Wendige kleine Verdichter

Leichte Vibrations- und Kombiwalzen

Die Typenvielfalt der zur Verdichtung im Erdbau und auf Asphaltflächen eingesetzten Maschinen reicht von leichten handgeführten Vibrationsstampfern bis zu schweren Walzenzügen und Gummiradwalzen. In dieser umfangreichen Produktreihe stellen Vibrationswalzen mit Einsatzgewichten bis etwa vier Tonnen ein wichtiges Marktsegment dar.

Eine vollständige Übersicht der auf dem Markt befindlichen Vibrationswalzen bis etwa 4 t Einsatzgewicht finden sie im Internet unter www.tis.de

Diese Maschinengruppe ist unentbehrlich bei Straßenreparaturarbeiten, auf eingeengten Baustellen und als Ergänzung von schweren Walzengruppen bei großflächigen Verdichtungsarbeiten. Die leichten Tandemwalzen mit Knicklenkung sind sehr wendig. Sie verfügen über die gleichen Ausrüstungsvarianten wie die schweren Walzen und lassen sich mit oder ohne Vibration, als Kombi- oder Gummiradwalze vielseitig einsetzen. Dementsprechend groß ist auch das aktuelle Marktangebot.

Duplex - Walzen werden bevorzugt für den Neubau und die Instandsetzung von Bürgersteigen, Randstreifen, Radwegen, Hof- und Garageneinfahrten, Spielplatzanlagen sowie für Wirtschafts- und Forstwege eingesetzt. Aufgrund ihrer handgeführten Lenkung liegen die Einsatzgewichte unterhalb einer Tonne. Die in Jahrzehnten ausgereiften Konstruktionen ermöglichen einen nahezu wartungsfreien Betrieb dieser robusten und leichten Doppel - Vibrationswalzen, ein Vorteil vor allem im Vermietgeschäft mit teilweise unsachgemäßer Behandlung der Maschinen.

Leichte Vibrationstandem-, Kombi- und Gummiradwalzen in der Gewichtsklasse 1 t bis 4 t werden besonders wegen ihrer Wendigkeit geschätzt. Für Einsätze mit seitlichen Begrenzungen verfügen die Walzen über seitenfreie Bandagen und Spurversatz, um bis unmittelbar an Begrenzungen verdichten zu können. Hiermit entfallen kostspielige Nacharbeiten von Hand. Kombiwalzen mit vibrierender Vorderbandage und Gummirädern auf der Hinterachse erzielen eine hervorragende Versiegelung der Asphaltoberfläche und sind auf schiebeempfindlichen Asphaltgemischen sowie für Walzarbeiten in Steigungen besonders gut einzusetzen.

Ammann

An leichten Walzen liefert die Ammann Verdichtung GmbH in Hennef acht Tandem- und Kombiwalzen in der Gewichtsklasse von 1,5 t bis 3,9 t und die 700 kg schwere handgeführte Duplexwalze AR 65. Mit dem vollhydraulischen Fahr- und Vibrationsantrieb für beide Bandagen kann die AR 65 ruckfrei anfahren und gebremst werden. Mit zwei wählbaren Frequenzeinstellungen von 60 Hz oder 55 Hz und entsprechend unterschiedlich großen Schwingamplituden der Bandagen lassen sich mit der großen Amplitude (bei 55 Hz) Erdbau und Unterbauarbeiten und mit der kleineren Amplitude (bei 60 Hz) die Verdichtung dünner Asphaltschichten wirkungsvoll durchführen. Die seitenfreien Bandagen mit 40 cm Durchmesser und 65 cm Breite arbeiten bis an den Straßenrand, Bordsteine, Wände oder andere Hindernisse. Als Antriebsmotor kann zwischen einem 5,1 kW oder 6,1 kW Hatz-Motor mit Elektrostarter und serienmäßigem zusätzlichem Handstarter gewählt werden.

Bomag

In der Tandemwalzen-Kompaktklasse mit Einsatzgewichten von 1,5 t bis 1,8 t bietet Bomag mit drei Modellen BW 80/90/100 Arbeitsbreiten von 0,8/0,9/1,0 m. Das einheitliche Antriebssystem mit einem wassergekühlten 3-Zyl.-Kubota-Motor versorgt den hydrostatischen Antrieb beider Bandagen und die Vibrationserregung. Die Vibration der hinteren Bandage kann abgeschaltet werden. Zusätzlich schaltet die Vibration bei zu hohen Fahrgeschwindigkeiten über 5 km/h ab, um Spuren in der Asphaltoberfläche zu vermeiden. Serienmäßig sind die Walzen mit einer korrosionsfreien Fallberieselung ausgestattet. Eine Druckberieselung, die bei Stillstand der Walze automatisch abschaltet, ist optional verfügbar. Für Spezialeinsätze, wie z. B. bei häufigen Arbeiten in der Nähe seitlicher Begrenzungen, empfiehlt Bomag die BW 80 ADS. Die hinteren konischen Bandagen dieser Walze ermöglichen eine effiziente Verdichtung bis unmittelbar an Wände, ohne diese zu beschädigen. Damit entfallen Nacharbeiten mit handgeführten Geräten. Die Walzen können optional mit seitenfreier konischer Andrückrolle, Schneidrad und 45°-Rolle geliefert werden. Für Versiegelungen von Asphaltoberflächen sowie für Walzarbeiten in Steigungen wird die Kombiwalze BW 90 AC-2 mit vier Gummirädern auf der Hinterachse eingesetzt. Zur Erleichterung des Transports können die Walzen wahlweise mit einer Einpunktaufhängung oder mit einem Ladegeschirr verladen werden.

Mit Arbeitsbreiten von 1,0 m bzw. 1,2 m sind die kompakten Tandemwalzen BW 100 AD-4, BW 120 AD-4 und BW-125 AD-4 für kleine bis mittlere Straßenbaumaßnahmen als Allroundwalzen konzipiert. Die Arbeitsgewichte der drei Modelle betragen 2,4 t, 2,6 t und 3,2 t. Als Asphaltexperten gelten die Kombiwalzen BW 100 AC-4, BW 120 AC-4 und BW 125 AC-4. Sie sorgen für eine perfekte Oberflächenversiegelung der Fahrbahndecke. Das Vibrations-Erregersystem mit zwei Frequenzeinstellungen von 60/70 Hz (BW 100 und BW 120) und 50/60 Hz (BW 125) ermöglicht die rationelle Verdichtung von dünnen Schichten mit erhöhter Geschwindigkeit.

Dynapac

Mit Einführung der Kompaktasphalttechnik im Straßenbau wurde der damit verbundene Verdichtungsprozess optimiert. Je nach Maßnahme kommen drei bis vier Walzengruppen zum Einsatz. Im ersten Schritt nach dem Fertiger erfolgt ein statisches Andrücken der Binder- und Deckschicht. Die Hauptverdichtung incl. eines evtl. erforderlichen Splittstreuvorganges übernehmen dann Tandem – Vibrationswalzen. Mit einer statischen Nachverdichtung schließt dann die Verdichtungsarbeit ab. Aus der Praxis kam die Forderung nach einer leichten Walze mit hoher Flächenleistung für die erste Verdichtungsphase. Gleichzeitig sollte ein sehr feinfühliger Fahrbetrieb mit einem guten Abrollverhalten der Bandagen gewährleistet sein, um Unebenheiten durch eine Materialverschiebung zu vermeiden. Die statische Linienlast sollte kleiner 13 kg/cm sein. Mit diesen Parametern ist eine schonende Anpassung des geringeren Vorverdichtungsgrades der Deckschicht an den hohen Vorverdichtungsgrad des Binders zu realisieren – ohne Risiko für die Ebenflächigkeit. Die Dynapac Tandem-Vibrationswalze CC 142 mit einem Einsatzgewicht von 3900 kg und einer Bandagenbreite von 130 cm lieferte die idealen Voraussetzungen für den Umbau zur statischen Walze ohne Vibration und 160 cm Bandagenbreite. Die Bandagen ohne Vibrationserreger sind nur für statische Einsätze ausgelegt. Mit ihrer großen Flächenleistung folgt die leichte statische CC 142 dem Asphaltfertiger.

Mittlerweile arbeiten alle Dynapac Kompakt-Asphaltzüge mit einem Duo dieser breiten Walzen. Allerdings haben die Kunden auch die Möglichkeit, im Bedarfsfall die statischen Walzen CC 142 zu Tandem - Vibrationswalzen umzurüsten.

Hamm

Mit der Gummiradwalze HD 14 TT ergänzt Hamm jetzt die Baureihe der Compactline. Die 3,4 t schwere Walze hat eine Radlast von je 540 kg der drei Vorderreifen und je 445 kg der vier Hinterreifen. Das Betriebsgewicht von 3,4 t kann auf 4,3 t erhöht werden. Die maximale Arbeitsbreite der Walze liegt bei 1,27 m. Mit dem stufenlosen hydrostatischen Antrieb von Vorder- und Hinterrädern wird in beiden Fahrtrichtungen eine Geschwindigkeit bis 11,9 km/h erreicht. Die Wasserberieselung mit Druckpumpe und 290 l Wassertank arbeitet intervallmäßig oder lässt sich manuell betätigen. Durch den taillierten Vorderwagen wird dem Fahrer eine optimale Sicht nach vorne auf die Radkanten ermöglicht. Weiterhin kennzeichnen eine geringe Maschinenhöhe, die Möglichkeit im Hundegang zu fahren und das 3-Punkt-Knickgelenk die neue Gummiradwalze HD 14 TT.

JCB - Vibromax

Vibromax Verdichtungsmaschinen gehören mit zu den ersten Geräten, die durch Einleitung von Vibrationsenergie zur Boden- und Asphaltverdichtung eingesetzt worden sind. Seit 2005 erweitert die Traditionsmarke Vibromax das JCB - Baumaschinenprogramm. An handgeführten Doppelvibrationswalzen stehen mit der Baureihe VMD 62/80/120 drei Arbeitsbreiten von 60/65/75 cm zur Auswahl. Alle Modelle sind für Arbeiten auf Asphalt mit einem robusten rostfreien Stahltank für die Wasserberieselung der Bandagen ausgerüstet. Beide Bandagen und der Vibrationserreger werden hydrostatisch angetrieben. Die Lager der Erregerwellen laufen in einem Ölbad und sind somit für eine lange Lebensdauer ausgelegt. Bei einer Vibrationsfrequenz von 55 Hz erzeugt die Vibration eine Zentrifugalkraft von 16 kN bei der 600 kg schweren VMD 62 und 20 kN bzw. 40 kN bei der Walze VMD 80 (800 kg ) und VMD 120 (1135 kg). Optional können die VMD 62 und VMD 80 mit Elektrostarter und Prellschutz geliefert werden. Die VMD - Walzen eignen sich zur Verdichtung von sandigen, leicht bindigen Böden wie auch zur Asphaltverdichtung.

Wacker Neuson

Die seit der letzten Bauma in das Verdichtungsmaschinenprogramm von Wacker Neuson aufgenommene kleine Tandemvibrationswalze RD 16-90 ist jetzt als Modell RD 16-100 mit 1,0 m breiten Bandagen anstelle der 0,9 m breiten Bandagen bei der RD 16-90 ausgestattet. Die 1,52 t schwere Maschine wird für die Verdichtung von Asphalt bei ebenen Trag- und Deckschichten sowie bei grobkörnigen Tragschichten unter beengten Platzverhältnissen eingesetzt. Die leicht zu manövrierende Walze ermöglicht eine randgenaue Verdichtung.

Die wahlweise Vibrationserregung mit 70 Hz Frequenz für eine oder beide Bandagen sowie der Allbandagenantrieb werden vom 16,8 kW wassergekühltem 3-Zyl.-Lombardini Dieselmotor versorgt. Der Wasserverbrauch der Druckberieselung lässt sich über einen Zeitintervallschalter mit 8 Einstellungen regulieren. Die Gestaltung der Maschine mit ihrer seitlich abfallenden Haube, serienmäßigen Arbeitsscheinwerfern und der hohen Sitzposition des Fahrers schafft gute Sichtverhältnisse nach allen Seiten und erleichtert damit die Handhabung der Walze. Die stufenlos einstellbare Fahrgeschwindigkeit reicht vorwärts und rückwärts bis 9,3 km/h.

Weber mt

Mit der DVH-Baureihe liefert Weber drei Modelle Duplex - Walzen mit hydrostatischem Antrieb. Die DVH-550/600/655 Walzen dieser Baureihe mit Betriebsgewichten von 365 kg, 420 kg und 732 kg sind mit praxiserprobten Details wie höheneinstellbarer Führungsstange, Zentralaufhängung, großvolumigem Wassertank und serienmäßigem Elektrostarter (DVH 655 E) ausgestattet. Bei Weber - Walzen sind die Antriebsmotoren grundsätzlich vorne auf der Walze angeordnet, um einerseits gut zugänglich zu sein und andererseits die Lärmeinwirkung auf den Bediener gering zu halten. Mit dem Eilgang lassen sich die Duplex - Walzen schnell auf der Baustelle versetzen.

Möchten Sie noch mehr über kleine Vibrationswalzen bis 4 t Einsatzgewicht erfahren? Dann lesen Sie online unter www.tis.de unsere vollständige Marktübersicht zu diesem Thema.n

x

Thematisch passende Artikel:

Hamm: Über 35 Jahre Oszillation

Erprobte Lösungen für Asphalt- und Erdbau

Heute besitzt jede fünfte Tandemwalze, die das Werk in Tirschenreuth verlässt, eine Oszillationsbandage. Ein Grund dafür ist die große Modellvielfalt, denn Hamm hat mit über 35 Modellen das...

mehr
Ausgabe 2014-04

Effizient verdichten mit der Walze RD27

Die neue Asphaltwalze RD27 von Wacker Neuson verfügt über zusätzliche Anwen­der­vorteile wie das ausführliche Kontroll-Panel für einen schnellen Überblick aller Funktionen sowie einen...

mehr
Ausgabe 2012-02

Für jede Anwendung die passende Walze

Auf der Intermat 2012 wird Hamm mit einem ausgesprochen breiten Programm für die hochwertige und wirtschaftliche Verdichtung von Asphalt und Böden vertreten sein. Aus dem Asphalt-Segment bringt der...

mehr

Neues Assistenzsystem für effiziente Verdichtung

Neue CatTandemvibrationswalze CD54B

Zu den technischen Verbesserungen zählen eine Verdichtungseinstellautomatik, die Kartierung von Übergängen und Temperatur, die Kommunikation von Maschine zu Maschine und eine...

mehr
Ausgabe 2016-02

Hamm AG

Hamm, Weltmarktführer bei Straßenwalzen, stellt die neuen, schemelgelenkten Tandemwalzen der Serie DV+ vor. Sie sind ausgestattet mit dem innovativen Bedienkonzept Easy Drive, das eine intuitive,...

mehr