Effizienz im Einsatz

Leistung, Qualität und Verbrauch stets im Blick

Maschinen, die mit intelligenten Funktionen den Bediener dabei unterstützen, die optimale Balance zwischen Performance, höchster Qualität und niedrigen Kosten zu halten – schaut so die Zukunft aus? Nein, es ist ein Blick in die Gegenwart.

Zuverlässig, flexibel, intelligent und belastbar, effizient im Einsatz, bei hochwertigen Arbeitsergebnissen und möglichst geringen Ausfallzeiten, mit hilfsbereitem Naturell, anderen auch mal lästige Arbeiten abnehmend – so mag sich mancher Chef seine Mitarbeiter erhoffen, so erhoffen die sich ihre Kollegen.

Aber die Rede ist nicht von der neuesten Wünsch-Dir-was-Stellenausschreibung, sondern von einer neuen Baumaschinen-Serie. Denn mit der neuen Großfräsen-Generation konnte Kaltfräsen-Spezialist Wirtgen das Fräsen in vielerlei Hinsicht spürbar verbessern. Ziel der auf der letzten Bauma vorgestellten Baureihe war, neue Maßstäbe bei Flexibilität, Effizienz und Qualität zu setzen und den Bedienern das Leben spürbar zu erleichtern.

Digitalisierung professionell umgesetzt

Flexibilität: Mit Arbeitsbreiten zwischen 1,5 m und 3,8 m und Frästiefen bis 350 mm sowie einer Vielzahl an Fräswalzen bzw. Fräsaggregaten können die neuen Wirtgen Großfräsen bei verschiedensten Fräsaufgaben eingesetzt werden.

Effizienz: Mit Connected Milling setzt Wirtgen auf direkten Informationsfluss zwischen Maschine, Bediener, Servicewerkstatt und Dispositionsbüro; Basis ist die bestehende Wirtgen Group Telematiklösung Witos. Connected Milling liefert Live-Informationen zu Leistung und Kosten.

Qualität und Doku: Mit intelligenten Assistenzsystemen wie Mill Assist oder Performance Tracker erleichtert Wirtgen nicht nur die präzise Steuerung der neuen Kaltfräsen, sondern auch die Ermittlung der Fräsleistung – die digitalen Helfer geben Feedback in Echtzeit.

Leistung: Dieselmotoren der neuesten Generation sorgen für kraftvollen Antrieb bei sparsamem Verbrauch. Beim Topmodell bis zu einer Gesamtleistung von über 1000 PS, zur Verfügung gestellt von gleich zwei Motoren, die sich je nach Einsatz auf Geschwindigkeit, Qualität oder Sparsamkeit optimieren lassen.

Gesteigerter Bedienkomfort

Die digitalen Assistenzsysteme erhöhen nicht nur Leistung, Qualität und Effizienz der neuen Top-Kaltfräsen, sondern erleichtern durch automatisierte Prozesse auch die Arbeitsabläufe der Piloten. Noch nie ließ sich ein derartiger Leistungsumfang so leicht und verständlich bedienen.

Großfräsen-Flaggschiffe komplettieren Wirtgen F-Serie

Wirtgen GmbH

www.wirtgen-group.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-02

Wirtgen: Neuer WR 240i

Mit der neuen Generation des Kaltrecyclers und Bodenstabilisierers WR 240i ist Wirtgen eine mit technischen Raffinessen gespickte Innovation – „close to our customers“ – gelungen. Seine...

mehr
Ausgabe 2017-06

Zusammenschluss: Wirtgen Group und Deere & Company

www.wirtgen-group.com Die Wirtgen Group hat dem Verkauf der Unternehmensgruppe an Deere & Company zu einem Verkaufspreis von rd. 4,4 Mrd. € zugestimmt. Der international tätige, inhabergeführte...

mehr
Ausgabe 2020-05

Fräsleistung auf die Straße gebracht

Großfräsen-Flaggschiffe komplettieren Wirtgen F-Serie

Die neuen Großfräsen W 220 Fi und W 250 Fi bedienen bei einer maximalen Frästiefe von bis zu 350 mm ein breites Anwendungsspektrum – von der Deckschichtsanierung über Feinfräsarbeiten bis zum...

mehr
Ausgabe 2019-7-8

Intelligente Kaltfräsen

Leistung, Qualität und Verbrauch immer im Blick

Maschinen, die selbstständig denken und den Bediener dabei unterstützen, immer die optimale Balance zwischen Leistung, Qualität und Kosten zu halten: Bei der neuen Großfräsen-Generation von...

mehr
Ausgabe 2020-03

Wirtgen Großfräse W 210 Fi

Effizienzmeister im Einsatz

Den Mehrwert ihrer technologischen Innovationen demonstrierten drei W 210 Fi bei der Instandsetzung der A 31, die die A 4 Mailand-Venedig mit den Alpen verbindet. Auf einem 1,4 Kilometer langen...

mehr