Peri bündelt BIM-Aktivitäten

Bedeutung des Themas BIM weiter gestärkt

2017 hat Peri ein Digital Transformation Office gegründet, in dem alle strategischen Aktivitäten und Initiativen zum Thema Digitalisierung zusammengeführt werden. Zusätzlich wurde auch das BIM Competence Center integriert.

Mit der neuen organisatorischen Verankerung ist das BIM Competence Center der wesentliche Knotenpunkt im weltweiten BIM-Netzwerk von Peri. Die Gruppe wird eng mit den zwei derzeit im Aufbau befindlichen regionalen BIM-Kompetenzzentren in den USA und UK zusammenarbeiten.

Jüngstes Beispiel ist das Saldanha MOGS-Projekt, das größte Projekt in der Geschichte von Peri Südafrika, das komplett mit BIM‑Methodiken bearbeitet wird. Das Familienunternehmen liefert für dieses Projekt Schalungs- und Gerüstmaterial für die Erstellung eines aus zwölf unterirdisch gelagerten Rundtanks bestehenden Öllagers mit einem Fassungsvermögen von 13 Mio. Barrel Rohöl. Jeder Tank hat die Grundfläche von zwei Fußballfeldern und ist 17 m hoch.

Ein weiterer aktueller Vertriebserfolg ist der Auftrag für die Promaintain GmbH & Co. KG zur Lieferung des Gerüstmaterials sowie des Gerüst‑Engineerings für den Neubau einer Prozessanlage der BASF am Standort in Ludwigshafen / Deutschland.

Bei dem Auftrag in Ludwigshafen handelt es sich um eines der ersten Industriegerüstprojekte weltweit, das nach der BIM‑Methode errichtet wird. Schwerpunkte sind hierbei neben der 3D‑Planung der eingesetzten Gerüstsysteme unter anderem Themen wie Planungskoordination, automatisierte Kollisionsprüfung, Sicherheitschecklisten und QR Codes für die Objektnavigation. Darüber hinaus werden relevante Daten für die Montage der Gerüste mittels Tablet‑Lösung der Baustelle digital zur Verfügung gestellt.

Klare digitale Agenda

„Die Digitalisierung wird unsere Industrien grundlegend verändern und dabei allen Beteiligten enorme Chancen eröffnen“, so Dr. Fabian Kracht, Geschäftsführer Finanzen und Organisation der Peri Gruppe, der das Thema Digitalisierung innerhalb der Gruppengeschäftsführung verantwortet. „Als Markt- und Technologieführer ist es unser Anspruch, bei der Konzeption, Entwicklung und schließlich bei der Umsetzung dieses industriellen Wandels mit unserem Know‑how und unserer Expertise einen echten digitalen Mehrwert für unsere Kunden zu schaffen. Dafür arbeiten wir systematisch eine klar formuliertee digitale Agenda mit definierten Kerninitiativen ab.“

Vom nützlichen Tools bis zur umfangreichen

Software

Die Bandbreite der bereits heute verfügbaren digitalen Anwendungen reicht von produktbezogenen Apps für einfache Berechnungen zu den Schalungs- und Gerüstsystemen bis hin zum Online‑Kundenportal MyPeri, das als umfassende Informationsplattform die komplette Ausführungszeit eines Projektes unterstützt.

Zudem sorgen verschiedene Software-Lösungen des Weißenhorner Unternehmens dafür, die komplexen Aufgaben und Prozesse bei Großprojekten zu optimieren. Mit der Software Peri Path beispielsweise kann eine komplette Großbaustelle zur Verwaltung von Gerüstmaterial und Personal abgebildet werden. Anwender wissen zu jeder Zeit, ob Materialbewegungen stattfinden, wo auf der Baustelle sich Gerüste im Auf- oder Abbau befinden und wie viele Personen im Einsatz sind.

Nutzen für die Kunden sind der detaillierte Kostenüberblick durch eine zuverlässige Aufwandsplanung, umfangreiche Reportfunktionen. Last but not least sorgen Informationen in Echtzeit für eine Erhöhung der Produktivität auf der Baustelle.

Peri GmbH

www.peri.de⇥;⇥

Thematisch passende Artikel:

Modulgerüst fürs Meeresmuseum

Tallinn, die Hauptstadt Estlands, ist Europäische Kulturhauptstadt 2011. Als Herzstück der kulturellen Aktivitäten wird ein historischer Kuppelbau aus der Zarenzeit saniert und zu einem attraktiven...

mehr

Digitale Lösungen mit Mehrwert

Peri stellt erste mobile Apps zur Verfügung

Das Peri Handbuch dient Bau- und Gerüstbauunternehmen seit vielen Jahren als Ideengeber und wertvolle Arbeitshilfe. Den Mehrwert der Peri Systemgeräte, Dienstleistungen sowie Ausführungsbeispiele...

mehr

Skylotec stellt Chief Digital Officer ein

www.skylotec.com Marco Neutard hat seine Arbeit als Chief Digital Officer bei Skylotec aufgenommen. In dieser neu geschaffenen Funktion ergänzt er beim führenden Hersteller von Absturzsicherungen...

mehr

Bernd Landes neuer Chief Digital Officer bei Zeppelin Baumaschinen

Zeppelin Baumaschinen baut seine Digital-Kompetenz weiter aus und besetzt die neu geschaffene Position des Chief Digital Officer mit Bernd Landes. Seine Aufgabe ist es, die Digitalisierungsstrategie...

mehr

Kongress: Infrastruktur digital planen und bauen 4.0

www.bim-kongress.de Am 13. Und 14. September wird in Gießen der Kongress „Infrastruktur digital planen und bauen 4.0“ stattfinden.  Bei dieser Veranstaltung an der Technischen Hochschule...

mehr