Schmitz Cargobull: Kippaufbau mit Thermo-Isolierung

www.cargobull.com

Schmitz Cargobull bietet den Motorwagen-Kippaufbau M.KI jetzt auch mit Thermo-Isolierung an und erweitert damit sein Portfolio um eine weitere Thermo-Variante. Die thermoisolierte Mulde mit 18 Kubikmeter Fassungsvermögen ist dabei optimal für den Transport kleinerer Asphaltmengen ausgelegt. Für Straßenbauunternehmen sind die Anforderungen an den Asphalttransport in den letzten Jahren gestiegen. Zum einen ist eine Thermo-Isolierung der Mulde notwendig, zum anderen muss eine hitzeresistente Muldenabdeckung vorhanden sein, um den Wärmeverlust nach oben zu verhindern. Vor dem Abkippen muss zudem die Qualität des Asphalts mit einer validen Temperaturmessung überprüft werden können. Dafür bietet das Unternehmen neben dem Sattelkipper S.KI nun auch die Motorwagen-Kippaufbauten M.KI mit Thermo-Isolierung an. Das Fahrzeug weist durch die Thermo-Isolierung ein nur geringes Mehrgewicht von circa 195 Kilogramm auf. Die kleineren Volumina, eine verbesserte Wendigkeit und Rangierfähigkeit machen sich vor allem in engen Verkehrsräumen, wie sie auf Baustellen oft üblich sind, bezahlt. In die Motorwagen-Kippaufbauten M.KI mit Thermo-Vollisolierung ist die langjährige Erfahrung von Schmitz Cargobull im Bereich temperaturgeführte Transporte eingeflossen. Eine optimierte Geometrie der Mulde sorgt für einen tiefen Schwerpunkt und damit Kippstabilität. Die hochwertige, temperaturbeständige Muldenabdeckung ist als elektrisches Schiebeverdeck ausgeführt und kann sicher und komfortabel vom Boden aus bedient werden. Die Modellpalette umfasst Mulden mit verschiedenen Bodenstärken mit einer Seitenwandhöhe von 1.460 Millimeter in unterschiedlichen Rückwandausführungen und bietet 18 Kubikmeter Fassungsvermögen.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-03

Schmitz Cargobull: Thermo-Isolierung für Stahl-Rundmulde

www.cargobull.com Mit besonderem Augenmerk auf die Gewichtsreduzierung stellt Schmitz Cargobull eine weiterentwickelte Thermo-Isolierung vor. Durch die Neugestaltung des Aufbaus der Isolierung, bei...

mehr
Ausgabe 2016-04

Schmitz Cargobull: Neuer Vorstandsvorsitz

Der Aufsichtsrat der Schmitz Cargobull AG hat Andreas Schmitz mit Wirkung zum 01.04.2016 zum neuen Vorstandsvorsitzenden ernannt. Er übernimmt zum Geschäftsjahrwechsel die Aufgabe im Rahmen der...

mehr
Ausgabe 2016-11

Neues Management bei Schmitz Cargobull Dänemark

Gregor Rein (links) und Stefan Ketteler-Eising wechseln zum 1. Januar 2017 in die Führungspositionen von Schmitz Cargobull Danmark A/S. Im Wege der Nachfolgeregelung bei der Tochtergesellschaft...

mehr
Ausgabe 2019-06

Hüffermann: Hinterkipp-Anhänger

www.hueffermann.de Hüffermann bietet mit einer neuen Baureihe Transportanhänger mit Kippaufbau für die Wertstofflogistik an. Erhältlich sind Ausführungen als Drehschemel- und...

mehr
Ausgabe 2016-02

Neuer Vertriebsvorstand bei Schmitz Cargobull

Der Aufsichtsrat der Schmitz Cargobull AG hat Boris Billich in den Vorstand berufen. Der Diplom-Betriebswirt hat am 1. Januar 2016 seine Tätigkeit aufgenommen. Es ist geplant, dass er nach einer...

mehr