschaft gestartet. Für Kunden beider Unternehmen in...

mehr
Ausgabe 2021-6-7

Topcon und Boels vereinbaren Miet-Kooperation

Unterzeichneten die Vereinbarung zur Mietkooperation: Guido Elzenaar (l.), Geomatik-Vertriebsleiter bei Topcon Positioning Netherlands, und Robbert Willemsen (r.), Gesch?ftsbereichsleiter bei Boels Survey & Laser.

www.topconpositioning.de Die Topcon Positioning Group hat mit Boels Rental eine Miet-Kooperation über Vermessungs-, GPS-Geräte und -Anlagen in den niederländischen Boels Survey &...

mehr
Ausgabe 2015-07

Topcon und Kuhn neue Vertriebspartner

Für den Verkauf der Topcon-Lösungen in den Märkten der Kuhn-Gruppe ist die Topcon Deutschland Positioning GmbH in Hamburg verantwortlich. Kuhn besorgt auf technischer Seite die Ausrüstung sowie...

mehr
Ausgabe 2019-03

Topcon: Automatisierte Prozesse

www.topconpositioning.com/de Zur Bauma wird die Topcon Positioning Group mehrere neue Technologien vorstellen und zeigen, wie integrierte Soft- und Hardware die Produktivität eines Bauprojekts...

mehr
Ausgabe 2019-05

Topcon: Head-up-Display-System

www.topconpositioning.de Die Topcon Positioning Group bietet ein stimmaktiviertes Head-up-Display (HUD) für den LN-100 an. Das Gerät zeigt Absteckanweisungen an, die den Nutzer zum abzusteckenden...

mehr