Insituform Rohrsanierungstechniken GmbH Kooperationsvertrag nach 20 Jahren erneuertErfolgreiche Kooperation wird fortgesetzt

Der Kooperationsvertrag der Insituform Rohrsanierungstechniken GmbH (IRT) wurde zwischen den Gesellschaftern Per Aarsleff und Insituform Technologies Inc. nach 20 Jahren bestätigt und erneuert. Somit wird die IRT noch flexibler auf neue Marktrends und Kundenwünsche eingehen sowie Investitionen in neue Techniken und Marksegmente der Rohrsanierung tätigen können.

Die Pioniere und Weltmarktführer der Rohrsanierung Per Aarsleff (PAA, Dänemark) und Insituform Technologies Inc. (ITI, USA) haben gegen Ende 2009 ihren gemeinsamen Kooperationsvertrag aus dem Jahre 1989 aktualisiert und erneuert.

Damit wurden nach 20jähriger, sehr erfolgreicher Kooperation die geschäftlichen Rahmenbedingungen der Insituform Rohrsanierungstechniken GmbH auf ein aktuelles Fundament gestellt. Die im Sanierungsmarkt in der Form einzigartige 20jährige Zusammenarbeit zwischen Per Aarsleff und ITI blickt auf eine außerordentlich erfolgreiche Geschäftsentwicklung der IRT zurück. Jedoch spiegelte der in die Jahre gekommene Vertrag nicht mehr alle Bedingungen des heutigen Tagesgeschäfts wieder. Nicht zuletzt aus diesem Grund war die Anpassung des Vertragswerkes erforderlich und im Dezember 2009 in Hamburg finalisiert worden.

Das durch die langjährige Kooperation gewonnene Vertrauen stellt sich auch in dem neuen Vertragswerk dar. So ermöglicht dieses der IRT sich noch besser und unkomplizierter auf die modernen Markbedingungen einzustellen und Investitionen in neue Techniken oder in entsprechende Marksegmente zu tätigen. Nach der bereits umgesetzten strategischen Weichenstellung und den Anpassungen des Vertriebsnetzes wurden hiermit die maßgebenden geschäftlichen Rahmenbedingungen für die IRT in einer sehr weit reichenden Art und Weise neu justiert.

Dies wird insbesondere dem Netzbetreiber, also dem Kunden zugute kommen. Denn gerade in Zeiten wachsenden Wettbewerbs und knapper Haushaltsmittel ist es geboten, die Strukturen und Rahmenbedingungen eines Unternehmens nachhaltig und effizient auszurichten. Selbstverständlich steht dabei die dauerhafte  Zufriedenheit unserer Kunden im Fokus.

Als kleines, aber bezeichnendes Beispiel dieser Effizienz und neuen Phase der Kooperation werden IRT, ITI und Per Aarsleff zu einem Gemeinschaftsstand auf der IFAT 2010 in München einladen. Weitere entsprechende Aktivitäten, wie die Ausweitung der Produktpalette in den verschiedenen Marksegmenten der IRT werden in Kürze bekannt gegeben.n

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-03

Synthesefaserliner mit LED-Härtung

Die Aarsleff Rohrsanierung GmbH vereint in dem neuen Verfahren „Synthesefaserliner mit LED -Härtung“ die Vorteile der beiden Schlauchliningverfahren Synthesefaserliner mit Warmhärtung und...

mehr
Ausgabe 2015-04

Aarsleff: Norddeutschland unter neuer Führung

Zum 01.05.2015 übernahm Herr Andreas Reck die Leitung der Niederlassung Hamburg sowie der Zweigniederlassung Northeim der Aarsleff Rohrsanierung GmbH. Mit Andreas Reck konnte Aarsleff eine Fach- und...

mehr
Ausgabe 2013-06

„Synergieeffekte und neue Möglichkeiten“

Was bedeutet diese Entscheidung für die deutsche Unternehmenstochter? Die 100%ige Übernahme der Gesellschafteranteile durch das dänische Bauunternehmen Aarsleff A/S hat verschiedene positive...

mehr
Ausgabe 2010-7-8

Jetzt mit neuem Web-Auftritt

www.insituform.de

Die Insituform Rohrsanierungstechniken GmbH, Branchenpionier und Marktführer der grabenlosen Kanalsanierung, präsentiert Kunden und Interessenten die jüngst aktualisierte Webseite im neuen...

mehr

Insituform setzt auf langjährige Erfahrung

Mit der soliden Produkterweiterung um die Integration des Schacht- und Großprofilsegments, einem lichthärtenden Glasfaserliner und dem neuen Geschäftsbereich für die Sanierung von privaten...

mehr