Schalungseinsatz an Bord

Fundamente der Tauchattraktion „Wonder Reef“ wurden an Bord betoniert

Für einen Taucher-Freizeitpark, 2,5 km vor der australischen Gold Coast gelegen, wurden an Bord eines Kranschiffs Fundamente betoniert. Zum Einsatz kam die Startec-Schalung vom deutschen Spezialisten Meva.

Das Wonder Reef ist eine neue Attraktion für den wachsenden Öko-Tourismus. Es wurde konzipiert, um vielfältige Arten von Meereslebewesen anzuziehen und Tauchern aller Erfahrungsstufen spannende Einblicke in die bunte Welt exotischer Meeresbewohner zu ermöglichen: Hier können sie umweltschonend und ohne Störung natürlicher, empfindlicher Korallenriffe, in ein naturnahes 32.000  Kubikmeter großes Riff-Habitat von Tieren und Pflanzen vordringen. Das Wonder Reef liegt 2,5 Kilometer vor dem Strand der 600.000-Einwohner-Metropole Gold Coast und soll jährlich rund 16.000 Touristen anlocken.

75 Tonnen schwere Fundamente

Wonder Reef besteht aus neun separaten Riffstrukturen mit schwimmfähigen, bis zu acht Meter hohen Bojen-Skulpturen aus Stahl. Diese schweben im Wasser und sind mit Ketten an bis zu 75 Tonnen schweren Fundamenten aus Beton und Stahl befestigt, die am Meeresgrund in rund 30 Meter Tiefe ruhen. So sollen die künstlichen Riffs den starken Wasserströmungen, saisonalen Wirbelstürmen und Wellengang bis 18 Meter Höhe trotzen.

Die Pyramiden und riesigen Skulpturen wurden von David Templeman gestaltet, einem Künstler aus Queensland. Novatec Formwork Systems wurde mit der Lieferung der Schalung für die Fundamente beauftragt. Diese bestehen aus bis zu 5x5x1,5 Meter großen Betonsockeln und einbetonierten, 4x4x2,5 Meter großen Stahlpyramiden. Novatec setzte auf vorgefertigte konventionelle Lösungen und lieferte 14 vorinstallierte Schalungssätze mit dem Wandschalungssystem Startec. Sie wurden an Bord des im Hafen stationierten größten Schwimmkrans Australiens installiert. Anschließend wurden die schwergewichtigen Fundamente auf dem Wasser betoniert, was die Logistik vereinfachte, und zum Zielort transportiert.

Meva Schalungs-Systeme GmbH

www.meva.net

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-03

Neubau Fußballstadion bei Budapest

Insgesamt wurden 28.000 m² Wände mit Stärken von 20 bis 60 cm geschalt. Für die 3,70 m hohen Wände der beiden Untergeschosse wurden aufgestockte Wandschalungen StarTec und Mammut zusammen mit...

mehr
Ausgabe 2020-10

Meva StarTec XT meistert Stresstest

Einfache Anwendung bringt Schwung in den Wohngebäudebau

Das fränkische Bauunternehmen Ulli-Bau steht für reibungslose, termintreue Abwicklung von Bauprojekten aus einer Hand und setzt auf langjährige Zusammenarbeit mit ausgewählten Partnern. Um die...

mehr
Ausgabe 2009-03

Wasserstraßenkreuz Minden – Neubau einer Kanalunterführung

In Minden (Westfalen) überquert der Mittellandkanal die Weser. Westlich davon unterqueren auf dem tiefer liegenden Gelände die Werftstraße und eine Bahnlinie den Kanal. Da die über 90 Jahre alte...

mehr
Ausgabe 2016-06

Knorr: Neues Versuchs- und Entwicklungszentrum

Einhundert verschiedene Testsysteme für die Systemprüfstände von Schienen- und Nutzfahrzeugen, Simulation des Bremsverhaltens von kompletten Güterzügen bis 1.585 m Länge nach europäischen und...

mehr
Ausgabe 2021-1-2

Gelungene Premiere in Zypern

MevaDec und StarTec leisten ganze Arbeit

Das Leben pulsiert in der 235.000-Einwohner-Stadt an der Südküste. Hier innerstädtisch zu bauen, erfordert durchdachte Baustellenlogistik und intelligenten Materialeinsatz. Zumal dieses Projekt...

mehr