BPO ASPHALT

Echtzeit-Bauprozesssteuerung

Die Echtzeit-Bauprozesssteuerung von Volz Consulting zielt darauf ab, Prozesse im Straßenbau komplett zu verändern. Ende Juli wurde dieses Ziel erstmals unter realen Bedingungen umgesetzt, indem die Bauprozesse tatsächlich prozesssicher in Echtzeit durch ein integriertes Telematiksystem gesteuert wurden. Hierfür war es notwendig, die Planung völlig neu zu definieren und mobil dort zu ermöglichen, wo Straßenbauunternehmen das Geld verdienen: Auf der Baustelle.

Prozessoptimierung bedeutet Dinge zu verändern. Doch um eingetretene Pfade zu verlassen, gehört der Mut die Dinge nicht einfach hinzunehmen, sondern in Frage zu stellen. Dabei geht es Volz Consulting nicht darum, Prozesse einfach nur zu verbessern. Es geht nicht darum, ein paar Minuten bei der Planung zu sparen. Es geht um die Vision eines völlig anderen Straßenbauprozesses. Und diese Vision wurde am 26.07.14 Wirklichkeit, indem Bauprozesse zum ersten Mal prozesssicher in Echtzeit durch ein integriertes Telematiksystem gesteuert wurden.

Mobile Bauplanung

Mit BPO Asphalt konnte das erste Mal die Vision der Mobilen Planung in der Realität umgesetzt und angewendet werden. Lästiges skizzieren und zeitraubendes Übertragen in Excel-Tabellen konnte entfallen, Voraufmaß-Blätter wurden überflüssig. Die Berechnung der Fläche und Tonnage erfolgte automatisch durch das System und durch die Synchronisationsfunktion konnte geräteunabhängig geplant werden. Das heißt auf der Baustelle konnten Parameter via Smartphone erfasst und bei Bedarf im Baubüro oder von unterwegs nachbearbeitet werden. Alle notwendigen Unterlagen wie beispielsweise die Mischgutbestellung wurden automatisch vom System generiert und konnten noch direkt vor Ort an die Mischanlage übermittelt werden.

Taktplanung

Wichtige Voraussetzung für die Bauprozesssteuerung in Echtzeit ist eine weitere Detaillierung der heutigen Bauplanung. Dazu wird die Taktplanung notwendig, die den Einbauprozess, die LKW-Logistik und die Mischanlagen harmonisch miteinander verknüpft. Trotz des zusätzlichen Planungsschrittes war die gesamte Vorbereitung mit BPO Asphalt in einem Bruchteil der üblichen Zeit abgeschlossen.

Praxisreport

Am 26.07.14 wurde in Wäschenbeuren die Ortsdurchfahrt mit Echtzeit Bauprozesssteuerung saniert. Für die meisten der anwesenden Passanten unbemerkt, blieb der Pilottest einer Weltneuheit: Die Vernetzung von Asphaltmischanlage, LKW-Logistik und der Baustelle durch ein leistungsstarkes Telematiksystem zur Bauprozessoptimierung - kurz BPO Asphalt. In Zusammenarbeit mit der ASR GmbH in Fellbach und der Asphaltmischwerk Staufen GmbH & Co. KG konnte die Sanierung der Ortsdurchfahrt mit BPO Asphalt begleitet werden. Es war die langersehnte Feuertaufe des über mehrere Jahre entwickelten Systems, das baumaschinenunabhängig als Hang-on-Lösung konzipiert wurde. Das heißt, das System ist sofort einsatzbereit und es müssen keine Modifikationen an Maschinen vorgenommen werden. BPO Asphalt ist modular aufgebaut und ermöglicht verschiedene Systemumfänge, die je nach Projekt auch noch vor Ort ausgewählt werden können. Dadurch wir ein Höchstmaß an Flexibilität gewährleistet, sodass immer die passende Lösung für das jeweilige Bauvorhaben gewählt werden kann. Im Rahmen des Pilottests wurden an der Mischanlage in der Nähe von Schwäbisch Gmünd Lieferscheindaten erfasst, die durch BPO Asphalt in Echtzeit verarbeitet, aufbereitet und auf der Baustelle bereitgestellt wurden. Dadurch herrschte immer Klarheit über die aktuelle Materialversorgung. Außerdem wurden LKW mit Telematik ausgerüstet, um die Lieferkette zur Baustelle transparent darzustellen. Dadurch gelang es, die Baustelle prozesssicher zu vernetzen und die Kommunikationswege grundlegend zu vereinfachen.

Einbaubeginn

Der Einbau begann wie geplant um 7:30 Uhr am Ortseingang mit einer Verkehrsinsel in der heiß-an-heiß Bauweise mit zwei gestaffelten Fertigern. Der Einbau verlief trotz der zahlreichen Schächte reibungslos bis um 11:10 Uhr ein Regenschauer einsetzte, der sich zu einem starken Sommerregen entwickelte. Die Kolonne hatte keine andere Wahl, als den Einbau abzubrechen und mit den Fertigern auszufahren. Der Druck auf alle Beteilig­ten stieg, da die Vollsperrung der Ortsdurchfahrt nur für den Samstag vorgesehen war. Nach ziemlich genau 90 Minuten klarte es langsam wieder auf und der Einbau konnte fortgesetzt werden. Doch leider hatte der Regen den gesamten Taktplan und die Vorgaben zunichtegemacht.

Durch den Einsatz von BPO Asphalt konnte diese Situation jedoch bestens bewältigt werden. Denn das System ist genau für diese Anforderungen entwickelt worden. In nur wenigen Sekunden konnte der gesamte Taktplan verschoben werden. Alle Beteiligten wurden in Echtzeit informiert. Die Verschiebung der roten Soll-Taktline wurde im Weg-Zeit-Diagramm durch die orangene Taktline dokumentiert, die als neue Zielvorgabe diente und an der sich die blaue Ist-Taktlinie messen lassen musste.

Dokumentation

Neben der reinen Steuerung des Einbaus bietet BPO Asphalt noch viele weitere Funktionen. Darunter zählt beispielsweise die Mitteilungszentrale, das Bautagebuch oder das Analyse- und Dokumentationsmodul, mit der sämtliche Zwischenfälle festgehalten und nach Abschluss der Baumaßnahme analysiert werden können und dem Qualitätsmanagement völlig neue Möglichkeiten bietet. Gerade bei Qualitätsproblemen oder beim lästigen Standzeitthema, kann die Dokumentations- und Analysefunktion Transparenz schaffen.

Echtzeitauswertung

Das Gegenstück zur Ex-Post-Dokumentation bildet die umfangreiche Echtzeit-Auswertung. Dadurch erhalten der Einbaumeister, der Mischmeister und die Fahrer alle wichtigen Informationen, die sie benötigen. Tonnagen werden summiert, fehleranfällige Addition von Hand wird vermieden. Somit ist immer klar wie viel Material im Zulauf ist, wie viel verbaut wurde und wie viel Material noch offen ist.

Verbrauchskontrolle

Für die Baustelle werden auf dieser Basis Verbrauchswerte errechnet und Soll-Vorgaben angezeigt. Mehr- oder Minderverbräuche werden separat ausgewiesen und auf das Tagesziel hochgerechnet. Abweichungen werden sofort ersichtlich und sind auf einen Blick verfügbar. Ebenso enthalten ist eine Einbaugeschwindigkeitsempfehlung, die in Abhängigkeit der aktuellen Materialversorgung in Echtzeit errechnet wird, um unnötige Einbaustopps zu vermeiden und die Ebenheit zu verbessern.

Vorteile für Mischanlagen

Aber auch an der Asphaltmischanlage hilft BPO Asphalt die Abläufe zu verbessern. Umlauflisten zur Steuerung des Lieferverkehrs müssen an der Mischanlage nicht mehr geführt werden. Es herrscht immer Klarheit darüber, wann der nächste LKW an der Anlage eintreffen wird. Das erlaubt die Produktion genau auf den momentanen Bedarf der Baustelle abzustimmen und die vorhandenen Kapazitäten besser auszunutzen.

Restmengenproblem

Auf den letzten Metern einer Baumaßnahme wird es immer spannend. In Wäschenbeuren war das Restmengenproblem aufgrund der ständig wechselnden Einbaubreiten eine besondere Herausforderung. Besonders weil das Baustellenpersonal diese Aufgabe neben den gewohnten Tätigkeiten noch zusätzlich ausführen muss. Und genau in dieser Situation musste sich BPO Asphalt bewähren. Im richtigen Moment musste das System die gewünschte Zahl liefern. Und das tat es. Im sportlichen Wettkampf Bauleiter vs. System, musste Herr Frei von der ASR zugeben: „Das System stimmt mit meinen ermittelten Werten überein. Nur dass man mit dem System diese Werte nicht mehr umständlich ermitteln, sondern einfach nur noch ablesen muss.“
Die Baumaßnahme konnte trotz des Regeneinbruchs an einem Tag fertig gestellt werden. BPO Asphalt lief auf einem Tablet-PC über 13 Stunden fehlerfrei. Der erste Praxistest war ein voller Erfolg und übertraf die Erwartungen aller Beteiligten.

Analyse

Nach der Baustelle ist vor der Baustelle. Und damit es das nächste Mal noch besser wird, gibt es umfangreiche Analysemöglichkeiten, die alle bisherigen Auswertungsarten in Form von Kennzahlen integriert und erweitert. Im Nachgang ist es möglich, alle Vorkommnisse der Baustelle zu archivieren oder mit dem Qualitätsmanagement abzustimmen.

Standzeiten

Wie lange hat sich ein LKW auf der Baustelle aufgehalten? Sind die Standzeiten berechtigt? Heutzutage können diese Fragen bereits nach einigen Tagen nicht mehr beantwortet werden. Mit BPO Asphalt können Standzeiten der LKW minutengenau ausgewertet werden und sind genau nachvollziehbar. Und das im Handumdrehen. Sämtliche Daten können nach MS Excel exportieren werden. Lieferscheindaten im Büro abtippen gehört damit der Vergangenheit an. 

Systemanforderungen

Ein System für Baustellen muss sich den härtesten Anforderungen stellen. Es muss stabil laufen und einfach bedienbar sein. Und das ist nicht einfach. Deshalb hat Volz Consulting jede Funktion immer wieder hinterfragt und in endlosen Entwicklungszyklen die Benutzeroberfläche immer weiter perfektioniert. Das Ergebnis ist ein User-Interface, das genau das tut, was man sich erhofft. Es ist möglich, BPO Asphalt auf jedem Smartphone oder Tablet-PC auszuführen. Unabhängig davon, ob es das Equipment des Unternehmens oder das private Gerät ist. Das ist besonders wichtig, falls beispielsweise einmal der Akku leer sein sollte.
Selbst wenn die Netzabdeckung Lücken aufweist, bleibt das System ohne Einschränkung weiterhin bedienbar. Und falls die Baustelle in einem Funkloch liegt, gibt es Alternativen. Mit BPO Asphalt kann jedes Projekt, unabhängig ob es eine Ortsdurchfahrt, eine Autobahn oder eine Landebahn ist, abgewickelt werden.

Volz Consulting

Stefan Volz, Geschäftsführer, Volz Consulting

www.volzconsulting.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-07

Alles vernetzt

Ganzheitliches Prozessmanagement für Beton

Für die Planung, Steuerung und Analyse des Bauprojektes setzte die ARGE A7 eine Software zur Optimierung des gesamten Bauprozesses ein. Man entschied sich hierbei für die Betreuung durch den...

mehr
Ausgabe 2017-05

Entscheidung für gezielte Prozessoptimierung mit BPO

www.volzconsulting.de Als innovatives Bauunternehmen in Hessen interessiert sich die Joh. Wachenfeld GmbH & Co. KG traditionsgemäß für Prozessoptimierung, um Abläufe transparenter und effizienter...

mehr
Ausgabe 2014-06

Prozessoptimierung im Straßenbau

Während die Industrie stark auf einen technischen Ansatz fokussiert, greift der Lösungsansatz von Volz Consulting deutlich früher an – nämlich bei der Planung. Denn der Planungsprozess im...

mehr

Prozessoptimierung im Straßen- und Tiefbau

BPO Technologietag 2017

Besondere Highlights waren die Erfahrungsberichte von einigen Bauunternehmen, die bereits mehr als 4 Jahre mit BPO arbeiten und Prozesse in Echtzeit steuern. Zu den BPO-Vertragskunden zählen in...

mehr
Ausgabe 2015-04

Baustelle auf der B28 in Echtzeit gesteuert

Ein solches System zur Prozessoptimierung ist BPO Asphalt. Der Name steht für die Bauprozessoptimierung und wird von dem Pforzheimer Ingenieurbüro Volz Consulting entwickelt. Im vergangenen Jahr...

mehr