Wasserstraßenkreuz Minden – Neubau einer
Kanalunterführung

In Minden (Westfalen) überquert der Mittellandkanal die Weser. Westlich davon unterqueren auf dem tiefer liegenden Gelände die Werftstraße und eine Bahnlinie den Kanal. Da die über 90 Jahre alte Unterführung Betonschäden aufwies und den heutigen Sicherheitsanforderungen nicht mehr genügte, musste sie abgerissen und neu gebaut werden. Die beauftragten Bauunternehmen sind H. F. Wiebe GmbH & Co KG aus Achim und Heinrich Hecker GmbH & Co KG, NL Bremen. Der Neubau wurde bis auf die Fundamente komplett mit Meva Systemen realisiert.

Fangedämme, Spundwände, Freilegen, Abbruch …

Im Sommer 2007 wurde...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 03/2014 TREFFPUNKT LEIDENSCHAFT

Neubau Fußballstadion bei Budapest

Insgesamt wurden 28.000 m² Wände mit Stärken von 20 bis 60 cm geschalt. Für die 3,70 m hohen Wände der beiden Untergeschosse wurden aufgestockte Wandschalungen StarTec und Mammut zusammen mit...

mehr
Ausgabe 11/2008

Neue 7,4 km lange U-Bahnlinie M4 in Budapest

Schalungs-Know-how aus einer Hand

Die Metro Budapest, das U-Bahn-System der ungarischen Hauptstadt, betreibt mit der Linie M1 die ? nach der London Underground ? zweitälteste U-Bahn in Europa. Sie startete 1896 auf der ungarischen...

mehr
Ausgabe 05/2015 LUDWIGSHAFEN: MIT MEVA SCHALUNG ALLES IM GRIFF

Stadtvillen als neues Wahrzeichen

Ein besonderes ästhetisches Highlight sind die geschwungenen Balkone, die mit ihren teils weiten Auskragungen besondere Anforderungen an die Schalung stellten. Die Balkone und weiteren Gebäudeteile...

mehr
Ausgabe 11/2010 Johann Bunte

Rammschlag für 56-Millionen-Projekt am Mittellandkanal

Startschuss für herausragende Baumaßnahme

Die Johann Bunte Bauunternehmung (Papenburg) hat im September mit den Rammarbeiten zum Ausbau des Mittellandkanals in Elbeu (Sachsen-Anhalt) begonnen. Der Parlamentarische Staatssekretär beim...

mehr
Ausgabe 10/2009

Ortbeton und Fertigteile

Bögl baut das Stadion Lia Manoliu in Bukarest mit Meva-Technik

Lia Manoliu Benannt ist das Stadion nach der 1998 verstorbenen Diskuswerferin Lia Manoliu, die 1968 bei den olympischen Spielen in Mexiko City die Goldmedaille nach Rumänien holte. Für den jetzigen...

mehr