Spezialmaschine eröffnet zusätzliche Geschäftsfelder

Hightech-Flotte mit einem neuen Grader verstärkt

Seit Ende des letzten Jahres verstärkt beim Baudienstleistungsunternehmen Christof Brand aus Heimbuchenthal ein neuer New Holland Grader vom Typ F156.7A den modernen Gerätepark. Zurzeit wird die neue Maschine bei der Erneuerung der Fahrbahn und der Kanalsanierung des Erlenbacher Stadtweges in Frankfurt Nieder Erlenbach eingesetzt.

Der F156.7A verfügt über einen modernen 6,7 l Commonrail-Motor mit Dual-Power-Steuerung und einer maximalen Leistung von 193 PS in der höchsten Fahrstufe. Ein Allradantrieb mit Selbstsperrdifferentialen und Full-Powershift-Getriebe sorgen dafür, dass diese enorme Leistung bei allen denkbaren Bodenverhältnissen und Witterungsbedingungen auch optimal genutzt werden kann. Für millimetergenaues Planieren sorgt eine 3D-TPS-Steuerung von Mikrofyn, die in der Lage ist, 3D-Planungsdaten direkt einzulesen und in Echtzeit mit den Bodenverhältnissen abzugleichen. Der Fahrer kann dann über ein Display im Fahrerhaus jederzeit alle relevanten Angaben für die Position und die Planierleistung seiner Maschine abrufen.

Das Einbringen und präzise Planieren der neuen Tragschicht im Erlenbacherweg gehört dann auch eher zu den Routineaufgaben für die Hightechmaschine. Für diese Aufgabe reicht nach einer kurzen Umrüstung eine einfache Abtastung des Planums mit einem Trisonic-Sensor.

Focus auf Hightech-Lösungen

Im Hinblick auf Maschinen und Ausstattung setzt man bei Brand konsequent auf Hightech-Lösungen und eine professionell geschulte Mannschaft. Der gesamte Maschinenpark ist bis auf wenige Ausnahmen, bei denen es einsatzbedingt keinen Sinn macht, mit Laser-, ATS oder GPS-Steuerungen ausgestattet. Im Gegensatz zu vielen Wettbewerbern hat Inhaber Christof Brand von vornherein auf leistungsstarke, qualitativ hochwertige Neumaschinen gesetzt, die nach dem letzten Stand der Technik aufgerüstet und optimal instand gehalten werden. Inzwischen hat sich der Dienstleistungsbetrieb mit seinen 25 Mitarbeiten mit technisch anspruchsvollen Baumaschinen-Einsätzen einen Namen gemacht. Dazu gehören zum Beispiel der nächtlichen Abriss einer Autobahnbrücke und der Aushub von 185 Fundamenten für eine Lagerhalle, der komplett über eine 3D-GPS-Steuerung ohne zusätzliche Vermessungsarbeiten ausgeführt wurde. Obwohl der Schwerpunkt der Einsätze nach wie vor im Bereich Tief- und Straßenbau liegt, hat man bei Brand das Einsatzspektrum mittlerweile erheblich ausgeweitet. Das Angebot reicht vom Baumaschinenverleih mit Fahrer über den konventionellen Tiefbau und die Geländemodellierung bis zu Abbrucharbeiten und dem Bau von Motocross-Strecken. Der neue F156.7 passt ausgezeichnet in dieses Konzept. Gerade im Straßen- und Wegebau sind die Anforderungen an die technische Ausstattung der eingesetzten Geräte in den letzten Jahren sprunghaft angestiegen. Wo vor Jahren noch mit einfachen Vermessungstechniken und Richtschnüren gearbeitet wurde, kommen heute modernste Laser- und GPS-Steuersystem zum Einsatz, die mit Toleranzen im Millimeterbereich arbeiten. Doch letztlich kann auch ein hochentwickeltes, elektronisches Steuersystem nur so genau arbeiten, wie die Feinsteuerbarkeit der eingesetzten Maschine es zulässt. Und hier ist der New Holland Grader kaum zu schlagen.

Kundenberater Bernd Weidenweber aus der Verkaufsmannschaft von New Holland Händler Böhrer Baumaschinen sagt dazu: „Gerade bei der Sanierung von Fahrbahndecken, im Forstwegebau und beim Schieben von Böschungen ist der Grader mit seiner bis zu 90° zu beiden Seiten verstellbaren Schar einfach nicht zu schlagen. Dazu kommen eine Präzision und eine Arbeitsgeschwindigkeit, die bei diesen Einsätzen mit einer Raupe nicht erreicht werden können. Bei der reinen Erdbewegung hat eine Planierraupe sicher Vorteile, doch wenn man bedenkt, dass im Straßenbau die Neuanlage eher die Ausnahme und die Sanierung die Regel ist, liegt der Grader mit seinen vielfältigen Einsatzmöglichkeit sicher vorn. Gerade bei empfindlichen Untergründen kann der Allradantrieb im Vergleich zur Raupenkette deutlich punkten. So kommen bei der Instandsetzung von Autobahndecken immer öfter Grader mit Heckaufreisser zum Einsatz, da sie beim Aufreißen keine verdichteten Kettenspuren hinterlassen, die sich später bei dünneren Deckschichten kaum beseitigen lassen.“n

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2009-10

Zwei moderne Grader-Modelle

Seit kurzem bietet New Holland zwei Motorgrader der TIER III Generation. Die Grundleistung beträgt 99 kW beim New Holland F106.6 mit 12,6 t Dienstgewicht und Scharmaßen von 3,36 x 0,52 m. Beim...

mehr
Ausgabe 2009-05

Donau-Autobahn als PPP-Projekt

Große Baumaschinen-Flotte im Einsatz

Bis März 2010 wird die Autobahn M6, im Volksmund auch Donau-Autobahn genannt, fertig gestellt sein. Die vierspurige Autobahn ist Teil des transeuropäischen Korridors, der von Budapest nach Sarajevo...

mehr
Ausgabe 2009-11

Grader – vielseitige Spezialisten

Vielfältige Anforderungsparameter führen zu neuen Graderkonzepten

Die sich verändernden Baustellenstrukuren und die auf Vielseitigkeit ausgerichteten Maschinenausstattungen der Bauunternehmen führten zu sich ebenfalls verändernden Anforderungsparametern. Grader...

mehr
Ausgabe 2009-04

Die Paragon Arena motivierte

Lehrgang für den Baumaschinen-Fahrausweis

Damit auch die Motivation aller Teilnehmer stimmte, hatte sich Kaimann eine wirklich herausfordernde Umgebung gesucht. In den Seminarräumen der neuen Paragon Arena des FC Paderborn fand der...

mehr
Ausgabe 2017-03

Wahlweiser Akkubetrieb mit 18V oder 36V

www.metabo.de Metabo bringt alle 36-Volt-Akku-Maschinen auch in einer Variante mit einer Schnittstelle für zwei 18-Volt-Akkus auf den Markt. So werden auch große, extrem leistungsstarke...

mehr