150 Jahre Scheuerle Fahrzeugfabrik

Die Scheuerle Fahrzeugfabrik feiert das 150. Firmenjubiläum. Bahnbrechende Innovationen wie die hydraulisch abgestützte Pendelachse und die selbstfahrenden modularen SPMT bescherten dem Unternehmen einen einzigartigen Ruf.

Bis heute ist Scheuerle ein familiengeführtes Unternehmen. Seit 1988 gehört es zur Transporter Industry International Group (TII Group) des Multiunternehmers Senator E. h. Otto Rettenmaier. Seine innovativen Produkte liefert es an Kunden in der ganzen Welt. Aus der einstigen Schmiede ist heute ein dynamisch wachsendes Unternehmen mit einem Multimillionenumsatz entstanden. Scheuerle wird sich auch in Zukunft mit Hilfe von neuen Produkten weltweit neue Märkte erschließen.

Im Jahr 1869 erwarb der Schmiedemeister Christian Friedrich Scheuerle in Pfedelbach eine Schmiedewerkstatt und legte damit den Grundstein für die Fahrzeugfabrik. Den entscheidenden Schritt in Richtung Zukunft machte sein Enkel Willy Scheuerle. 1937 gründete er die Willy Scheuerle Fahrzeugfabrik, in der die ersten Schwerlastfahrzeuge entstanden. Ein Jahr später baute er eine neue Produktionshalle am Ortsausgang von Pfedelbach, wo sich noch heute der Firmensitz der Scheuerle Fahrzeugfabrik befindet.

Willy Scheuerle bahnte mit innovativen Technologien dem modernen Schwertransport den Weg. Schon 1937 entstanden die ersten Tieflader mit abfahrbaren Fahrwerken und mechanischer Allradlenkung. 1959 entwarf die Mannschaft um Willy Scheuerle das Konstruktionsprinzip der hydraulisch abgestützten Pendelachse, durch das es möglich wurde, mehrere Achsen in Reihe zu montieren, um damit höhere Nutzlasten zu befördern. Diese technische Lösung bildet bis heute die Basis des modernen Schwertransports.

Die Scheuerle Fahrzeugfabrik hat sich mit Ingenieurskunst und hoher Fahrzeugqualität einen Namen gemacht. Dafür steht insbesondere auch die Erfindung des SPMT (Self Propelled Modular Transporter), einer modular aufgebauten selbstfahrenden Transportplattform, die sich vielseitig einsetzen lässt und aufgrund ihrer Containermaße flexibel zu Einsatzorten weltweit befördern lässt. Mit insgesamt rund 10.000 Achslinien ist Scheuerle in diesem Segment Weltmarktführer. Außerdem haben die SPMT und weitere Schwerlastkombinationen den Kunden des Unternehmens weltweit viele Weltrekorde und zahlreiche Einträge im Guiness-Buch der Rekorde beschert.

Das Jahr 2019 steht für die Scheuerle Fahrzeugfabrik, die zur TII Group gehört, im Zeichen einer Erneuerung der Produktpalette sowie einer Erneuerung der Unternehmensstrategie, um auch künftig auf die Anforderungen der anspruchsvollen Kundschaft weltweit vollumfänglich eingehen zu können und um sich neue Marktsegmente zu erschließen. Nach 150 Jahren gehört der Fahrzeughersteller garantiert nicht zum alten Eisen, sondern ist ein weltweit führendes, hoch innovatives Unternehmen, das seinen Kunden genau die Produkte bietet, die sie für ihre besonderen, teilweise gar einzigartigen Transportaufgaben benötigen.

Thematisch passende Artikel:

03/2015

Intermat 2015

Volker Horschig, Gütersloh Die Intermat stellt wieder einmal ihre Kapazität unter Beweis, die wichtigen Branchenakteure zusammenzuführen. Hier die uns zu Redaktionsschluss vorliegenden Neuheiten....

mehr