REGUPOL VIBRATION FÜR DIE GEBÄUDELAGERUNG

Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses

Berlin-Mitte bietet durch das gut ausgebaute öffentliche Verkehrsnetz ideale Verbindungen in die anderen Stadtteile. Verkehrsdichte und Infrastruktur bedingen beim Planen und Bauen gerade hochwertiger Immobilien, besondere bauphysikalische Bedingungen beachten zu müssen.

Im Kreuzungsbereich Bernauer Straße und Brunnenstraße entsteht gegenwärtig der Neubau eines exquisiten Geschäfts- und Wohnhauses. Nicht allein die Lärmimmission durch Kraftfahrzeuge an der belebten Kreuzung war bei der Ausführungsplanung zu berücksichtigen.

Besondere Bedingungen

Vielmehr verlangte die Besonderheit, dass sich die auf der Bernauer Straße verlaufende Straßenbahnlinie und die unter der Brunnenstraße verlaufende U-Bahnlinie 2 hier kreuzen und einen nur minimalen Abstand zur Grundstücksgrenze haben, entsprechende Maßnahmen. Denn infolge der Anregung durch den Schienenverkehr ist mit störenden Erschütterungs- und sekundären Luftschallimmissionen zu rechnen. Ein entsprechendes Erschütterungsgutachten bestätigte diese Annahme.

Besondere Maßnahmen

Auf Basis des Gutachtens der Firma Müller-BBM GmbH und eines Pressungsplanes des Architekturbüros Pfeiffer Architekten wurde von BSW ein Maßnahmenkatalog für die horizontale, vollflächige Gebäudelagerung und vertikale Entkopplung des Gebäudes entwickelt. Aufgrund der auftretenden Pressungen zwischen 50 kN/m² und 300 kN/m² wurden für die Gebäudelagerung des ca. 600 m² großen Gebäudes zwei unterschiedliche Materialien im Verlegeplan berücksichtigt. Mit der Verlegung des Werkstoffs Regupol vibration 480 in 3-lagiger Ausführung (3 x 20 mm) werden Pressungen von 50 kN/m² bis 150 kN/m² abgedeckt.

Für die auftretenden Pressungen im Bereich von 150 kN/m² bis 300 kN/m² wurde der Werkstoff Regupol vibration 550, ebenfalls in 3-lagiger Ausführung (3x20 mm), eingesetzt. Das standardmäßig als Rollenware lieferbare Produkt, bestehend aus mit hochelastischem Polyurethan-Kautschuk gebundenen Gummifasern, wurde bei diesem Bauvorhaben als Sonderlösung mit Abmessungen von 2.000 x 1.250 x 20 mm geliefert. Dadurch konnte nicht nur der Verlegaufwand reduziert bzw. erleichtert werden, auch die Einhaltung des Rasterplans durch Plattenware im Rastermaß bot Vorteile für das ausführende Bauunternehmen. Um zu verhindern, dass die Stöße direkt übereinander liegen, wurde die mittlere Lage stoßversetzt angeordnet.

Für die vertikale Entkopplung des Gebäudes wurde der Einsatz von Regupol vibration 450 empfohlen. Die Montage der 50 bzw. 25 mm dicken Standardplatten (1.000 x 500 mm) an den Seiten- / Kellerwänden erfolgte durch Fixierung mit einem entsprechenden PU-Kontaktkleber. Auch hier wurden die Platten vor der Verfüllung zum Schutz mit einer PE-Folie abgedeckt.⇥■

BSW Berleburger Schaumstoffwerk GmbH, Bad Berleburg

www.berleburger.de

BAUTAFEL

Objekt: Neubau eines Geschäfts- und Wohnhauses, Berlin-Mitte

Bauherr: Brunnen 49 GmbH, Berlin
Architekten: Pfeiffer Architekten, Berlin
Ausführendes Unternehmen: HDAG Projekt GmbH, Berlin
BSW-Produkte: Regupol vibration 450, 480, 550

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-01

Keinerlei Wiener „Schmäh“

So ist es auch naheliegend, dass das älteste Spital Wiens, das Kaiser-Franz-Josef-Spital, in den nächsten Jahren Schritt für Schritt in ein zeitgemäßes, zukunftsorientiertes Krankenhaus...

mehr
Ausgabe 2011-05

Baustellenabsicherung sicher und flexibel

Neues Fertigteil „Mobil 65“

Das neue Fertigteil Mobil 65 ist ausgesprochen einfach im Handling. Eine patentierte Verbindungstechnik ermöglicht den extrem schnellen Auf- und Abbau der Schutzeinrichtung. Die Module werden frei...

mehr
Ausgabe 2013-04

Gas geben – aber sicher!

In den letzten Jahren haben sich die Belastungen auf unseren Straßen erheblich erhöht. Die Verkehrsdichte sowie der Schwerlastverkehr nehmen stetig zu. Neue Autobahnprojekte sind schwer...

mehr
Ausgabe 2009-04

Neue Auftragschancen aus ihrer Region

Baden-Württemberg Neubau eines Logistikzentrums 68542 Heddesheim Investitionsvolumen ca. 100 Mio. EUR Bayern Neubau eines 4-zügigen Gymnasiums mit 3-fach-Sporthalle 81827 München, Trudering-Riem...

mehr
Ausgabe 2009-03

Wasserstraßenkreuz Minden – Neubau einer Kanalunterführung

In Minden (Westfalen) überquert der Mittellandkanal die Weser. Westlich davon unterqueren auf dem tiefer liegenden Gelände die Werftstraße und eine Bahnlinie den Kanal. Da die über 90 Jahre alte...

mehr