Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
Hochbau | Fachbeitraege | 14.10.2014

L´OSTERIA FÜR PIZZA, PASTA & CO

Neubau für Gastronomie in Hürth

„Wir haben uns für KS-Plus entschieden, weil deren Verarbeitungstechniken wie Zahnräder ineinandergreifen und sehr kurze Bauzeiten ermöglichen“, so Volker Jansen, Geschäftsführer der Jansen Bauunternehmung GmbH aus Lohmar.

  • Die Verlegepläne enthalten detaillierte Angaben zu sämtlichen konstruktiven Einzelheiten Fotos: KS-Plus

  • Die Planelemente werden einfach und schnell mit einem Versetzgerät verarbeitet

  • Mit einem Hub entsteht bis zu 0,65 m² maß- und passgenaues KS-Plus Mauerwerk

  • Die L’Osteria in Hürth wurde in einer Bauzeit von nur 18 Wochen errichtet. Bauherr: Apeiron Restaurant & Retail GmbH, Bonn

  • Die Einrichtung vermittelt italienisches Lebensgefühl und besticht durch eine gekonnt gemixte Gestaltung.

Dipl.-Ing. Bernd Niebuhr, Fachjournalist, Hannover

Die traditionelle italienische Osteria ist eine Gastwirtschaft voller Leben. Hier ist man willkommen, verabredet sich, isst zusammen, genießt frisch zubereitetes Essen und köstlichen Wein, unterhält sich und tauscht Neuigkeiten aus.

Systemgastronomie „auf Gemütlich“

Dieses Jahrhunderte alte Wohlgefühl gastronomischer Erlebniskultur hat die Restaurantkette „L‘Osteria“ aufgegriffen und sie über die Systemgastronomie in die heutige Zeit transformiert. Zu ihren Kennzeichen zählen großzügige Räumlichkeiten in einer lebendigen Umgebung, zeitlose Klassiker der italienischen Küche, gute Portionen zum fairen Preis und die passende Musik für das mediterrane Lebensgefühl.

Seit 1999 – der Eröffnung der ersten L’Osteria in Nürnberg – ist ihre Anzahl auf mittlerweile 33 Standorte in Deutschland und Österreich gewachsen. Tendenz steigend. Kürzlich ist die L’Osteria in Hürth eingeweiht worden. Sie ist ein Freestander, ein von L´Osteria entwickeltes Konzept eines selbst gebauten, frei stehenden Gebäudes mit viel Platz zum genussvollen Verweilen und Schlemmen – innen und außen.

Im Innenraum können sich bis zu 200 Gäste verwöhnen lassen. Auf der mediterranen Terrasse haben nochmals weitere 200 Gäste Gelegenheit einen italienischen Kurzurlaub bei Antipasti, Pasta, Pizza und Vino einzulegen.

La Dolce Vita

Die Einrichtung vermittelt italienisches Lebensgefühl und besticht durch hohe Decken, großzügige Fensterfronten sowie einen gekonnten Stilmix innenarchitektonischer Extravaganzen: Designerlampen und Schwarz-Weiß-Fotos, italienische Schriftzüge an der Wand, eine offene Küche und eine einladende Theke. Polstersessel, Holzstühle und Barhocker, runde, quadratische und rechteckige Tische, gepolsterte Sitzbänke und kuschelige Sofas sorgen für ein schönes Ambiente, das Gemütlichkeit zulässt.

Auf der Terrasse lassen Olivenbäume und Oleandersträuche keinen Zweifel aufkommen. Hier ist mediterranes Flair zuhause. Der Grundriss der L’Osteria in Hürth ähnelt einem gleichschenkligen Kreuz. Im senkrechten Schenkel nehmen die Gäste Platz. Die parallel zur Terrasse leicht „schräg liegenden“ – waagerechten Schenkel beherbergen auf der einen Seite Küche, Kühlzellen und Entsorgungsbereich. Auf der anderen Seite befinden sich das Behinderten-WC, die Kühlzelle für die Getränke sowie weitere Lagerräume. Im Obergeschoss sind die Gästetoiletten und die Sozialräume für das Personal sowie Lager- und Haustechnikräume angeordnet.

Der Gastraum greift Stilelemente einer Industriehalle auf und wurde entsprechend als Stahlhalle errichtet. Außen bestimmt eine zweischalige verklinkerte Wandkonstruktion die Architektur. Die waagerechten Schenkel ergänzen mit ihren überwiegend geschlossenen Fassaden das industrielle Erscheinungsbild. Sie bestehen aus dem Kalksandstein-Bausystem KS-Plus (*) mit einem anthrazitfarbenen Wärmedämmverbundsystem.

(*Alle KS-Plus Mitglieder sind Gesellschafter von KS-Original, dem größten deutschen Kalksandstein-Markenverbund.)

Bausystem KS-Plus

„Wir haben uns für KS-Plus entschieden, weil deren Verarbeitungstechniken wie Zahnräder ineinandergreifen und sehr kurze Bauzeiten ermöglichen. Mit ihm konnten wir problemlos den extrem kurzen Zeitraum des Bauzeitenplans exakt einhalten“, berichtet Volker Jansen, Geschäftsführer der Jansen Bauunternehmung GmbH aus Lohmar.

Standard bei KS-Plus sind 998 mm lange Elemente in den Wanddicken von 10 cm bis 36,5 cm sowie in den Höhen 498, 623 und 648 mm. Sie stehen in den Rohdichteklassen 1,8 / 2,0 und 2,2 sowie in den Druckfestigkeitsklassen 16 / 20 zur Verfügung. Ein umfangreiches Zubehörprogramm wie Dünnbettmörtel, Luftschicht- und Stumpfstoßanker, Stürze sowie Kimm- und Gurtrollersteine runden das System ab. (Regionale Lieferprogramme sind zu beachten).

Die Basis für die zügige und wirtschaftliche Baurealisierung waren die Verlegepläne. Sie haben zwei Funktionen: Zum einen dienen sie dazu im KS-Werk die Passelemente zuzusägen und zum anderen werden nach ihnen sowohl die Pass- als auch Regelelemente auf der Baustelle mit einem Versetzgerät schnell, sauber und korrekt vermauert. „Die Verlegepläne wurden nach den 50stel-Ausführungsplänen des Architekten und den Objektdaten mithilfe einer Software im KS-Werk erstellt. In ihnen ist jedes Mauerwerksmaß bis ins letzte Detail enthalten, ebenso sämtliche konstruktiven Angaben wie Wandanschlüsse, Kimmschichten und Abmessungen, Längen, Höhen, Durchbrüche, Aussparungen und Brüstungshöhen,“ erklärt Jansen.

Nachdem die Verlegepläne für die L’Osteria vom Architekten und Bauunternehmer freigegeben waren, sind die Passsteine im KS-Werk millimetergenau zugeschnitten worden, gemäß den CAD-Zeichnungen beschriftet und – zusammen mit den entsprechenden Standardelementen – wandweise auf Paletten verpackt. Bei der L’Osteria in Hürth sind 648 mm hohe Elemente in einer Dicke von 24 cm und in der Druckfestigkeitsklasse 20 und mit der Rohdichte 2,0 verarbeitet worden.

„Der Polier hat die kommissionierten Wände in Abhängigkeit des Bauablaufs beim KS-Werk bestellt. Die Lieferung erfolgte just-in-time, so dass es während der Rohbauphase keinen „Leerlauf“ gab,“ so Jansen weiter. „Die Paletten mit den Steinen sind vor Ort nach den Angaben in den Versetzplänen verarbeitet worden. Bis zu 0,65 m² Mauerwerk wird mit einem Hub des Versetzgerätes erstellt, wobei der Maurer sich kaum körperlich anstrengen muss. Fehlerhaftes Mauern ist so gut wie ausgeschlossen, denn alles ist beschriftet und sämtliche Abmessungen sind eingetragen.“

Finito!

Bereits nach einer Bauzeit von nur 18 Wochen konnte das Restaurant mit dem einladenden italienischen Ambiente im Juni 2014 eröffnet werden. Der Standort ist ideal: direkt an der B 265, einer wichtigen Ausfallstraße aus Köln, nur wenige Minuten von der Autobahnabfahrt Köln-Klettenberg entfernt. Die L’Osteria lädt ein, eine Fahrt auf der A 4 mit einem geschmackvollen Abstecher in die italienische Gastronomie abzurunden.

Weitere Informationen:

www.ks-plus.de

www.ks-original.de

www.jansen-bauunternehmen.de

Autor: Dipl.-Ing. Bernd Niebuhr, Fachjournalist, Hannover

Thematisch passende Beiträge

  • Oberflächennahe Entwässerung in Hürth-Berrenrath

    30 Prozent Kostenersparnis und hohe Sicherheit bei Starkregen

    Die Nutzung von Regenwasser hat erheblich an Bedeutung gewonnen. Ökologische und ökonomische Aspekte können sich dabei verbinden, denn heute ist es nicht mehr obligat, Niederschlagswasser über unter­irdische Kanalsysteme abzuleiten. In einem Neubaugebiet in Hürth-Ber­ren­rath wurde beispielhaft das Konzept einer oberflächennahen Entwässerung mithilfe der ACO Linienentwässerung verwirklicht.

alle News

Media Partner

Bausuchdienst - Experten finden

Eine News von außerhalb

bausuchdienst.de ist ein auf Baurecht spezialisiertes Internetportal. Neben Fachanwälten für Bau- und Architektenrecht, Baumediatoren und Bausachverständigen bietet bausuchdienst.de auch ein Baurecht-Wörterbuch mit über 1.500 erläuterten Begriffen. Aktuelle Expertenbeiträge finden Sie im Baurecht-Forum, sowie weitere Serviceleistungen auf bausuchdienst.de

Erfolgreiches Marketing in der Baubranche

Eine News von außerhalb

Baumarketing.de stellt Ihnen umfangreiche und fundierte Informationen rund um das Thema Marketing in der Baubranche zur Verfügung. So werden Lösungswege zur Kundengewinnung außerhalb der klassischen Vertriebswege wie z.B. öffentliche Ausschreibungen ebenso aufgezeigt, wie Möglichkeiten Mitarbeiter aktiv in Ihr Marketing einzubinden.

PRINT SPECIALS

AT CRUSHING und AT SCREENING TECHNOLOGY

<a href="http://www.at-minerals.com/de/artikel/at-crushing-and-at-screening-technology_965873.html" target="_BLANK">Hier gibt es unsere Produktübersichten AT SCREENING TECHNOLOGY und AT CRUSHING TECHNOLOGY als PDF-Download.</a>


COMPUTER SPEZIAL 2/2018

COMPUTER SPEZIAL 1/2017 COMPUTER SPEZIAL behandelt neben den Themenkomplexen CAD und AVA/Projektierungssoftware für Architekten, Ingenieure und Bauhandwerker auch den Bereich Hardware und Zubehör. Als Supplement der Fachzeitschriften DBZ Deutsche Bauzeitschrift, Bauwelt, tab Das Fachmedium der TGA-Branche, Bauhandwerk und tHIS Das Fachmagazin für erfolgreiches Bauen erreicht das Heft praktisch alle an einem Bauvorhaben Beteiligte wie Architekten, Ingenieure, Firmen und Institutionen.
Laden Sie die aktuelle Ausgabe auf www.computer-spezial.de als PDF herunter

Profil Buchhandlung

Finden Sie mehr als 4000 Anbieter im EINKAUFSFÜHRER BAU - der Suchmaschine für Bauprofis!

Content Management by InterRed