MATERIALVERTEILUNG

Finliner dosiert das Material ganz präzise

Der innovative Finliner ist ein Anbaugerät für Radlader. Es dient dazu, Beton, Sand, Split, Schotter oder anderes Material gleichmäßig und präzise dosiert an den vorgesehenen Stellen einzubringen.

Finliner von Optimas besteht aus einem Materialbehälter mit einem Fassungsvermögen von 1,0 m³. Die Schaufel ist 2,0 m breit und das Förderband 2,5 m lang. Angetrieben wird diese Materialverteilschaufel hydraulisch. Sie ist ohne Probleme mit jedem Radladersystem kombinierbar. Exakt dosieren kann der Fahrer über die Geschwindigkeit des Förderbandes bzw. die Fahrgeschwindigkeit des Radladers. Überall dort, wo zum Beispiel ein Fundament oder Rückenstützbeton eingebaut werden muss, wo Gräben oder Kanäle wie im Leitungsbau präzise, eventuell auch mit unterschiedlichen Materialien, befüllt werden müssen, ist der Optimas Finliner eine hervorragende Hilfe.

Präzise steuerbar - Übermaterial fällt deshalb nicht an

Hilfe heißt, die Arbeit wird mit dem Finliner schneller erledigt als das bisher der Fall war. Die Dosierung ist präzise steuerbar. Und das hat in aller Regel auch Materialersparnis zur Folge. Unterm Strich spart man also mit dem Optimas Finliner Zeit und Geld. Ein nennenswerter Platzbedarf auf der Baustelle ist nicht erforderlich, da der Radlader parallel zur jeweiligen Einbaustelle oder -fläche fahren kann. Interessant ist dieses Anbaugerät für viele Branchen. Es ist sowohl gut für den Straßen- als auch für den Rohrleitungsbau nutzbar. Und auch Pflasterbetriebe und GaLaBau-Firmen haben davon einen hohen Nutzen. Die Optimas Materialverteilschaufel Finliner ist überdies eine gute Basis für kontinuierliche, schnelle Arbeit. Da das Gerät hydraulisch angetrieben wird, gibt es anders als beim Einsatz von körperlicher Arbeit keine Leistungsschwankungen. Am Montag kann genauso viel eingebaut werden wie am Ende der Woche. Auch dies ist ein Aspekt, der für viele Baubranchen von hoher Wichtigkeit ist. Vorgestellt wurde der Finliner auf der Mawev-Show. Weitere Informationen gibt es bei Optimas direkt und auf der demopark im Juni wird dieses Anbaugerät ebenfalls zu sehen sein.⇥■

Optimas GmbH

www.optimas.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-08

Kabel leichter und schneller verlegen

Der „Finliner“ wird hydraulisch betrieben und an einen Radlader angebaut. Das geht per Schnellwechlser sehr flott. Ist der „Finliner“ montiert, kann er um 90° nach vorn geschwenkt werden. Dann...

mehr
Ausgabe 2014-04

PlanMatic perfektioniert

Bis zu 1.500 m² Unterbau plus 1.500 m² Feinplanum kann man mit dem Optimas PlanMatic pro Tag einbauen. Dieses hervorragende Anbaugerät für Radlader, Kompakt- und Teleskoplader ist nun mit einer...

mehr
Ausgabe 2017-06

Schnell verfüllt

Hydraulisch betriebene Materialverteilschaufel

In die 60 cm tiefen Gräben werden die grünen Drainagerohre verlegt. Dann verfüllt die Optimas „Finliner“ dieselben in beachtlich kurzer Zeit. Der Radlader, an den die...

mehr
Ausgabe 2018-06

Optimas: Multi6 jetzt auch für Mini- und Kompaktbagger

Die Firma Optimas stellt zum ersten Mal während der Messe den Pflastergreifer Multi6 in der „Lightversion“ vor. Light heißt in diesem Fall, dass er als Anbaugerät für Bagger ab 1,7 Tonnen...

mehr
Ausgabe 2014-07

Viele Weiterentwicklungen und Neuheiten

Optimas, der Spezialist für Pflasterverlegemaschinen und -geräte, wird auf der NordBau wie auch auf der GaLaBau sein komplettes Programm zeigen. Bauunternehmen, Pflasterbetrieben und GaLaBauern wird...

mehr