Ejot Fassadendübel

Vorgehängte hinterlüftete Fassaden bieten Architekten eine Vielfalt an Gestaltungsmöglichkeiten und werden immer beliebter. Speziell für stabwerksförmige Unterkonstruktionen bietet Ejot drei Fassadendübeltypen an, deren Schrauben am Kopf über ein Anschlussgewinde M8 x 13 mm verfügen. Dieses Gewinde dient zur Verankerung horizontal und schräg angeordneter Edelstahlstäbe, an denen Tragprofile für die Fassadenbekleidung befestigt werden.
Insgesamt sind drei Dübeltypen mit Schrauben aus Edelstahl A4 und einem Anschlussgewinde M8 x 13 mm erhältlich. Für Beton und Vollsteinmauerwerk gibt es den Ejot SDF-KB-10V/M8x13-E in der Länge 60 mm. Dieser Dübel zeichnet sich durch eine extrem kurze Verankerungstiefe aus. Für Untergründe aus Beton-, Vollstein- und Lochsteinmauerwerk ist der SDF-KB-10H/M8x13-E erhältlich. Für Untergründe aus Porenbeton steht der SDP-KB-10G/M8x13-E zur Verfügung. Beide Dübel sind jeweils in den Längen 80 und 100 mm erhältlich. Die Dicke der nichttragenden Putzschicht darf bei den langen Versionen maximal 30 mm betragen.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 7-8/2011

Einer für alle Fälle

Neuer Rahmendübel HRD 10

Der Befestigungsspezialist Hilti hat den erfolgreichen Rahmendübel HRD weiterentwickelt: Durch zwei Einbindetiefen können das Lastniveau und der Setzaufwand optimal aufeinander abgestimmt werden....

mehr