Herstellung und Verarbeitung von qualitätsgesicherten Flüssigböden

  • Lehrgang
am
04.11.2021
um 9.30-16.30 Uhr

Die Bundesqualitätsgemeinschaft Flüssigböden e. V. (BQF) veranstaltet am Donnerstag, den 04.11.2021 in Kirchheim u. Teck zum wiederholten Male einen Fachkundelehrgang. Auf dem Firmengelände der Heinrich Feeß GmbH & Co. KG werden dabei folgende Inhalte zum Thema Flüssigboden vermittelt:

· Bodenmechanische Grundlagen und Anwendungsmöglichkeiten
· Herstellung und Einbau
· Prüfung und umweltrechtliche Regelungen
· Ausschreibung und Vergabe

Neben Vorträgen erfahrener Experten, kommt auch der praktische Teil nicht zu kurz. Diesen wird die Firma Heinrich Feess im Rahmen der Veranstaltung Flüssigboden in seiner Anwendung vorführen.

Zum Ende der Veranstaltung besteht wie immer für alle Teilnehmer die Möglichkeit, an einem schriftlichen Test teilzunehmen und damit das BQF-Fachkundezertifikat zu erwerben, welches einen Teil der Anforderungen bildet, die zu erfüllen sind, um das BQF-Qualitätszeichen verliehen zu bekommen. Dieses wird mittlerweile sehr häufig von den Auftraggebern als Voraussetzung für den Einbau von Flüssigböden verlangt.

PROGRAMM

Fachkundelehrgang

09:30 – 09:45 Uhr Begrüßung der Teilnehmer und Vorstellung der Referenten

Dipl.-Betriebswirt René Radmacher
Vorsitzender Bundesqualitätsgemeinschaft Flüssigböden e. V., Berlin

09:45 – 10:30 Uhr Bodenmechanische Grundlagen und Strukturbeschreibung von Flüssigboden
Definition Flüssigboden
Strukturbeschreibung - Flüssigboden Abgrenzung zu anderen Materialien
Kernaussagen zum Materialverhalten

Dipl.-Ing. Elke Pollnow
MFPA Leipzig GmbH, Leipzig

10:30 – 11:00 Uhr Umweltrechtliche Regelungen, Abfalltechnik
Aktuelle abfallrechtliche Regelungen im Umweltbereich (Übersicht)
Herstellung von Flüssigboden nach KrWG = Abfall oder Produkt?
Umweltrechtliche Regelungen beim Einbau nach BBodSchV / LAGA

Dipl.-Ing. Jana Simon
Borchert Ingenieure GmbH & Co. KG, Essen

11:00 – 11:45 Uhr Ausschreibung und Vergabe von Flüssigbodenarbeiten
- VOB-konforme Leistungsbeschreibung von Flüssigbodenarbeiten
Beschreibung der Baumaßnahme
Angaben zu den vorhanden Bodenverhältnissen
Anforderungen an den Flüssigboden
Vergabe von Flüssigbodenarbeiten
Fachkunde als Vergabekriterium
Qualitätssicherung als Vergabekriterium

Herr Dipl.-Betriebswirt René Radmacher
WBM-Flüssigboden GmbH, Unna

11:45 - 12:15 Uhr Praktische Vorführung von Fa. Feeß GmbH & Co. KG
Demonstration verschiedener Verfüllungen mit Flüssigboden

12:15 - 13:00 Uhr Mittagsimbiss

13:00 - 13:45 Uhr Vorteile von Flüssigboden aus Sicht des Auftraggebers

Dipl.-Ing. Manfred Fiedler
Fiedler-Consult, Bovenden

13:45 - 14:15 Uhr Herstellung und Lieferung von Flüssigboden
Anforderung an die Vorbehandlung der Böden und Baustoffe
Anforderung an Mischanlagen, die Lieferung
Anforderung an das Personal

Dipl.-Ing. Gerd Beier
FBC GmbH, Leipzig

14:15 - 15:00 Uhr Einbau von Flüssigboden im Leitungsgraben - Rohrstatische
Besonderheiten
Normative Forderungen an Leitungsgräben
Normative Forderungen an Leitungsverlegung
Statische Auswirkungen durch Flüssigbodeneinsatz
Standsicherheitsnachweise für Rohrleitungen mit Einbau im Flüssigboden
Ausführungsgrundsätze für den Einbau von Flüssigboden

Dr.-Ing. René Thiele
SRT Sachverständigengesellschaft für Rohrleitungstiefbau mbH, Markranstädt

15:00 - 15:45 Uhr Prüfung von Flüssigböden
Anforderungen an Flüssigböden (Einbaueigenschaften, Endprodukteigenschaften, anwendungsspezifische Eigenschaften)
Prüfverfahren für die o.g. Anforderungen
Prüfungen im Rahmen der Qualitätssicherung

Dipl.-Ing. Elke Pollnow
MFPA Leipzig GmbH, Leipzig

15:45 Uhr Kaffeepause

Fachkundenachweis

16:00 - 16:30 Uhr Schriftliche Prüfung (Multiple choice-Test)

Bei bestandenem Fachkundetest erhält der Teilnehmer das BQF-Fachkundezertifikat

Mehr Informationen: Anmeldung

Veranstalter: Bundesqualitätsgemeinschaft Flüssigböden e.V.
Veranstaltungsort: Heinrich Feeß GmbH & Co. KG
Nürtinger Str. 124
73230 Kirchheim u. Teck
Deutschland