Führungswechsel in der Transporter-Sparte

Marcus Breitschwerdt folgt Volker Mornhinweg als Leiter Mercedes-Benz Vans

 Marcus Breitschwerdt, bisher Leiter Vertrieb Mercedes-Benz Cars Europe, tritt zum 1. Mai 2019 die Nachfolge als Leiter Mercedes-Benz Vans an.

Volker Mornhinweg (59), Leiter Mercedes-Benz Vans, geht nach 39 Jahren bei der Daimler AG zum 1. Mai 2019 in den Ruhestand. Marcus Breitschwerdt (57), derzeit Leiter Vertrieb Mercedes-Benz Cars Europe, wird seine Nachfolge antreten. In dieser Funktion wird Marcus Breitschwerdt wie zuvor Volker Mornhinweg an Wilfried Porth, Vorstandsmitglied der Daimler AG; Personal und Arbeitsdirektor, Mercedes-Benz Vans, berichten.
 
„Ich danke Volker Mornhinweg für sein langjähriges Engagement und wünsche ihm für die Zukunft alles Gute“, sagte Wilfried Porth, Vorstandsmitglied der Daimler AG; Personal und Arbeitsdirektor, Mercedes-Benz Vans. „Über drei Jahrzehnte hat er in verschiedenen Führungsfunktionen in der Fertigung, im Personalbereich und bei Mercedes-AMG zum Erfolg unseres Unternehmens beigetragen. In seiner Funktion als Leiter Mercedes-Benz Vans hat er die globale Wachstumsstrategie »Mercedes-Benz Vans goes global« zur Internatio­nalisierung der Geschäftsaktivitäten und der Produktion und die Zukunftsinitiative »adVANce« erfolgreich implementiert und vorangetrieben.“
 
„Mit Marcus Breitschwerdt übernimmt ein erfahrener Manager die Leitung von Mercedes-Benz Vans, der sein Profil in verschiedenen Führungspositionen im In- und Ausland geschärft hat“, sagte Porth weiter. „Marcus Breitschwerdt wird wichtige Impulse setzen, um das Geschäftsfeld nachhaltig profitabel zu machen und um die Wandlung von Mercedes-Benz Vans vom reinen Hersteller weltweit erfolgreicher Transporter hin zum Anbieter ganzheitlicher Lösungen für Transport und Mobilität fortzusetzen.“
 
Volker Mornhinweg begann seine Ausbildung zum Maschinenschlosser im Jahr 1980 im Werk Sindelfingen und übernahm 1990 die Leitung Fertigungs­verfahren „Automation“ in Sindelfingen. Danach folgten verschiedene Führungsfunktionen in der Fertigung, im Personalbereich und bei Mercedes-AMG. In den letzten neun Jahren war er Leiter von Mercedes-Benz Vans.
 
Marcus Breitschwerdt trat 1991 als Controller in die Nachwuchsgruppe der Mercedes-Benz AG ein. Er leitete einige Jahre die Verkehrs- und Umweltstrategie des Unternehmens, bevor er ab 2000 die Marketing- und Portfoliostrategie von Mercedes-Benz Cars verantwortete. Es folgten weitere Stationen, unter anderem als President und CEO der Mercedes-Benz Canada sowie als President und CEO der Mercedes-Benz UK. 2014 wurde Marcus Breitschwerdt mit der Schaffung der neuen Mercedes-Benz Cars Vertriebsregion Europa beauftragt, die er seitdem leitet.

Mercedes Benz

www.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-07

Daimler gründet Mercedes-Benz Energy GmbH

Die Daimler AG baut ihr Kompetenznetzwerk im Bereich der Lithium-Ionen-Batterieanwendungen konsequent aus: Innerhalb des innovativen Geschäftsfeldes übernimmt die neue Mercedes-Benz Energy GmbH ab...

mehr
Ausgabe 2018-03

Daimler AG: Nutzfahrzeuge für die Umwelt-Branche

Hallo C6, Stand 341

www.daimler.com ?  Halle C6, Stand 341 Auch auf der diesjährigen IFAT ist die Daimler AG mit einer breitgefächerten Produktpalette vertreten. Vom 14. bis zum 18. Mai 2018 zeigen Mercedes-Benz und...

mehr
Ausgabe 2009-11

Variantenreiche Aufbaulösungen

Aufbau-Spezialisten und Mercedes für Transporter-Lösungen

Schon seit vielen Jahren setzt Mercedes-Benz auf die intensive Kooperation mit spezialisierten Aufbau-Herstellern, um seine Transporter Vito, Sprinter und Vario für die unterschiedlichsten...

mehr
Ausgabe 2016-02

Mercedes Benz: Spritsparen dank Hydraulikantrieb

Im Mittelpunkt der LKW für die Bauwirtschaft steht die A-Mannschaft von Mercedes-Benz. Ihr Zentrum bildet der Arocs, die spezialisierte Lkw-Baureihe für den Bauverkehr und damit ein echter...

mehr
Ausgabe 2018-06

Mercedes-Benz: Weltpremiere für den Antos mit neuen Motoren

Mit zahlreichen Premieren treten die Nutzfahrzeugmarken der Daimler AG während der IAA in Hannover an. Ob Lkw, Omnibusse oder Transporter: Über alle Marken und Modelle hinweg stehen noch...

mehr