VERLEGEHILFE

Rohrverlegedorn bei Mio.-Projekt eingesetzt

Der Einsatz eines Rohrverlegedorns bietet deutlich mehr Sicherheit im Vergleich zum Einsatz von Gurten für das Entladen, Transportieren und Verlegen von Stahlbetonrohren. Die Firma Vinci Construction setzte das neue Anbaugerät bei der Errichtung der Infrastruktur für ein Flagschiffprojekt der Bahn mit einem Volumen von £431 Millionen in Nottingham ein.

A-Plant – einer der größten Vermieter von Baumaschinen in England – ist die erste Mietfirma im Königreich, die den Rohrverlegedorn RVD-4-ECO-F der Firma Probst ins Sortiment aufgenommen hat. Auch der A-Plant Kunde BM King Groundworks Ltd setzte beim Siedlungsbau von Ein- und Mehrfamilienhäusern in Shillington, Bedfordshire, die Rohrverlegehilfe ein. “Der RVD-4-ECO-4-F hat mich sehr beeindruckt. Dank des Schnellwechselsystems ist die Bedienung auf der Baustelle einfach und sicher. Während die Rohrverlegung mit herkömmlichen Methoden zwei Wochen Arbeitszeit in Anspruch nimmt, schafft es der Rohrverlegedorn schnell und risikofrei in grade einmal einer Woche”, berichtet der Rohrverleger Andy Phelan von BM King Groundworks Ltd.. “Einer der Hauptvorteile des Rohrverlegedorns in Bezug auf die Sicherheit ist, dass zum Aufnehmen und Ablegen der Rohre kein Arbeiter (direkt am Rohr) benötigt wird, denn bei diesen Aufgaben besteht die höchste Verletzungsgefahr bei der Rohrverlegung.”. Der RVD-4-ECO-F wurde von der Probst Greiftechnik Verlegesysteme GmbH entwickelt. Die universelle Rohrverlegehilfe ermöglicht eine Zeitersparnis von 50 % beim Handling und Verlegen von Rohren im Vergleich zu herkömmlichen Methoden. Durch den mechanischen Klemmmechanismus des Rohrverlegedorns können die Rohre nicht mehr abrutschen und sehr genau am Bestimmungsort platziert werden. Der Rohrverlegedorn RVD-4-ECO-F kann über die integrierte universelle Flanschplatte und ein hierfür benötigtes Schnellwechselsystem schnell und einfach an jeden Bagger angebaut werden. Er eignet sich für Stahlbetonrohre mit einem Durchmesser von 300 bis 1200 mm mit einem maximalen Gewicht von 4 t.

Mit dem Rohrverlegedorn entfällt das mühsame und gefährliche Umschlingen der Rohre mit Gurten oder Ketten, so steht weder bei der Aufnahme, noch beim Absetzen der Rohre ein Arbeiter in der unmittelbaren Gefahrenzone.

Probst Greiftechnik Verlegesysteme GmbH

www.probst.eu

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-06

Größer, sicherer und effizienter

Hersteller von Greif- und Verlegetechnik präsentiert neue Rohrgreifer

Der Hersteller von Greif- und Verlegetechnik, die Probst GmbH, präsentiert ab sofort neben zwei neuen mechanischen Rohrgreifern mit patentierter Sicherheitsverriegelung auch ein technologisches...

mehr
Ausgabe 2019-04

Probst: Sicher und ergonomisch

www.probst-handling.com Probst zeigt während der Messe neben bewährten Klassikern viele Neuheiten für das Verlegen von Pflaster. Wie einfach das Setzen großer Pflasterflächen mithilfe von...

mehr
Ausgabe 2017-12

Rohrverlegung mit System

Effizientes Handlings-Equipment im Tiefbau

Laut der Bestandsanalyse der DWA, der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall aus dem Jahr 2015, beläuft sich die Gesamtlänge der Kanäle in Deutschland auf 575.580 km,...

mehr
Ausgabe 2019-06

Probst GmbH übernimmt italienischen Händler Silveri

www.probst-handling.com Auf der Bauma 1989 kam der erste Kontakt zwischen der Firma Silveri und der Probst GmbH zustande. Genau 30 Jahre später wurde nun die Übernahme von Silveri durch Probst...

mehr
Ausgabe 2019-11

Eric Wilhelm neuer Geschäftsführer der Probst GmbH

www.probst-handling.com Eric Wilhelm ist in die Geschäftsführung der Probst GmbH eingetreten. Gemeinsam mit den geschäftsführenden Gesell- schaftern Dr. Markus Michalke und Sören A....

mehr