Kamerafahrwagen und Kanalinspektionstechnik

www.jt-elektronik.de

Seit 1984 stellt JT-elektronik auf der IFAT aus. Auf dem Messestand werden neben den in der Praxis bewährten Produkten, wie dem elektronischen Kanalspiegel Fast Picture zur schnellen Haltungs- und Schachtinspektion, der bogen- und abzweiggängigen Lindauer Schere mit dem elektronischen Kanalverlaufsmess-System ASYS-3D und den Einheiten zur Kontrolle und Dichtheitsprüfung von Rohr- und Kanalleitungen, auch neue Produkte ausgestellt. Mit der „kanDa-Technik“ sollen die Kanalinspektionseinheiten auf ein neues Level gestellt werden. Die „kanDa-Technik“ ermöglicht schnelle Steuerungssignale sowie höhere Videoauflösungen bei weniger Kamerakabel-Gewicht und dadurch ein besseres Handling sowie eine bessere Qualität der neuentwickelten Fahrwagen und Kamerastrukturen. Zudem präsentiert JT-elektronik den neuen Kamerafahrwagen Turbo 150 HD mit der Kamera RZL 150 HD für neue Möglichkeiten bei der Inspektion von Sammelleitungen. Der neu entwickelte Fahrwagen, in Kombination mit der integrierten elektrischen Hub- und Kipp-Einheit, ermöglicht Inspektionen ab DN 150 bis > DN 2000 mm. Das neue Antriebskonzept und die daraus resultierende sehr starke Zugkraft lassen sehr hohe Einfahrtiefen in die Kanalleitung zu. Eine im Fahrwagen integrierte Kupplungseinheit reduziert die Zeit beim Zurückholen aus der Kanalleitung und verringert den Verschleiß von Getriebe und Motor. Viele weitere Features ergänzen das Grundsystem. Ein zweites Fahrwagensystem ab DN 100 mm sowie neue Einheiten zur Satelliten- und Schachtinspektion vervollständigen die neue Fahrwagen- und Kamerageneration. Eine zusätzliche Erweiterung für die neue Kamera RZL 150 HD stellt die DN- und Deformationsmessung mittels integriertem Laserkreis dar. Eine übersichtliche und flexibel an die Anwendung angepasste Bedienung, sowie integrierte Automatikfunktionen und Assistenzsysteme wie eine Live-Ansicht des Fahrwagen- und Kamerazustands im Kanal, sind nur einige Vorteile des neuen Systems.

Halle C3, Stand 105/204

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-11-12

Skalierbare Technik für das Untersuchen und Prüfen von Abwasserkanälen

www.rauschtv.com Die mobile Omicron von Rausch ist weltweit das erste Inspektionssystem in Full-HD, das sowohl Schiebe- als auch Fahrwagenbetrieb ermöglicht. Durch einen schnellen Wechsel des...

mehr

JT-elektronik GmbH – Innovative Inspektionstechnologie

Die IFAT öffnet von 5. Mai bis einschließlich Freitag, 9. Mai ihre Pforten. JT-elektronik präsentiert in Halle B4 auf den Ständen B4.122, B4.123 und dem danebenliegenden am Tor 5 angrenzenden...

mehr
Ausgabe 2010-09

Neues Standkonzept zeigt neue Perspektiven für die Umwelt auf

egeplast auf der IFAT Entsorga 2010

Die IFAT Entsorga ist die weltweit wichtigste Fachmesse für Innovationen in den Bereichen Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft. Auf einem 100 m2 großen Stand mit neuartigen...

mehr
Ausgabe 2014-03

Technologien der grabenlosen Rohrsanierung

Unter dem Motto „Underneath the City“ zeigt Sekisui SPR zur IFAT 2014 bewährte und neue Technologien der Rohrsanierung. Das Wickelrohrverfahren SPR wird live auf dem Messestand vorgeführt....

mehr
Ausgabe 2016-04

MAN: Flexibel, wirtschaftlich, umweltbewusst

Flexibilität, Wirtschaftlichkeit, Umweltbewusstsein, Praxistauglichkeit – Kommunen und Unternehmer in der Entsorgungswirtschaft, im Straßenbetriebsdienst und im Winterdienst stellen hohe Ansprüche...

mehr