fbr startet Regenwasser-Kampagne

Regenwasser. Nutzen was gut ist

Die Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung (fbr) hat mit „Regenwasser. Nutzen was gut ist“ eine neue bundesweite Kampagne zur Regenwassernutzung gestartet. Zielgruppe sind Bauherren, Sanierer, Kommunen und Planer. Neben klassischer Pressearbeit steht die Informationsplattform www.fbr.de/regenwasser im Zentrum der Kommunikation.

Wenn es beim Hausbau oder der Sanierung um das Thema Wasser geht, werden Bauherren und Sanierer oft allein gelassen. Trinkwasseranschluss und fertig heißt es in vielen Fällen. Viel zu wenig Beachtung und kaum Beratung gibt es für das Thema Wasser im Gebäude oder Regenwasser auf dem Grundstück. Gleiches gilt für Neubaugebiete oder Sanierungsflächen in Kommunen. Hier sind Regenwasserrückhaltung und Regenwasserbewirtschaftung wichtige Instrumente, da die konventionelle Wasserableitung vielfach überfordert ist.

Besucher der neuen Kampagnenseite finden dazu viel Wissenswertes in Schaubildern und Videos rund um die Regenwassernutzung und Bewirtschaftung. Neben Informationen zur Funktion und Technik einer Anlage kann der Bauherr über einen Regenwasserrechner seinen Wasserbedarf regional ermitteln.

Darüber hinaus liefert die Kampagnenseite „Regenwasser. Nutzen was gut ist.“ auch für Kommunen und Planer vielseitige Informationen und Hinweise für den nachhaltigen Umgang mit Regenwasser. Dabei werden Beispiele angesprochen, wie und in welchen Bereichen, ob in öffentlichen Gebäuden, zur Bewässerung von Freiflächen oder zur Löschwasserbevorratung die Regenwassernutzung eingesetzt werden kann. Wie können sommerliche Hitzeinseln vermieden werden und Städte zukünftig wassersensibel geplant werden. Bei der frühzeitigen Einbindung der Regenwassernutzung in den Planungsprozess gewinnen Alle. Der Webauftritt wird ständig mit aktuellen Beispielen aus der Praxis und aktuellen Informationen ergänzt.


Über die Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung e. V. (fbr)

Die Fachvereinigung mit Sitz in Darmstadt ist ein bundesweiter Zusammenschluss von Personen, Firmen, Kommunen, Hochschulen, Fachbüros, dem Fachhandwerk und Institutionen, die sich für die Betriebs- und Regenwassernutzung einsetzen. Ziel ist die Erhaltung des natürlichen Wasserhaushaltes durch die Nutzung von Betriebs- und Regenwasser, Einsparung von Trinkwasser und die Reduzierung von Abwasser. Im Mittelpunkt stehen dabei die Zukunftsvorsorge und der Klimaschutz sowie die Förderung von Wissenschaft, Forschung und Technik im Bereich der Betriebs- und Regenwassernutzung. Die rund 350 Mitglieder setzen sich aus den Bereichen Wissenschaft, Produktion und Vertrieb, Planung und Verwaltung zusammen.



www.fbr.de




x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 05/2011 Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung e. V. (fbr)

Weltwassertag 2011

Experten diskutierten am 22. März in Berlin

Der Weltwassertag wird seit 1993 auf Initiative der Vereinten Nationen am 22. März begangen. Er macht auf die Bedeutung von sauberem Wasser aufmerksam und wirbt für den verantwortungsvollen Umgang...

mehr

fbr-Fachtagung „Wasserautarkes Grundstück“

Die Resonanz an der fbr-Fachtagung "Wasserautarkes Grundstück" am 24. 05. 2011 in Leipzig war groß - knapp 100 TeilnehmerInnen interessierten sich für die dezentrale Wassertechnologie. Die...

mehr
Ausgabe 04/2014 WARTUNG

Regenwassernutzung in Hamburg

2013 erhielt Christian Rusche die fbr-Ehrennadel für sein Engagement in Sachen Regenwasser. Seine Erfahrung bestätigt, dass Anlagen nur mit Inspektion und Wartung über viele Jahre zuverlässig...

mehr
Ausgabe 04/2014 RESOLUTION VERABSCHIEDET

18. fbr-Mitgliederversammlung in Frankfurt

Am 19. März 2014 fand in Frankfurt/M. die 18. Mit­glie­derversammlung der Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung e.V. (fbr) statt. Die diesjährige Mitgliederversammlung mit...

mehr

„Regenwassernutzung und Regenwasserbewirtschaftung“

Neue fbr-Marktübersicht erschienen

Über 350 Produkte zur dezentralen Wasserwirtschaft mit technischen Daten machen die fbr - Marktübersicht zu einem beliebten Nachschlagewerk für Bauherren, Planer, Architekten, Bediensteten der...

mehr