Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
| Navigation | 02.03.2017

Betonfertigteile reduzieren Bauzeit

Studentenwohnheim nach neuesten Energieeffizienz-Standards

In München wurde ein Studentenwohnheim mithilfe automatisiert vorgefertigter Beton-Fertig- und Halbfertigteile schnell und kostengünstig erstellt – die geplante Bauzeit wurde unterschritten.

  • Das Studentenwohnheim „UNIty ß”, Freisinger Landstraße 84 – 90, beinhaltet 482 komfortable Apartments sowie eine Tiefgarage. Foto: GM Objekt München B GmbH/Erich Spahn

  • Die Doppelwand-Elemente werden nach dem Aufbau ausgegossen. Foto: GM Objekt München B GmbH/Erich Spahn

  • Die Beton-Oberflächen sind dank automatisierter Fertigung von hoher Qualität. Foto: GM Objekt München B GmbH/Erich Spahn

  • Neben den Appartmens gibt es Gemeinschafts- und Aufenthaltsräume sowie hochwertig gestaltete Außenanlagen. Foto: GM Objekt München B GmbH/Erich Spahn

  • Durch den Einsatz von ca. 15.000 Quadratmetern Doppelwand und 14.000 Quadratmetern Elementdecke konnte die geplante Bauzeit erheblich verkürzt werden. Foto: GM Objekt München B GmbH/Erich Spahn

  • Die Meier Betonwerke GmbH lieferte nicht nur die Wand- und Deckenelemente, sondern auch die fast 500 Balkone. Foto: GM Objekt München B GmbH/Erich Spahn

Am Rande des Naturschutzgebietes Isarauen in München wurde ein modernes Studentenwohnheim nach neuesten Energieeffizienz-Standards errichtet. Das Studentenwohnheim „UNIty ß”, Freisinger Landstraße 84 – 90, beinhaltet 482 komfortable Apartments, eine Tiefgarage, Gemeinschafts- und Aufenthaltsräume sowie hochwertig gestaltete Außenanlagen. 1.200 t Stahl, 160 m Länge, 10.000 m³ Beton und ein umbauter Raum von ca. 65.000 m³ zeigen die Dimensionen dieses Objektes. Das E-förmig gestaltete Gebäude ist durch drei Treppenhäuser und drei Aufzugsanlagen erschlossen. Unter anderem wurden mehr als 13.000 m² Trockenbauwände und -schächte gestellt, ca. 590 Kunststofffenster und Türen eingebaut, etwa 10.500 m² PVC-Böden verlegt und knapp 7.000 m² WDVS-Fassade angebracht. Die Bausumme betrug insgesamt ca. 28 Mio. Euro.

Objekt-Erstellung

Die Meier Betonwerke GmbH aus Lauterhofen war mit der Herstellung der Fertig- und Halbfertigteile beauftragt. Durch den cleveren Einsatz von ca. 15.000 Quadratmetern Doppelwand und 14.000 Quadratmetern Elementdecke konnten sie die geplante Bauzeit erheblich verkürzen. Zudem lieferten sie fast 500 Balkone.

Geschäftsführer Martin Meier: „Wir haben dem Bauherren empfohlen, mit einem System aus Fertigteilen und Elementdecken zu arbeiten. Auf diese Weise lässt sich ein Stockwerk innerhalb kürzester Zeit fertigstellen. So kann nicht nur viel Zeit eingespart werden, durch den Einsatz von Fertigteilen können die Oberflächen auch kostengünstig hergestellt werden. Zudem ermöglicht die flexible Zusammenarbeit zwischen Betonfertigteilwerk und Baustelle auch die Berücksichtigung kurzfristiger Wünsche.“

Die SySpro-Doppelwandelemente sind so vielseitig und wirtschaftlich wie kein anderes Wandsystem. Planung und Fertigung erfolgen immer objektbezogen und unter Einschluss aller Qualitäts- und Rationalisierungsfaktoren. Hohe statische und bauphysikalische Anforderungen können wandabschnittsweise optimal berücksichtigt werden. Die Doppelwände können selbst auf engstem Raum präzise eingesetzt werden.

Eingesetzte Produkte

Der Baustoff Beton in Form von Fertigteilen bietet die Möglichkeit, schnell und hochwertig zu bauen. Fa. Meier verfügt derzeit über eine der modernsten Anlagen für eine automatisierte Herstellung. Die Arbeitsprozesse sind gut aufeinander abgestimmt: in nur wenigen Minuten ist eine Schalungspalette vorbereitet und kann mit der Stahlbewehrung versehen werden. Auf diese Weise können der Baustelle pro Arbeitstag deutlich mehr Fertigteile als üblich zur Verfügung gestellt werden, wird der Baufortschritt spürbar beschleunigt.

Doppelwand-Elemente

Die hier eingesetzte bewehrte Doppelwand besteht aus zwei durch Gitterträger miteinander verbundenen Stahlbetonschalen. Nach der Montage werden die Doppelwandelemente mit Ortbeton ausgegossen. Sobald der Füllbeton erhärtet ist, wirkt der Gesamtquerschnitt wie eine monolithisch hergestellte Wand. Die Oberfläche der Doppelwandelemente ist schalungsglatt. Das bedeutet, dass hier weder Außen- oder Innenputz noch eine Nachbehandlung erforderlich sind.

Elementdecke

Die bewehrte Elementdecke ist eine Fertigplatte mit statisch mitwirkender Ortbetonschicht. Das vorgefertigte Betonelement enthält die für die Montagesteifigkeit erforderliche biegesteife Bewehrung in Form des Gitterträgers sowie die für die Montage und den Endzustand notwendige Biegezugbewehrung in Längs- und Querrichtung. Sämtliche später erforderlichen Aussparungen, Deckendurchbrüche, Elektrodosen, Wassernasen, Schrägen, Einbauteile etc. sind bereits berücksichtigt. Das vorgefertigte Plattenelement dient während der Bauphase als Schalung und ist nach Aufbringen und Erhärten des Ortbetons als Gesamtquerschnitt mittragend. Im Endzustand gibt es technisch keine Unterschiede zu einer monolithisch hergestellten Decke.

Dank des überzeugenden Einsatzes dieser Doppelwände und Elementdecken konnte das Studentenwohnheim früher fertig gestellt werden als geplant.

Syspro-Gruppe Betonbauteile e. V.
www.syspro.de

Meier Betonwerke GmbH

www.meier-beton.de

Thematisch passende Beiträge

  • Jan-Karsten Meier neuer Geschäftsführer bei StoCretec

    Jan-Karsten Meier (54) ist seit dem 15. Januar 2011 neuer Geschäftsführer der StoCretec GmbH in Kriftel. Mit Jan-Karsten Meier gewinnt die StoCretec GmbH einen Bau-erfahrenen Unternehmenslenker. Nach dem Studium des Wirtschaftsingenieurwesens trat er 1982 in das Finanzressort der Dyckerhoff AG ein. Von 1996 an beriet er zahlreiche Unter­nehmen des Anlagenbaus, der Kommunalwirtschaft und des...

  • Neuheiten von Sopro

    Bei Sopro Ambiento Floor handelt es sich um eine einkomponentige, zementäre Design-Fließspachtelmasse für Schichtdicken von 5 - 15 mm. Dank der innovativen Mikrodur-Technologie verfügt das selbstnivellierende Material über sehr gute Verarbeitungs- und Festmörteleigenschaften. Die mit dem neuen Sopro-Spachtel hergestellten Böden sollen bereits nach 2 bis 3 Stunden begehbar sowie schnell belastbar...

  • System AT – die neuen Fertigteile von Wallstop

    Die Wallstop GmbH & Co. KG bringt mit dem Betonschutzwand-Fertigteil „System AT“ ein neues Produkt auf den Markt. Die 90 cm hohen Betonelemente im Step-Profil überzeugen durch extrem einfache und schnelle Montage. Das hohe Sicherheitsniveau mit Aufhaltestufe H2, Wirkungsbereich W4 und Anprallheftigkeit ASI ? B erlaubt viele Verwendungsmöglichkeiten: Stationär als frei aufgestelltes...

  • Gergen und Meier: Gemeinsamer Auftritt

    Um das Produktportfolio zu ergänzen und als Vollsortimenter qualitativ hochwertige Produkte liefern zu können, haben sich Meier-Ratio und Gergen zu einer intensiven Partnerschaft ausgesprochen. Meier-Ratio ist mit zwei Neuheiten auf der IFAT vertreten. Der Fahrzeugbauer präsentiert in der „kleinen“ Geräteklasse  erstmals sein patentiertes und bewährtes Hammer-System. Die zweite Neuerung stellt die...

  • Entwässerungslösungen entlang einer Systemkette

    Auf der IFAT 2014 präsentiert ACO Tiefbau neue Entwässerungslösungen entlang der Systemkette collect, clean, hold und release: Im Ausstellungsbereich collect steht die monolithisch hergestellte ACO Monoblock mit neuen technischen Details im Mittelpunkt, die Belastungen bis zur höchsten Klasse standhält. Für gestaltete Freiflächen und im Privatbereich ist die ACO Schachtabdeckung SAKU aus...

alle News

Content Management by InterRed