TAH: Anpassung der Städte an den Klimawandel

Die Häufigkeit und Intensität von Niederschlagsereignissen wird sich in den nächsten Jahren weiter erhöhen. Diese extremen Starkniederschläge und die hierdurch hervorgerufenen Sturzfluten verursachen in städtischen Siedlungsgebieten immer wieder schwere Überschwemmungen. Zusätzliche Anpassungen an die Infrastruktur sind unabdingbar! So sollte z. B. bei zukünftigen Straßenplanungen beachtet werden, dass der öffentliche Straßenraum mehr einbezogen wird, um bei Starkregen Gebäude und öffentliche Flächen vor Überflutungen zu schützen.
Am 10. September 2014 führt die Technische Akademie Hannover in Solingen einen Fachkongress zum fachübergreifenden Umgang mit Starkregen, Stürmen und Extremtemperaturen durch. Im Vordergrund des Vortragsprogramms stehen vor allem praxisorientierte Lösungsbeispiele.

www.ta-hannover.de

x

Thematisch passende Artikel:

Urbane Sturzfluten

Analyse, Bewertung, Lösung

Urbane Sturzflut Schadensstatistiken für Deutschland zeigen zudem, dass ein bedeutender Anteil der Schäden von Infrastruktur und Bevölkerung infolge von Überschwemmungen in städtischen Gebieten...

mehr
Ausgabe 2020-04

Konzepte gegen Starkregen-Folgen

Modernes Entwässerungs-Management

Wenn große Niederschlagsmengen innerhalb einer bestimmten, meist nur recht kurzen Zeitspanne fallen, wird von Starkregen gesprochen. Aber auch Dauerregen kann sehr intensiv ausfallen und damit in die...

mehr
Ausgabe 2021-6-7

Regenwassermanagement intelligent verknüpft

Fränkische und Optigrün bieten Lösung für klimagerechte Stadtplanung
Besonders Gro?st?dte leiden unter den Auswirkungen des Klimawandels: Sie erhitzen sich dauerhaft und urbane Hitzeinseln entstehen, in denen die W?rme durch versiegelte Fl?chen und dichte Bebauung gespeichert wird.

Die Folgen der Klimaveränderungen sind bereits deutlich sichtbar: Die weltweite Durchschnittstemperatur steigt, Trockenperioden dauern immer länger an und plötzlich auftretende, extreme...

mehr