Versicherungen für Bauunternehmer

Wer versichert was?

Das Angebot der Versicherungen in Deutschland ist sehr vielfältig und umfassend. Dies gilt auch für Bauunternehmer. Denn Bauunternehmen sind besonders vielen Risiken ausgesetzt. Dazu zählt z.B. das menschliche und technische Versagen oder auch Schäden durch Fremdeinwirkung wie z.B. durch Naturgewalten. Dementsprechend ist es wichtig sich von vornherein gegen diese Risiken abzusichern. Im Vorfeld sollte man sich jedoch erst über die Bedingungen und Leistungen seiner Versicherung informieren, um den bestmöglichen Versicherungsschutz zu erhalten.

Die Haftpflichtversicherung

„Bauherren und Bauunternehmer brauchen besonderen Schutz“ – damit wirbt die Allianz Versicherung und weist damit auf ihre Bauherren-Haftpflichtversicherung hin, denn: Bauunternehmer tragen eine besonders hohe Verantwortung, denn sie sind verantwortlich für alle Schäden an Dritten, die sich auf ihrer Baustelle ereignen. Da eine Baustelle die vielfältigsten Tätigkeiten mit sich bringt, muss man mit gewissen Schäden oder Fehlverhalten der Betriebsangehörigen rechnen.

Aus diesem Grund sollte man als Bauunternehmer flexibel auf Schäden reagieren können, sodass gewisse...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-05

Kaufpreisschutzversicherung Pro Invest+

Ersatz bei Totalschaden oder Verlust einer finanzierten Maschine 

Viele Bauunternehmen schätzen die Maschinenfinanzierung als liquiditätsschonende Alternative zum Kauf. Doch wenn die Maschine durch Brand zerstört wird oder durch Diebstahl verloren geht, wird die...

mehr
Ausgabe 2009-11

Neuer Hydraulikhammer MB 750

Atlas Copco bietet geringere Kosten bei höherer Leistung

Zwei Drittel der Lebenszykluskosten eines Hammers bestehen aus betrieblichen Faktoren wie Energie und Kraftstoffverbrauch, Personalkosten, sowie Wartungs- und Instandsetzungskosten. Die Reduzierung...

mehr
Ausgabe 2009-10

Neuer Atlas Copco Hydraulikhammer MB 750

Zwei Drittel der Lebenszykluskosten eines Hammers bestehen aus betrieblichen Faktoren wie Energie und Kraftstoffverbrauch, Personalkosten, sowie Wartungs- und Instandsetzungskosten. Die Reduzierung...

mehr