Zeppelin Konzern übernimmt Energyst in Deutschland und Schweden

Zeppelin wird im Zuge einer Restrukturierung von Energyst, voraussichtlich mit Wirkung zum 1. Januar 2021, 100 % der Anteile an der Energyst Rental Solutions GmbH & Co. KG sowie der Energyst Rental Solutions AB erwerben. Mit dem Kauf übernimmt Zeppelin mehr als 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an sechs Standorten (Hamburg, Frankfurt, Duisburg, Leipzig, Göteborg und Stockholm) und stärkt sein Geschäftsfeld der temporären Energie- und Klimalösungen in Deutschland und Schweden.

Energyst verfügt über langjährige Erfahrung in der Vermietung von Stromerzeugungs- und Klimatechnik und ist am Markt für seine kundenindividuellen, schlüsselfertigen „Real Energy Solutions“ bekannt.

„Für uns bedeuten die Expertise von Energyst sowie das Leistungsspektrum an Generatoren, Transformatoren, Lastwiderständen, Luftkühlern, Lüftungs- und Kälteanlagen, Luft- und Raumheizsystemen sowie Wärmepumpen in hohen Leistungsklassen eine optimale Ergänzung der bestehenden Kompetenzen“, so Peter Schrader, Geschäftsführer und COO der Zeppelin Rental GmbH. „Wir sichern uns durch diese Entscheidung erneut wichtige Wettbewerbsvorteile und versprechen uns mittelfristig weitere Wachstumsimpulse für unser Mietgeschäft.“

Die Restrukturierung von Energyst erfolgt europaweit. Die operativen Aktivitäten werden in vier Landesorganisationen gegliedert, deren neue Eigentümer Zeppelin (Deutschland/Schweden), Pon Equipment and Pon Power (PEPP) (Benelux/Norwegen), Finning (UK/Irland) und Finanzauto (Spanien/Mittelmeerraum) sind. Energyst trägt damit den spezifischen Anforderungen seiner einzelnen Märkte Rechnung und stellt die Weichen für den Ausbau der jeweiligen Marktposition. Das Joint Venture Energyst wird aufgelöst.

Die Kunden profitieren durch den länderindividuellen Fokus und die Übernahme des Geschäfts durch Zeppelin von mehr Nähe und Service durch ein umfassendes Netzwerk sowie der Schlagkraft eines leistungsstarken Partners. Durch die operative Anbindung an Zeppelin Rental erhalten sie darüber hinaus neben individuellen Energie- und Klimalösungen in gewohnt hoher Qualität ab sofort maßgeschneiderte Leistungen in den Bereichen Maschinen- und Gerätevermietung, temporäre Infrastruktur und Baulogistik – und das aus einer Hand.

Die Geschäftstätigkeiten der beiden durch Zeppelin akquirierten Gesellschaften werden bis auf weiteres unter dem bekannten Namen Energyst Rental Solutions weitergeführt. Der Vollzug der Transaktion ist vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden.

Thematisch passende Artikel:

2017-07

Zeppelin: Neue Geschäftsführung

www.zeppelin-cat.de Der Zeppelin Konzern gibt in den Strategischen Geschäftseinheiten (SGEs) Baumaschinen EU, Rental und Z Lab personelle Veränderungen auf Geschäftsführerebene bekannt. Zum...

mehr
2018-02

Zeppelin Konzern übernimmt Baustellen-Verkehrs-Technik GmbH

www.zeppelin-rental.com Der Zeppelin Konzern akquiriert mit Wirkung zum 1. Januar 2018 100 Prozent der Anteile an der Baustellen-Verkehrs-Technik GmbH. Mit dem Kauf stärkt Zeppelin seine bundesweite...

mehr
2019-10

Zeppelin Konzern akquiriert Luther Gruppe

www.zeppelin-rental.de Der Zeppelin Konzern erwirbt rückwirkend zum 1. Januar 2019 100 Prozent der Anteile an der Luther Gruppe, bestehend aus Luther HL und Meton. Mit dem regionalen Lückenschluss...

mehr
2019-03

Zeppelin Rental: Effizienter Baustellenbetrieb

www.zeppelin-rental.de Zur Bauma 2019 zeigt Zeppelin Rental zahlreiche Neuheiten in der Maschinen- und Gerätevermietung. Darüber hinaus informiert das Unternehmen über seine Kompetenzen in den...

mehr

Gelungene Rochade beim Zeppelin Konzern

Wechsel der Geschäftsführung in drei Strategischen Geschäftseinheiten

Zum 30.06.2017 scheidet Michael Heidemann aus der Geschäftsführung der Zeppelin Baumaschinen GmbH aus. Er war seit 1999 Mitglied und seit 2008 Vorsitzender der Geschäftsführung der Zeppelin...

mehr