Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
| Navigation | 28.11.2016

Weiterbildungsangebote BIM der Bergischen Universität Wuppertal

Im Januar 2017 bietet das BIM Institut der Bergischen Universität Wuppertal zwei Weiterbildungskruse für Bauunternehmen zum Thema Digitalisierung in der Baubranche an.

Das Thema der Zukunft der Bauwirtschaft wird die Digitalisierung sein. Building Information Modeling, kurz BIM, ist mehr als ein Trend und zumindest im Ausland bereits gängige Praxis. Auch in Deutschland forciert die Politik diese Entwicklung mit einem Stufenplan zur Einführung der Methode, der ab 2020 starten soll. Man verspricht sich davon die Vermeidung von Planungsfehlern, Risiken, unerwarteten Kostensteigerungen und gestörten Bauabläufen, aber auch unnötig hohen Betriebskosten.
 
Der Kurs „BIM – Strategieentwicklung für Bauunternehmen“ vermittelt grundlegendes Wissen über die Einführung der Methode BIM im Bauunternehmen. In diesem 2-tägigen Kurs wird, ausgehend von den Ist-Prozessen der Bauabwicklung, aufgezeigt, welche Veränderungen sich durch die Anwendung der Methode BIM ergeben, aber auch wie und in welchen Schritten die Methode eingeführt werden kann. Rechtliche Aspekte spielen dabei ebenso eine Rolle wie die Organisations- und Mitarbeiterentwicklung, die entscheidend für die reibungslose Implementierung der Methode ist.

Termine: 19.-20.01.2017

Beim Kurs „BIM in der Bauausführung“ erhalten die Teilnehmer fundierte Kenntnisse zur korrekten Anwendung der Methode BIM in der Bauausführung: von der Angebotserstellung bis hin zum Ende der Gewährleistungsfrist. Der Kurs besteht aus zwei praxisorientierten Modulen zum Verständnis und zur konkreten Anwendung der Methode BIM in der Bauausführung. Theoretische Kenntnisse werden direkt in praxisorientierten Übungen angewendet und vertieft. Teilnehmer lernen in kleinen Gruppen von Experten, wie BIM geht und welche Möglichkeiten und Potenziale sich dadurch eröffnen.

Termine: 09.01.-13.01. und 06.02.-09.02.

 
Informationen, Termine, Programm und Anmeldung unter:
 
www.biminstitut.de/aus-und-weiterbildung/weiterbildung

Thematisch passende Beiträge

  • Doka: Gastvortrag Bergische Universität Wuppertal

    Im Rahmen eines Gastvortrags an der Bergischen Universität Wuppertal wird  der Doka Dipl.-Ing. Uwe Adlunger den Studenten des Masterstudienganges Baubetrieb (Führung, Prozesse, Technik) am 15. März 2016 einen Einblick in die Praxis der Schalungstechnik geben. Das berufsbegleitende Studium richtet sich an Bauingenieure, Architekten und Wirtschaftsingenieure. Geleitet wird der Studiengang vom...

  • Master für Führungskräfte des Baubetriebs

    Gemeinsam mit Vertretern der Bauwirtschaft ist an der Bergischen Universität Wuppertal der praxisorientierte, berufsbegleitende Masterstudiengang Baubetrieb / Führung | Prozesse | Technik entwickelt worden. www.baubetrieb.de

  • Nachwuchskräfte fördern und binden

    Üblicherweise steht ein Studium am Anfang einer beruflichen Karriere. Einige Universitäten, etwa die Bergische Universität in Wuppertal, die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung in Konstanz (HTWG) oder die Leuphania Universität Lüneburg, bieten eine berufsbegleitende akademische Weiterbildung an. Der Master-Studiengang „Baubetrieb“ der Bergischen Universität dauert drei Jahre und...

  • Den Bauprozess im Fokus

    Für Bauunternehmen, die gezielt Fachkräfte in der Bau- und Projektleitung weiterbilden wollen, bietet der berufsbegleitende Masterstudiengang „Baubetrieb//Führung | Prozesse | Technik“ an der Bergischen Universität Wuppertal ein passend zugeschnittenes Angebot.

  • Fachtagung „BIM und Recht“

    www.frankfurt-university.de Am 23. März 2017 lädt das Frankfurter Forschungsinstitut für Architektur, Bauingenieurwesen, Geomatik (FFin) zur Fach-tagung „Building Information Modeling (BIM) und Recht: Technische und rechtliche Herausforderungen“ ein. Die Tagung an der Frankfurt University of Applied Sciences gibt einen Einblick in die Gebäudedatenmodellierung als Methode zur Digitalisierung der...

alle News

Content Management by InterRed