DBV-Arbeitstagung im November: WU-Konstruktionen aus Beton

Ist das Bauen ohne zusätzliche Maßnahme noch zeitgemäß?

Der Deutsche Beton- und Bautechnik-Verein e.V. veranstaltet im November 2017 eine Arbeitstagung zur Neuausgabe der WU-Richtlinie. Insgesamt werden vom 07. bis 16. November fünf Termine angeboten.  

Ende 2017 wird die Neuausgabe der WU-Richtlinie voraussichtlich veröffentlicht. Neben den bevorstehenden Änderungen in der WU-Richtlinie mehren sich die Fragen zur Frischbetonverbundfolie, die immer häufiger als zusätzliche Maßnahme zur Sicherstellung der Wasserundurchlässigkeit eingesetzt wird.
Im Rahmen der Arbeitstagung erhalten Teilnehmer die wesentlichen Informationen zur neuen WU-Richtlinie. Der DBV stellt die Frischbetonverbundfolie und ihre Verarbeitung auf der Baustelle vor und gibt Hinweise, wie die Verwendung an die aktuellen Regelwerke angebunden ist. Zudem wird mit Bezug auf die Entwurfsgrundsätze der in der WU-Richtlinie beschriebene Unterschied zwischen Konstruktion (Entwurf) und Bemessung herausgearbeitet und erläutert.
Schließlich thematisieren die DBV-Bauberater neben den technischen Grenzen der WU-Bauweise praxisnah die Vermeidung wiederkehrender Fehler bei der Bauausführung. Dabei wird auf die Rolle der einzelnen Beteiligten eingegangen und die jeweiligen Pflichten werden beleuchtet. Die halbtägige Arbeitstagung richtet sich an alle, die am Bau von wasserundurchlässigen Bauwerken aus Beton beteiligt sind, d. h. an Bauherren, Nutzer, Planer, Bauausführende und Bauüberwacher.
 
Informationen und Anmeldung unter:
www.betonverein.de
 
Termine, Referenten, Tagungsorte:
 
7. November 2017
Referenten: Dr.-Ing. Lars Appel,
Dipl.-Ing. (FH) Sebastian Filusch
Golden Tulip Berlin – Hotel Hamburg
Landgrafenstraße 4, 10787 Berlin
 
8. November 2017
Referenten: Dr.-Ing. Lars Appel,
Dipl.-Ing. (FH) Sebastian Filusch
H4 Hotel Hamburg-Bergedorf (ehemals Ramada Hotel)
Holzhude 2, 21029 Hamburg-Bergedorf
 
9. November 2017
Referenten: Dipl.-Ing. (FH) Sebastian Filusch
Dr.-Ing. Denis Kiltz,
relexa hotel Airport Düsseldorf-Ratingen
Berliner Straße 95–97, 40880 Ratingen
 
15. November 2017
Referenten: Dipl.-Ing. (FH) Sebastian Filusch,
Dr.-Ing. Enrico Schwabach
BauindustrieZentrum Stockdorf
Heimstraße 17, 82131 Stockdorf
 
16. November 2017
Referenten: Dipl.-Ing. (FH) Sebastian Filusch,
Dr.-Ing. Enrico Schwabach
Best Western Hotel Würzburg Süd
Mergentheimer Straße 162–168, 97084 Würzburg
 
 
Die Anerkennung als Fortbildungsveranstaltung ist bei ausgewählten Ingenieurkammern beantragt. Die Teilnahmegebühr beträgt 139 € für Mitglieder des Deutschen Beton- und Bautechnik-Vereins E.V. (DBV), 179 € für Nichtmitglieder (inklusive Imbiss und Tagungsunterlagen).

Thematisch passende Artikel:

08

DBV-Arbeitstagung: „Schutz und Instandsetzung von Betonbauteilen“

Die fachgerechte Planung, Beauftragung, Ausführung und Überwachung von Betoninstandsetzungsarbeiten setzt Kenntnisse der einschlägigen Regelwerke voraus. Neben den Produktnormen der Reihe DIN EN...

mehr
07

DBV-Arbeitstagungen Herbst 2013

Wartung und Instandhaltung von Parkbauten Der Deutsche Beton- und Bautechnik-Verein e.V. (DBV) führt im Oktober und November 2013 die neu konzipierte Arbeitstagung „Wartung und Instandhaltung von...

mehr
08

Drei Termine in 2012: DBV-Arbeitstagungen Betoninstandsetzung

Dreimal lädt der Deutsche Beton- und Bautechnik-Verein in diesem Jahr ein zur Arbeitstagung Betoninstandsetzung. Das Thema lautet: „Schutz und Instandsetzung von Betonbauteilen – aktuelle...

mehr

Hochwasserrisiken eindämmen

DWA-Hochwassertag befasst sich mit Managementplanung und Starkregen

Der DWA-Hochwassertag stellt Planungen für den zweiten Zyklus der europäischen Hochwasser-Risikomanagement-Richtlinie (EG-HWRMRL) und Erkenntnisse aus der gemeinsamen Implementierung von HWRMRL und...

mehr

Lehrgangstermine der BZB Akademie im Januar 2017

Die Akademie des BZB, Bildungszentrum des Baugewerbes, bietet auch im Januar 2017 wieder Lehrgänge in den Fachbereichen Beton, Betoninstandhaltung und Sanierung an. Zur Auswahl stehen die...

mehr