GEMEINSAM GRÜNE WELTEN SCHAFFEN

HTI-GRUPPE bringt Experten zusammen

Ob private Traumgärten, die Dach- und Fassadenbegrünung von Industriebauten oder kommunale Grünanlagen: Anspruchsvoller Garten- und Landschaftsbau gewinnt zunehmend an Bedeutung und mit ihm der Einsatz moderner Materialien, innovativer Technologien sowie der Anspruch an Nachhaltigkeit und Umweltschutz.

Unter dem Motto „Schnittstelle grün“ präsentiert sich die HTI-Gruppe dazu erstmalig auf der diesjährigen GaLaBau, der europäischen Leitmesse Garten- und Landschaftsbau, vom 12. bis 15. September 2012 in Nürnberg. Als Fachgroßhandel für den Bereich GaLa- und Verkehrswegebau und Schnittstelle zwischen Herstellern, Planern, Kommunen sowie Garten- und Landschaftsbauern lädt die HTI mit zukunftsweisenden Vorträgen namhafter Experten und verschiedenen Themenschwerpunkten zum „grünen“ Austausch ein.

Das sprichwörtliche „Wurzeln schlagen“ ist auf dem HTI Messestand ausdrücklich erwünscht: In Halle 3, Stand 507 steht vom 12. bis 15. September der aktive Austausch von Besuchern, Fachhandwerk sowie Branchenexperten im Fokus. Für fachliche Impulse sorgen Vorträge und Diskussionen zu branchenweisenden Themen wie Energiepotentiale im GaLaBau z.B. durch moderne LED-Technik, klimafreundliche Stadtplanung, hochwertige und langlebige Bauweise von Pflaster- und Plattenbeläge oder nachhaltiges Regenwassermanagement. „Aktuelle Herausforderungen wie der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen und die Nutzung klimafreundlicher Technologien erfordern übergreifende Konzepte und bieten für den GaLaBau vielversprechende Perspektiven. Deshalb wollen wir auf der Messe eine Plattform schaffen, die es ermöglicht sich auszutauschen und wichtige Kontakte zu knüpfen“, erläutert Horst Collin, persönlich haftender Gesellschafter der Rhein-Ruhr Collin KG und zuständig für den Geschäftsbereich HTI.

 

Grüne Ausblicke schaffen

An vier Infopoints auf dem Messestand informieren kompetente Spezialisten der HTI zu Schwerpunkten im Garten- und Landschaftsbau und geben unabhängig Auskunft:

Welche Einsparpotentiale bietet die moderne Bewässerung? Worauf kommt es bei der Oberflächengestaltung von z.B. Terrassen oder Gehwegen an? Was leisten aktuelle Versickerungs- und Entwässerungssysteme sowie Speicherungsmöglichkeiten im Bereich Regenwasserbewirtschaftung? Auf welche Lösungen können Kommunen bei der Gestaltung von öffentlichen Flächen zurückgreifen? Für diese und weitere Fragen stehen die HTI-Mitarbeiter auf der GaLaBau Nürnberg dem Fachpublikum zur Verfügung. Denn in Verantwortung für die Umwelt und mit umfassenden Systemlösungen bietet die HTI-GRUPPE dem professionellen Handwerk im Bereich GaLa- und Verkehrswegebau ein Produktportfolio in Breite und Tiefe, umfassenden Service bei der Projektabwicklung sowie ausführliche Beratung zu einem breiten Themenspektrum.

Mehr unter: www.hti-handel.de

Thematisch passende Artikel:

2014-07

HTI-Gruppe bringt Experten zusammen

Unter dem Motto „Wir schaffen Verbindungen“ präsentiert sich die HTI-Gruppe auf der diesjährigen GaLaBau, der europäischen Leitmesse für den Garten- und Landschaftsbau, vom 17. bis 20. September...

mehr
2016-10

Bobcat: Starke Markenpräsenz auf der GaLaBau

Die diesjährige Messe GaLaBau in Nürnberg war für Bobcat ein voller Erfolg. Der hohe Besucherandrang zeugte von großem Interesse, das der Marke Bobcat und ihren kompakten Baumaschinen entgegen...

mehr
2010-12

Produkte für den Garten- und Landschaftsbau

Gute Resonanz auf der GaLaBau 2010

Durch die gezielte Ausrichtung auf den GaLaBau rückten Stampfer, Vorlaufplatten und reversierbare Bodenverdichter bis zur mittleren Gewichtsklasse von ca. 400 kg in den Vordergrund der Präsentation....

mehr
2016-10

Galabau 2016: Grün und kompakt voll im Trend

Die GaLaBau in Nürnberg ist eine weltweit umfassende Gesamtschau für Planung, Bau und Pflege von Urban-, Frei- und Grünräumen. Die Fachbesucher sind Betriebe des Garten-, Landschafts- und...

mehr
2018-06

Garten(T)räume wahr werden lassen

23. Internationale Fachmesse Urbanes Grün und Freiräume in Nürnberg

Wenn die Messe am 12. September ihre Tore öffnet, dann erwartet das Fachpublikum aber nicht nur eine umfassende Produktshow in den 14 Hallen. Denn in Fachforen, so genannten Networking-Formaten oder...

mehr