Verzicht auf Mörtelfuge sichert dauerhafte Funktion

Ist beim Einbau herkömmlicher Betonteile für Straßenabläufe die Mörtelfuge der entscheidende Nachteil, kommt das widerstandsfähige Straßenablaufsystem Aco Combipoint PP ohne eine solche belastete Fuge aus. Denn die nach dem Baukastenprinzip von Betonbauteilen nach DIN 4052 entwickelten Ablaufkörper aus hochfestem Kunststoff lassen sich für jede örtliche Baugegebenheit einfach zusammenstecken.

Der Verzicht auf die Mörtelfuge, die nachweisbar die Schwachstelle bei konventionellen Lösungen mit Betonteilen darstellt und zu kostspieligen Sanierungsmaßnahmen führen kann, macht das Modulsystem so langlebig und sichert dauerhaft die Funktion des Straßenablaufs.

Bei dem neuartigen System ist die Lastentkopplung durch das Teleskopprinzip gewährleistet, das zwischen den Ablaufunterteilen wirksam wird. So werden eventuell auftretende Setzungen im Verfüllbereich aufgefangen. Die Lastableitung erfolgt wie bisher durch Auflagerung in ein Frischbetonbett.

Weitere Vorteile der Straßenabläufe sind das geringe Gewicht und das verwendete Material der 35 cm hohen, dreh- und teleskopierbaren Bauteile. Mit den nur 2,5 bis 2,8 kg leichten Modulen lassen sich alle Bauformen ohne großen Maschineneinsatz zeitsparend und passgenau herstellen sowie millimetergenau ausrichten. Die Steifigkeit, Härte und Festigkeit des gegen die meisten Säuren, Laugen und Lösungsmittel resistenten Kunststoffs Polypropylen sorgen für die Langlebigkeit der Ablaufteile. Komplettiert wird das System durch Aufsätze Combipoint PP, die für die Klassen C 250 und D 400 zur Verfügung stehen.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-07

Mit Leichtigkeit mehr ­Sicherheit

Eingerahmt von Buchenwäldern, Moor und Ostseestrand präsentiert sich die Kleinstadt Bad Doberan in Mecklenburg-Vorpommern mit ihren gotischen und klassizistischen Bauwerken. Wurden der historische...

mehr

ACO Straßenablauf Combipoint PP

Stärke – das ist für ACO eine langlebige Belastbarkeit des Systems in seiner Gesamtheit durch clevere Lastableitung: War der Schwachpunkt der herkömmlichen Bauweise mit Betonteilen bisher die...

mehr
Ausgabe 2011-06

Neuentwicklung für die Straßenentwässerung: Combipoint PP

Der erste drehbare und teleskopierbare Straßenablauf aus Kunststoff

Die Logik folgt dem Baukastenprinzip von Betonteilen nach DIN 4052. Vorteilhaft für den Einbau ist das geringe Bauteilgewicht. Nur 2,5 bis 2,8 kg wiegen die Ablaufmodule aus hochfestem PP bei einer...

mehr

Neuentwicklung für die Straßenentwässerung: Combipoint PP

Der erste drehbare und teleskopierbare Straßenablauf aus Kunststoff

Die Logik folgt dem Baukastenprinzip von Betonteilen nach DIN 4052. Vorteilhaft für den Einbau ist das geringe Bauteilgewicht. Nur 2,5 bis 2,8 kg wiegen die Ablaufmodule aus hochfestem PP bei einer...

mehr

Der erste drehbare und teleskopierbare Straßenablauf aus Kunststoff

Der Dreh ist neu, das Material so leicht und robust wie gewohnt. Mit Combipoint PP kommen erstmals Straßenabläufe aus Kunststoff zum Einsatz, die drehbar, teleskopierbar, kürzbar sowie in der...

mehr