Tibatek: Lösungen aus der Praxis für die Praxis

www.tibatek.de

Mit AS 16 bietet das Borkener Unternehmen eine patentierte Absturzsicherung für den Bereich Tiefbautechnik. Bislang musste für den Einsatz von Absturzsicherungen einer Baugrube ein erheblicher zeitlicher Aufwand investiert werden. Ein Grund hierfür ist, dass herkömmliche Sicherungssysteme teilweise einfach gestapelt auf Paletten angeliefert werden. Der Aufbau ist umständlich und benötigt einen hohen zeitlichen sowie personellen Aufwand. Darüber hinaus ergeben sich dadurch Gefahrenpotentiale beim Anbringen an der Baugrube. Die von Tibatek entwickelte Absturzsicherung wird auf einer eigens entwickelten Pfostenpalette, auf der sich 16 einzelne Stahlpfosten befinden, angeliefert. Die Elemente sind vertikal in unterschiedlichen Höhen angeordnet. Jeder Geländerpfosten kann einzeln durch eine Baggerschaufel oder einen Greifer entnommen werden. Der Pfosten wird anschließend direkt senkrecht in den Boden an der Baugrube gedrückt. Der Boden muss lediglich ausreichend befestigt sein. Die Pfosten besitzen eine Länge von 1.930 Millimeter. Eine schwarze Markierung zeigt die erforderliche Tiefe im Erdreich an und entspricht einer Höhe von 480 Millimeter. Anschließend können die Holzholme aus einem gesicherten Bereich einfach eingeschoben werden. Das gesamte Absturzsicherungssystem entspricht der DGUV Information 201-023 „Einsatz von Seitenschutz“. Mit einer Palette und 16 Stahlpfosten können drei Verbaufelder inklusive Kopfverbau ausgerüstet werden. Der Pfostenabstand kann den vorgegebenen Situationen angepasst werden und ist variabel bis zu drei Meter. Wird die Pfostenpalette nicht mehr benötigt, kann diese mit einem Stapler, Radlader oder Bagger versetzt werden. Der Abbau gestaltet sich so einfach wie der Aufbau: Nach Abnehmen der Holme werden die Pfosten einfach aus dem Erdreich gezogen und wieder in die Hülse auf der Brüstungspalette eingeführt und darauf abgesetzt.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-01

Sicher in die Tiefe

Verbauleiter mit Rückenschutz

Im Hochbau ist es Standard, über verschiedenste Gerüste und Leitern sicher auf die erforderliche Arbeitshöhe zu gelangen. Im Tiefbau ist die Situation jedoch anders, obwohl auch hier große...

mehr
Ausgabe 2016-07

ABS Safety: Anschlageinrichtung mit Auflast

Flachdachsicherung ohne Dachdurchdringung: Das ist die Stärke der beiden neuen Absturzsicherungen für Personen von ABS Safety. Die Anschlageinrichtungen ABS Weight OnTop und ABS Weight OnTop Double...

mehr
Ausgabe 2019-05

Neuer Marketingleiter bei Skylotec

www.skylotec.com Christian Schulte hat die Marketingleitung bei Skylotec übernommen. Der 42-Jährige möchte die Marke des Herstellers von Absturzsicherungen weiter voranbringen. Sein übergeordnetes...

mehr
Ausgabe 2016-09

ABS Safety: zugelassene Anschlag-Einrichtungen

Das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) hat weitere Absturzsicherungen des niederrheinischen Herstellers ABS Safety in die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (abZ) aufgenommen. Die...

mehr
Ausgabe 2019-06

Skylotec stellt Chief Digital Officer ein

www.skylotec.com Marco Neutard hat seine Arbeit als Chief Digital Officer bei Skylotec aufgenommen. In dieser neu geschaffenen Funktion ergänzt er beim führenden Hersteller von Absturzsicherungen...

mehr