Rotar: Abbruch-Werkzeuge

www.rotar.com/de

www.zeigner.eu

Wo einst Schüler die Schulbank gedrückt und über ihren Arbeiten gepaukt haben, machen jetzt Baumaschinen ihre Hausaufgaben. Für die Firma Weimer GmbH haben Effektivität, Zuverlässigkeit und die konstant gute Leistung einer Rotar Schrottschere den Ausschlag für drei weitere neue Rotar Anbaugeräte gegeben, die alle bei dem Rückbau in Wetzlar ihren Einsatz finden. Der Rotar Abbruch-Pulverisierer RDP 32 S: Geeignet für die Maschinenklasse 32 – 50 Tonnen und mit einem Einsatzgewicht von 3.100 Kilogramm bringt er eine Schließkraft von 152 Tonnen an der Maulspitze. Durch die großen Schließkräfte und die auswechselbaren Verschleißteile ist dieser rotierende Pulverisierer für primäre als auch sekundäre Abbrucharbeiten und für alle Betonarbeiten geeignet. Ein RG 60-N Rotar Abbruch Sortiergreifer, der größte in seiner Reihe, leistet intensive kraftvolle Sortier- und Recyclingarbeiten mit seinem Einsatzgewicht von 3.860 Kilogramm und seinem Volumen von 1.500 Litern, geeignet für den Einsatz an Trägergeräten von 45 - 60 Tonnen. Die RDC Rotar drehbare Kombischere findet bei den vielseitigen Abbruchmaterialien mit ihren auswechselbaren Schneidmessern vielseitige Möglichkeiten. Bauleiter Thomas Koch betont den wirtschaftlichen Aspekt: „Das Preis-Leistungsverhältnis passt. Durch Sascha Zeigner haben wir einen verlässlichen Ansprechpartner. Der Service stimmt und es gibt immer eine schnelle Lösung.“ Baggerfahrer Mike Jerchel auf einem Bagger Liebherr 946 ist voll und ganz überzeugt von der Brechkraft der neuen Werkzeuge: „Super, die gehen sehr gut. Die Rotar beißen sich durch jede Bauart und jedes Material.“ Die Firma Weimer GmbH hat als Händler und Servicepartner die Firma Zeigner Abbruchtechnik gewählt. Unter der Geschäftsführung von Sascha Zeigner bietet der Betrieb für die Abbruchtechnik alles aus einer Hand: Beratung, Verkauf, Service und Miete. Beim Abbruch der Goetheschule in Wetzlar plant Bauleiter Koch, dass durch die Unterstützung der neuen Abbruchwerkzeuge Bodenplatte und Fundamente des einen Gebäudekomplexes bis etwa März 2019 rückgebaut werden. Dann geht es dem nächsten Baukomplex der Schule „an den Kragen“.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 10/2016

PCI Augsburg: neuer Vertriebschef

Udo Weimer, derzeit Geschäftsführer der Quick-Mix Gruppe GmbH & Co. KG, Osnabrück, wechselt zum 1. April 2017 als Geschäftsführer zur PCI Augsburg GmbH. Er wird in der Geschäftsführung neben...

mehr
Ausgabe 01/2015

((Foto des Monats))

Den Abbruch der 200 m langen und ca. 30 m hohen Autobahnbrücke „Helterbach“, an der A7 zwischen den Abfahrten Guxhagen und Melsungen gelegen, musste die Firma Moß Abbruch-Erdbau-Recycling ohne...

mehr

Umbauarbeiten am Haus der sanften Riesen

Der Allwetterzoo in Münster ist eine Attraktion für groß und klein. Nirgendwo sonst kann man als Besucher wilde Tiere so hautnah erleben. Neben Spaziergängen mit den Pinguinen ist die...

mehr
Ausgabe 05/2018

Spezialeinsatz auf der Dütebrücke

Kemroc-Schneidrad Erwetor DMW 220

Mit einer sehr ungewöhnlichen Konstruktion bekamen es die Experten des Abbruchunternehmens Upek GmbH beim Abbruch der Dütebrücke zu tun: Diese aus dem Jahr 1968 stammende, vierstreifige...

mehr
Ausgabe 08/2018

Abbruch mit Präzision

Sennebogen 870 E Longfront im ersten Einsatz

Gemacht für anspruchsvolle Abbrucharbeiten, will der der neu entwickelte Abbruchbagger Sennebogen 870 der aktuellen E-Serie mit zahlreichen Ausstattungsmerkmalen überzeugen. Die Maschine selbst...

mehr